1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Schneller Speicher: Samsungs Flashbolt-HBM2 erreicht 3,2 GBit/s

Schneller Speicher: Samsungs Flashbolt-HBM2 erreicht 3,2 GBit/s

Veröffentlicht am: von

samsung-hbm2Ihm Rahmen der GPU Technology Conference (GTC) hat Samsung eine neue HBM2-Generation vorgestellt. Diese hört auf den Namen Flashbolt und wir als High Bandwidth Memory (HBM2E) bezeichnet. Der Flashbolt-HBM2 folgt auf Aquabolt, der im Januar 2018, also vor etwas mehr als einem Jahr, vorgestellt wurde.

Mit dem Flashbolt-HBM2 erhöht Samsung die Datenrate von 2,4 GBit/s pro Pin auf 3,2 GBit/s, also um gut 33 %. Außerdem bietet der Speicher eine Kapazität von 16 GBit pro Die. Ein Stack mit acht Speicherlayern kommt auf eine Kapazität von 16 GB und eine Bandbreite von 410 GB/s.

Auf aktuellen Grafikkarten mit HBM2 wie der AMD Radeon RX Vega 56 und 64 sowie der NVIDIA Titan V wären damit Speicherbandbreiten von bis zu 820 bzw. 1.230 GB/s möglich. Mit vier Stacks bestückte Karten (wie der Tesla V100 von NVIDIA oder der AMD Radeon VII) wären sogar 1,64 TB/s möglich.

Gegenüberstellung der HBM-Generationen von Samsung

Flashbolt AquaboltFlarebolt
Kapazität 16 GB 8 GB4 / 8 GB
Datenrate pro Pin 3,2 GBit/s 2,4 GBit/s1,6 / 2,0 GBit/s
DRAM-Layer 8 84 / 8
Kapazität pro Layer 16 GBit 8 GBit4 / 8 GBit
Fertigung der DRAM-Layer - 20 nm20 nm
Speicherinterface 1.024 Bit 1.024 Bit1.024 Bit
Bandbreite pro Chip 410 GB/s 256 GB/s204,8 GB/s
Spannung - 1,35 V1,2 V

Derzeit nennt Samsung noch keine weiteren Details zum Flashbolt-HBM2. So sind keinerlei Informationen über die Betriebsspannung genannt worden. Auch die Fertigungstechnologie der DRAM-Layer sind bisher unbekannt.

"Flashbolt’s industry-leading performance will enable enhanced solutions for next-generation data centers, artificial intelligence, machine learning, and graphics applications," sagt Jinman Han, Senior Vice President des Memory Product Planning und Application Engineering Team bei Samsung. "We will continue to expand our premium DRAM offering, and improve our ‘high-performance, high capacity, and low power’ memory segment to meet market demand."

Samsung wird sicherlich zu einem späteren Zeitpunkt noch weitere Details nennen. Unbekannt ist derzeit zudem, auf welchen GPU-Beschleunigern oder auch FPGAs und anderweitiger Hardware der Flashbolt-HBM2 von Samsung zum Einsatz kommen soll.