> > > > Dual-EPYC-Server bricht Rekorde mittels Trockeneis

Dual-EPYC-Server bricht Rekorde mittels Trockeneis

Veröffentlicht am: von

amd-epyc-2Mit zwei AMD EPYC 7601 mit jeweils 32 Kernen bei einem Takt von 4,0 GHz konnten bereits 10.000 Punkte im Cinebench R15 geknackt werden. Roman Hartung hat nun einen neuen Anlauf gestartet und statt auf eine Wasserkühlung auf Trockeneis gesetzt. Mit Trockeneis sind Temperaturen von - 78 °C am Kühler möglich, die Prozessoren werden natürlich etwas wärmer. Unter Last landet ein Prozessor bei etwa 55 bis -60 °C und erlaubt somit bei geringeren Leckströmen einen nochmals höheren Takt.

Allerdings gab es im Verlaufe des Projektes ein paar Probleme. Aus noch unbekannten Gründen funktionieren auf einmal acht Speicherbänke eines Sockels nicht mehr und auch ein Tausch des Prozessors konnte dieses Problem nicht beheben. Dementsprechend gespannt darf man sein, ob mit einer derartigen Bestückung des Arbeitsspeichers überhaupt noch Rekorde zu erreichen sind.

Versucht wurde es dennoch und bei einer Spannung von 1,4 V wurden die beiden EPYC 7601 mit jeweils 4,4 GHz auf allen 32 Kernen betrieben. Die beiden Prozessoren genehmigen sich jeweils unter Last in der Spitze dann auch mal gerne 700 W. Dies stellt für die schon massive Strom- und Spannungsversorgung des verwendeten Serverboards eine Herausforderung dar. Um die Versorgung bzw. deren Effizienz zu verbessern, wurde die Schaltfrequenz der Spannungswandler von 250 bis 350 kHz auf 800 kHz erhöht.

Der offizielle Rekord für den Cinebench R15 Multi-Threaded-Test liegt bei 10.038 Punkten und wurde mit vier Intel Platinum 8160 mit jeweils 24 Kernen und einem Takt von 2,1 GHz erreicht. Wir sprechen hier also von 96 Kernen und 192 Threads. Die beiden EPYC 7601 mit 64 Kernen und 128 Threads bei einem Takt von 4 GHz kommen auf 10.535 Punkte. Nun mit Trockeneis und einem Takt von 4,4 GHz wurden 10.941 Punkte erreicht. Vier Intel Platinum 8180 mit jeweils 28 Kernen sind bei inoffiziellen Rekorden auch schon bei 11.500 Punkten gelandet, allerdings wurden diese Ergebnisse nicht dokumentiert.

Cinebench R15

Multi-Threaded

Punkte
Mehr ist besser

Die fehlenden vier Speicherkanäle bzw. acht Speicherbänke sind hier wohl ausschlaggebend und dürften einiges an Leistung gekostet haben. Nun steht auf dem Plan das Mainboard reparieren zu lassen bzw. ein neues zu beschaffen, um dann endgültigen die möglichst idealen Voraussetzungen zu haben, um einen neuen Rekord aufzustellen, der auch die inoffiziellen Ergebnisse mit Intel-Prozessor schlägt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (18)

#9
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9874
Zitat cnrhkiyf;26551493
Warum werden eigentlich immer irgendwelche veralteten Benchmarks verwendet die nichtmal richtig skalieren, hat doch null Aussagekraft sowas. Genau wie die Spezialisten hier die mit einer 10 Jahre alten Prime95 Version ohne AVX irgendwelche "Rekorde" verbuchen und auf Stabilität testen.


Dein ernst?
Cinebench skaliert quasi perfekt mit den Kernen und Takt. Weiss nicht wie du zu dieser Aussage kommst. Und Cinebench hat sehr wohl Aussagekraft, wenn man Rendern möchte (3Ds Max, C4D usw.) kann man sich auf die Aussagekraft von Cinebench stützen.
#10
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33675
Zitat ilovebytes;26551515
warum werden die 11500 Punkte der 4 8180 mit in die Tabelle genommen wenn diese doch gar nicht dokumentiert und somit auch nicht offiziell gültig sind ?

Ist ein legitimes Ergebnis von servethehome.com, siehe Cinebench R15 is Now Broken as a Benchmark and 11.5K Surpassed
#11
Registriert seit: 03.07.2007

Obergefreiter
Beiträge: 89
Zitat ProphetHito;26551977
imho
schwaches Ergebnis. weil [email protected] vs [email protected] die AMDs nicht wirklich gut aussehen lassen, da sollte man gleich Tzahl bei gleichem Takt vergleichen


Blöd nur, dass es 224 Threads bei etwa 3,8GHz sind... Der Xeon 8180 hat 28 Kerne (56 Threads) und wird in den 6 Sekunden Laufzeit ziemlich nah an seinem max Boost von 3,8GHz gewesen sein. Daher haben sie ja auch etliche Versuche gebraucht, weil der Turbo da etwas unberechenbar ist (die hatten da 20% Schwankung).
#12
customavatars/avatar75277_1.gif
Registriert seit: 20.10.2007
Berlin - im Auftrag der Krone
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1416
Zitat ProphetHito;26551977
der Roman scheint da eh was kompensieren zu muessen. Wuerde mich wundern wenn HausmacherOC im Serversegment ernst genommen wird...Rekorde...vielleicht sollte man mal releasedatesgeneration n der CPUs vergleich.


imho
schwaches Ergebnis. weil [email protected] vs [email protected] die AMDs nicht wirklich gut aussehen lassen, da sollte man gleich Tzahl bei gleichem Takt vergleichen


Genau deshalb haben mir AMD und ASUS wohl die Hardware geschickt - weil die Hardware so günstig ist und es sie nicht interessiert ;)
#13
Registriert seit: 01.08.2017
ganz im Westen
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1284
Wirklich erbärmlich dieses gehate von Leuten, die selber keine Hobbys zu haben scheinen und ihre Zeit und Frust hier im Forum raus lassen müssen. :shake:
#14
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3311
Den Leuten Hobbys abzusprechen halte ich doch für sehr gewagt (oder registriert du dich auch auf RC Foren, wenn Das gar nicht dein Hobby ist?).
#15
Registriert seit: 30.10.2014

Gefreiter
Beiträge: 58
Nettes Experiment mit krassen Ergebnissen Roman :)

Klar für die Praxis absolut irrelevant sowas und ich weiß ja nicht wie es den anderen geht, aber ich finde es immer ganz interesant zu sehen wo die Grenzen sind.
#16
Registriert seit: 13.06.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 197
Zitat Romsky;26552310
Dein ernst?
Cinebench skaliert quasi perfekt mit den Kernen und Takt. Weiss nicht wie du zu dieser Aussage kommst. Und Cinebench hat sehr wohl Aussagekraft, wenn man Rendern möchte (3Ds Max, C4D usw.) kann man sich auf die Aussagekraft von Cinebench stützen.


Dafür braucht man kein Cine Bench. Die Regel für Cinema ist ganz einfach, umso mehr Kerne pro Prozessor und Takt, umso besser.

@Oberst

Wenn Du uns mal verraten würdest wie man einen Xeon 8180 mit 3.800 Mhz auf allen 28 Kernen takten kann? Ansonsten liegen hier, auch im CB Bench, nicht mehr als 3.000 Mhz an.
#17
customavatars/avatar85122_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Bootsmann
Beiträge: 621
Zitat Oberst;26552428
Blöd nur, dass es 224 Threads bei etwa 3,8GHz sind... Der Xeon 8180 hat 28 Kerne (56 Threads) und wird in den 6 Sekunden Laufzeit ziemlich nah an seinem max Boost von 3,8GHz gewesen sein. Daher haben sie ja auch etliche Versuche gebraucht, weil der Turbo da etwas unberechenbar ist (die hatten da 20% Schwankung).


finds auch erstaunlich, das die ganzen AMD hater hier grad aus dem loch gekrochen kommen... wenn nen xeon so geprügelt worden wäre, hätten sie wohl grad die korken knallen lassen...
#18
customavatars/avatar104334_1.gif
Registriert seit: 14.12.2008
Birmingham
Vizeadmiral
Beiträge: 6243
Die Verdummung schreitet eben weiter voran. Gut, wem es auffällt. ;)
Habs Video gestern schon geschaut - fand ich gut.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

    Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • Intel Core i7-8086K im Test: Kein Geschenk zum Jubiläum

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I7_8086K

    Zum Jubiläum wollte Intel seinen Fans etwas Besonderes spendieren. Doch der Core i7-8086K, mit dem das Unternehmen den 40. Geburtstag der x86-Technik feiert, entpuppt sich im Test als wenig außergewöhnlich und ein wenig lieblos für ein solches Jubiläumsmodell. Selbst Fans der Marke... [mehr]