1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Prozessoren
  8. >
  9. Ryzen 9 3950X inzwischen großflächig für 829 Euro erhältlich

Ryzen 9 3950X inzwischen großflächig für 829 Euro erhältlich

Veröffentlicht am: von

ryzen3000-boxNeues Jahr – Neues Glück. Ab Ende November ist das Ryzen-Flaggschiff Ryzen 9 3950X mit 16 Kernen auf dem altbekannten Sockel AM4 bereits erhältlich. Wobei von einer guten Verfügbarkeit konnte im alten Jahr nicht wirklich die Rede sein. Wer nicht sofort zum Start am 25. November zugeschlagen hatte, musste entweder wochenlang warten oder ein paar hundert Euro Aufpreis zahlen.

Inzwischen hat sich die Liefersituation um den Ryzen 9 3950X aber deutlich verbessert. Anstatt über 900 Euro für einen sofort lieferbaren Prozessor zahlen zu müssen, führen diverse Shops ihn inzwischen für die unverbindliche Preisempfehlung von 829 Euro.

Bereits zum Start des Spitzenmodells äußerten wir einige Bedenken zur schlechten Verfügbarkeit und lagen damit wohl auch nicht ganz falsch. Auf der einen Seite ist eine hohe Nachfrage an den eigenen Produkten für einen Hersteller eine dankbare Situation. Auf der anderen Seite sorgt man bei schlechter Verfügbarkeit aber auch für enttäuschte Kunden.

Die Gründe für die anfangs eher geringen Stückzahlen im Markt sind sicherlich vielschichtig. Einerseits hat AMD bereits vor Monaten gewisse Stückzahlen bei TSMC bestellt, ohne den genauen Bedarf zu kennen. Hinzu kommt, dass die bei TSMC gefertigten Compute-Dies (CCD) mit den bis zu acht Zen-2-Kernen sowohl bei den Ryzen-, Ryzen-Threadripper- als auch bei den EPYC-Prozessoren zum Einsatz kommen. AMD muss die gefertigten CCDs also entsprechend zuteilen und nicht immer bleiben dann ausreichende Mengen für ein bestimmtes Produktsegment übrig. Beispielsweise dürfte AMD den lukrativen EPYC-Prozessoren eine gewisse Priorität zukommen lassen.

Für den Ryzen 9 3950X kommt erschwerend hinzu, dass AMD hier die wohl besten CCDs benötigt, die TSMC aktuell fertigen kann. Alle Kerne müssen aktiv sein und bei einer möglichst geringen Spannung den höchsten Boost-Takt von bis zu 4,7 GHz erreichen. Hinsichtlich der Selektion dürften die CCDs für den Ryzen 9 3950X also den höchsten Anforderungen genügen müssen, was deren Stückzahlen beschränkt.

Wer sich nun aber im neuen Jahr zum Kauf eines Ryzen 9 3950X entscheidet, bekommt diesen auch recht schnell und nicht mit einem gehörigem Aufpreis.

Preise und Verfügbarkeit
AMD Ryzen 9 3950X
Nicht verfügbar 739,00 Euro Ab 679,00 EUR