> > > > Intel zeigt erstmals Cascade Lake-X mit 28 Kernen

Intel zeigt erstmals Cascade Lake-X mit 28 Kernen

Veröffentlicht am: von

intelNeben der Vorstellung des Intel Core i7-8086K zeigte Intel auf der Keynote der Computex 2018 erstmals eine Demo des zukünftigen High-End-Prozessors mit 28 Kernen. Intel verlor dabei keinerlei Worte über den Codenamen bzw. die Architektur, klar ist aber, es wird sich um Cascade Lake-X handeln. Cascade Lake wird Skylake ersetzen. Als Skylake-SP kennen wir den Xeon Platinum 8180 mit 28 Kernen – der nun auf der Bühne gezeigte Prozessor wird ein Cascade Lake-X mit eben diesen 28 Kernen sein.

Natürlich kann Intel den Takt hier etwas erhöhen von 3,8 GHz für den Turbo des Intel Xeon Platinum 8180 mit ebenfalls 28 Kernen auf 5,0 GHz auf allen Kernen. Der auf der Bühne präsentierte Prozessor durchlief auch einmal den Cinebench R15, so dass ersichtlich wurde, dass die 5,0 GHz zumindest kurzzeitig gehalten werden konnten.

Der Prozessor erreichte ein Ergebnis von 7.334 Punkten im Cinebench. Zum Vergleich: Ein Core i9-7980XE kommt auf 3.400 Punkte. Der AMD Threadripper 1950X auf 3.050 Punkte.

Im vierten Quartal 2018 will Intel die neuen Prozessoren offiziell vorstellen. Weitere Informationen gab es nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (88)

#79
Registriert seit: 20.12.2003
Karlsruhe
Kapitän zur See
Beiträge: 3224
Wie viel bezahlt Intel eigentlich der Frühschicht?
#80
Registriert seit: 23.08.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 1019
Zitat Mo3Jo3;26355719
Es ist mir ziemlich neu, dass Unternehmen darauf abzielen unseriös zu wirken.


Ich meinte nicht, dass Unternehmen unseriös wirken wollen, sondern dass diese genau auf die Unwissenheit von Kunden abzielen.


Zitat Mo3Jo3;26355719
Aber zumindest scheinen wir der gleiche Meinung zu sein, dass Intel angst hat.


Nein, der Meinung bin ich definitiv nicht.


Zitat Mo3Jo3;26355719
Da du ja auch ein ziemlicher Haarspalter zu sein scheinst, der jeden einzelnen Satz zitieren muss, obwohl sie erst einen Kommentar vorher geschrieben wurden, würde ich gerne eine genauere Erläuterung dazu von dir lesen.


1) Ich versuche möglichst auf jedes Argument meines Gegenübers einzugehen und mir nicht nur die herauszupicken, welche ich relativ einfach widerlegen kann. Auch dient dieses auseinanderpflücken nur dazu, um zu zeigen, auf welchen Part ich mich genau beziehe.

2) Habe ich doch erklärt, nur hast du genau die Erklärung herausgecuttet..


Zitat Mo3Jo3;26355719
Ich steige hier erstmal aus, keine Lust seitenweise „BlubBlub“ für so ein Thema zu verfassen. Ich habe meine Meinung geäußert.


Ich habe diese nur etwas hinterfragt und bin anderer Meinung. :wink:


Zitat Sir Diablo;26355965
Wie viel bezahlt Intel eigentlich der Frühschicht?


Dürfen wir nicht drüber reden. Der Vertrag verbietet uns dies und ich möchte nicht, dass du ganz neidisch wirst. :(

AMD zahlt weniger (nur Luft und Liebe) und verlangt mehr, daher habe ich dort abgelehnt. :wink:
#81
Registriert seit: 01.08.2017
ganz im Westen
Leutnant zur See
Beiträge: 1075
[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Ich finde es ja auch klasse, wenn man mit Leuten redet, die andere Meinugen haben. Da kann man evtl etwas lernen!
Dafür muss man aber nicht in jedem Kommentar auf irgend ein Art und Weise Provozieren.
Wenn du mit deinen Freunden redest, machst du das dann auch und fängst JEDEN einzelnen Satz mit: Ich zitiere dich an? Ich brauche grade kein einziges Zitat.... wofür auch?

An anderer Stelle hebst du deine eigene Art des „lernens“ über die der Anderen und behauptest, dass User die Youtuben keine eigene Meinung haben. Wie hast du dir denn deine Meinungen im Leben bis jetzt gebildet?
Wenn du deine „Fachartikel/Fachbücher“, oder woher du auch immer deine Infos beziehst, liest, kopierst du auch Meinung des Authors. Oder du adaptierst sie in Verbindung mit ANDEREN Artikeln(Quellen) und irgendwo zwischendrinn bildest du dir dann deine eigene Meinung. Youtuber scheinen bei dir aber generell einen IQ von 50 zu haben, die in ihrem Leben nichts anderes erreicht haben und als Quelle generell unwürdig zu sein, egal was dieser Mensch dahinter für Fähigkeiten besitzt.
Das hast du so natürlich nicht geschrieben, aber wenn man deine Kommentare liest, erweckt das den Eindruck.


Back to Topic

Ich frage mich aber auch, welche Kühllösung für 28/32Kerner @ Stockwerten von den jeweiligen Firmen empfohlen wird. Dass kein einfacher Luftkühler mehr Ausreicht, davon kann man Ausgehen.
Vllt werden Customloops ja mal an ihre Grenzen gebracht und man hat mit einem MoRa die gleichen Temps, wie mit einem 360er Radi und einem 8700k. Grade so genug Kühlleistung, aber alles andere als leise. :haha:
Chiller sind definitiv nicht alltagstauglich.
#82
Registriert seit: 23.08.2010

Oberbootsmann
Beiträge: 1019
Um es kurz zu halten: Nein und zwar zu allem was du geschrieben hast.

Ich werde auch nicht weiter hier auf dich eingehen. Schönen Tag noch :wink:
#83
customavatars/avatar132096_1.gif
Registriert seit: 26.03.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1771
Zitat Mo3Jo3;26356120

Ich frage mich aber auch, welche Kühllösung für 28/32Kerner @ Stockwerten von den jeweiligen Firmen empfohlen wird.


einen für die tdp-angabe. denn genau dafür ist die tdp-angabe ja da ;)
#84
Registriert seit: 09.04.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1628
Zitat Mo3Jo3;26355719
Es ist mir ziemlich neu, dass Unternehmen darauf abzielen unseriös zu wirken.

Was bitte ist ein einer Tech-Demo unseriös? Intel hat damit nur gezeigt, dass im Prinzip ein Xeon SP Platinum 8180 mit 5GHz laufen kann, wenn die Kühlung entsprechend großzügig dimensioniert ist. Ähnliche Vorführungen gab es von anderen Herstellern immer wieder. Die Verlustleistung läuft hat erwartungsgemäß total aus dem Ruder. Aber in speziellen Serveranwendungsfelder wäre das kein Problem, und man kann solche CPUs mit Warmwasser kühlen, wenn man entsprechende Hochleistungskühler verbaut. Wie man in der Demo sehen konnte, ist nur ein Gamer-Wasserkühler verbaut gewesen. Die sind üblicherweise nicht so ausgeklügelt wie die Spezialkühler im Serverumfeld und die Kühlleistung sprich der Kühlmitteldurchfluss ist eher klein. Schon einmal gesehen wie damals eine Cray2 gekühlt wurde? Schon gesehen wie IBM im HPC Umfeld mit Warmwasser die Systeme kühlt?
#85
customavatars/avatar165270_1.gif
Registriert seit: 21.11.2011

Oberbootsmann
Beiträge: 998
Zitat
Wer behauptet, so ein Chiller wäre eine ernsthafte Option für Enthusiasten, soll so ein Ding mal live erleben. Für Benchmarks ok, aber 24/7? Da muss man schon arg bekloppt sein.


Kann man schon machen. Einfach den Chiller in ne Box mit schalldämpfung tun und in nem anderen Raum. Alles kein Problem. Brauchst halt nur paar Meter Schläuche.:D

Was mich mehr am Chiller stören würde wer der Strom verbrauch bei 24/7.
#86
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13754
Ich sehe das als Machbarkeitsstudie :bigok:

In Umkehrschluss kann man davon ausgehen, dass eine große WaKü reicht um [email protected] zu betreiben :D

Bin gespannt wie sich der RyZen Gen. 2 (ThreadRipper) schlagen wird. Die R5/R7 sind wegen Dual-Channel und bescheidenen MoBos eh uninteressant.
#87
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30731
Noctua präsentiert drei Kühler für Intels Xeon auf Basis von LGA3647 - Hardwareluxx
#88
Registriert seit: 01.08.2017
ganz im Westen
Leutnant zur See
Beiträge: 1075
Optane DC Persistent Memory: Intels NV-DIMMs haben 512 GByte Kapazitt - Golem.de

Bis 3TB persistent Memory pro Sockel möglich....
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]