1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. CoWoS: TSMCs 1.700-mm²-Interposer nimmt 5-nm-Chips auf

CoWoS: TSMCs 1.700-mm²-Interposer nimmt 5-nm-Chips auf

Veröffentlicht am: von

tsmc-interposerTSMC hat gemeinsam mit Broadcom die eigenen Interposer- und Interconnect-Technologie CoWoS (Chip-on-Wafer-on-Substrate) in die Produktionsreife gebracht und wird in dieser Zusammenarbeit wohl bald konkrete Produkte ankündigen. Die Besonderheit in der Zusammenarbeit liegt in der Größe des gemeinsam entwickelten Interposers. Dieser kommt auf eine Fläche von 1.700 mm² und soll neben in 5 nm (N5) gefertigten Chips schnellen HBM aufnehmen.

Mitte des vergangenen Jahres zeigte TSMC ein entsprechendes Konzept. In diesem kamen zwei 600 mm² großen Chips zum Einsatz, an die jeweils vier – also insgesamt acht – HBM-Chips angebunden waren. Die Chips kommen somit zusammengenommen auf 1.800 mm², die allesamt auf einem 2.500 mm² großen Interposer untergebracht sind.

Die nun konkretere Ausführung ist mit 1.700 mm² deutlich kleiner, jedoch vergleichsweise herausfordernd in der Fertigung. TSMC kombiniert zusammen mit Broadcom eine unbekannte Anzahl an SoC-Dies mit sechs HBM-Speicherchips. In diesem Zusammenhang ist die Rede von einer Maximalkapazität von 96 GB – was für den Einsatz von HBM2E mit bis zu 16-Hi-Stacks spricht. Die Speicherbandbreite wird mit bis zu 2,7 TB/s angegeben – entsprechend 460 GB/s pro HBM2E-Speicherstack. SK Hynix und Samsung haben bereits vor einiger Zeit die entsprechenden Speicherchips angekündigt.

Im Zusammenhang mit der Ankündigung sieht TSMC den Einsatz von CoWoS in Chips für HPC-, 5G- und Machine-Learning-Anwendungen. In welchem Bereich Broadcom hier zusammen mit TSMC nun ein konkretes Produkt vorstellen wird, ist unklar. Mit dem Tomahawk 4 (BCM56990) hat Broadcom Ende des vergangenen Jahres den laut eigenen Angaben größten und komplexesten Netzwerk-SoC vorgestellt. Dieser setzt jedoch nicht auf CoWoS und ein entsprechendes Packaging.

"Broadcom is happy to have collaborated with TSMC on advancing the CoWoS platform to address a host of design challenges at 7nm and beyond," sagt Greg Dix, Vice President des Engineering für ASIC-Produkte bei Broadcom. "Together, we are driving innovation with unprecedented compute, I/O and memory integration and paving the way for new and emerging applications including AI, Machine Learning, and 5G Networking."

TSMC ist nicht der einzige Hersteller, der an solchen technischen Umsetzungen arbeitet. Intel präsentierte erst kürzlich eine Weiterentwicklung von EMIB (Embedded Multi Die Interconnect Bridge) als Co-EMIB und ein Omni-Directional Interconnect (ODI) soll die Kommunikation zwischen den Chips beschleunigen. Mit der aktuellen Ryzen-Generation sprach AMD ausführlich über die Herausforderungen und Umsetzungen des Packaging.

Gegenüberstellung der Chiplet-Technologien
  AMD Intel Intel TSMC
Packaging MCM EMIB FOVEROS CoWoS
Channel - 1 mm - 500 µm
Interconnect Chiplet-Bumps 130 µm 45 µm 36 µm 40 µm
Bump-Dichte 60 / mm² 560 / mm² 828 / mm² 625 / mm²
Interconnect Infinity Fabric (IF) Advanced Interface Bus (AIB) - LIPINCON
Datenrate 10,6 GT/s 2 GT/s - 8 GT/s
Leistungsaufnahme 2 pJ/Bit 0,3 pJ/Bit 0,2 pJ/Bit 0.56 pJ/bit
konkrete Umsetzung Ryzen 3. Gen
Ryzen Threadripper 3. Gen
EPYC 2. Gen
Stratix 10
Kaby Lake-G
Lakefield -

Welche ist die beste CPU?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen Intel- und AMD-Prozessoren hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Prozessoren aktuell die beste Wahl darstellen - egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • AMD Ryzen 7 3800X im Test: Ein hungriger Lückenfüller

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMDRYZEN93900X

    Kurz vor dem Start des lange ersehnten AMD Ryzen 9 3950X und der kommenden Threadripper-Modelle schließen wir eine weitere Lücke in unserer Testdatenbank und stellen den AMD Ryzen 7 3800X auf den Prüfstand, der über acht Kerne verfügt, gegenüber seinem kleinen Schwestermodell jedoch in einer... [mehr]

  • In Spielen König, sonst eher ein kleiner Prinz: Intel Core i5-10600K und Core...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-CML-S

    Heute ist es soweit und wir dürfen die ersten Leistungsdaten des Core i5-10600K und des Core i9-10900K präsentieren. Damit öffnet Intel seine Comet-Lake-Prozessoren für den Markt, denn ab heute sind die ersten Modelle im Handel verfügbar. Die Kernkompetenzen der neuen Prozessoren liegen vor... [mehr]

  • AMD hängt Intel weiter ab: Der Ryzen 9 3950X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-3950X

    Besser spät als nie – so ließe sich das Timing für unseren Test des Ryzen 9 3950X wohl am besten zusammenfassen. Zum Ursprünglichen Termin der Tests konnte uns AMD kein Sample zur Verfügung stellen und so mussten wir uns etwas gedulden, bis auch wir den 16-Kerner testen konnten. Der... [mehr]

  • Insider-Gerüchte: Intel streicht 10-nm-Pläne für den Desktop komplett

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Aus Insiderkreisen haben wir einige exklusive Informationen zu zukünftigen Desktop-Prozessoren von Intel erhalten. Die Quelle hat sich in der Vergangenheit zu CPU-Themen bereits mehrfach aus treffsicher erwiesen. Dennoch sollte wie bei allen Gerüchten dieser Art eine gewisse Vorsicht an den... [mehr]

  • Ein Athlon ist noch längst kein Ryzen: Der Athlon 3000G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_ATHLON_200GE

    Für den Athlon 3000G hat sich AMD ein knappes Zeitfenster ausgesucht. Letzte Woche hab es die Testberichte zum Ryzen 9 3950X, zum 25. November erfolgt der Marktstart und auch die Tests zu den Ryzen-Threadripper-Prozessoren werden dann veröffentlicht. Dementsprechend fokussieren wir uns heute auf... [mehr]

  • Schneller dank Zen 2: Ryzen Threadripper 3960X und 3970X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN-THREADRIPPER-3RDGEN

    Nachdem sich AMD auf dem klassischen Desktop mindestens auf Augenhöhe zu Intel sieht, will man nun den bereits vorhandenen Vorsprung im High-End-Desktop weiter ausbauen. Den Anfang machen der Ryzen Threadripper 3960X mit 24 und der Ryzen Threadripper 3970X mit 32 Kernen. Zum Vorgänger... [mehr]