> > > > AMDs Snowy Owl und Great Horned Owl sollen bald abheben

AMDs Snowy Owl und Great Horned Owl sollen bald abheben

Veröffentlicht am: von

amdRyzen für den Desktop, Epyc für die Server und Raven Ridge als Kombination aus Zen- und Vega-Architektur im mobilen Bereich – derzeit scheint AMD in vielen Bereichen stark aufgestellt zu sein.

Bereits im Frühjahr 2017 deutete sich an, dass AMD mit den neuen Entwicklungen im Embedded-Markt ebenfalls eine größere Rolle spielen möchte. Die damals aber noch für 2017 geplanten Prozessoren sind jedoch bis heute weder erhältlich, geschweige denn überhaupt offiziell angekündigt. Nun gibt es aber mehreren Hinweise darauf, dass es in Kürze soweit sein könnte.

So führt das USB Implementers Forum neuerdings einen Eintrag der "AMD SNOWY OWL SP4r2 SOC/ EPYC Embedded 3201" lautet. Ein ähnlicher Eintrag stammt aus dem November 2017 und nennt hier eine "AMD SNOWY OWL SP4r2 SOC / EPYC Embedded 3251"

Bei Snowy Owl handelt es sich um ein MCM (Multi Chip Module), genau wie die Ryzen-, Ryzen-Threadripper- und Epyc-Prozessoren. Snowy Owl verwendet vier bis 16 Zen-Kerne und kommt damit im Maximalausbau auf bis 32 Threads. Im Falle der Varianten bis acht Kerne reicht dann ein SCM (Single Chip Module) aus. Die Thermal Design Power liegt je nach Ausbaustufe und damit Anzahl der Kerne bei 35 bis 100 W. Per Quad-Channel-Speicherinterace kann DDR4 mit ECC-Unterstützung und bis zu 2.667 MHz angebunden werden. Außerdem bieten die Snowy-Owl-Prozessoren 64 PCI-Express-Lanes und können damit viele Erweiterungsschnittstellen direkt an die CPU anbinden. AMD spricht von bis zu 32 SATA/NVMe-Laufwerken oder 8x 10GBASE-Ethernet-Schnittstellen. Die Ähnlichkeiten zu Ryzen-Threadripper bzw. Epyc sind hier natürlich nicht ganz zufällig.

Snowy Owl soll im Embedded-Markt für Spezialanwendungen eingesetzt werden, bei denen die Netzwerk- und Speicherleistung im Fokus steht.

Raven Ridge wird Great Horned Owl

Als Ersatz für AMDs G-Serie und R-Serie plant das Unternehmen ebenfalls schon seit Frühjahr 2017 mit Great Horned Owl. Als Basis dient hier Raven Ridge, der in Form der beiden Modelle Ryzen 7 2700U und Ryzen 5 2500U bereits Ende des vergangenen Jahres eingeführt wurde und in wenigen Wochen um weitere Modelle ergänzt wird.

Great Horned Owl wird sich vor allem durch den langfristigen Support durch AMD von den Endkunden-Produkten unterscheiden. Wie üblich bietet AMD in diesem Bereich eine Unterstützung über 10 Jahre hinweg. Während die Snowy-Owl-Prozessoren in Datencentern zu finden sein werden, werden die Great-Horned-Owl-CPUs eher im medizinischen Umfeld oder für Digital-Signage-Produkte eingesetzt werden.

Ab dem 27. Februar wird in Nürnberg die Embedded World stattfinden. Die Messe wäre sicherlich die ideale Plattform für den Start von Snowy Owl und Great Horned Owl.