> > > > Auch Xeon-Prozessoren sollen mit AMD-Grafikeinheit kommen

Auch Xeon-Prozessoren sollen mit AMD-Grafikeinheit kommen

Veröffentlicht am: von

intelAnfang November kündigten Intel und AMD gemeinsam an, dass man einen Prozessor entwickelt hat, der eine Intel-CPU mit einer AMD-Grafikeinheit kombiniert. Als Core H sollen der oder die Prozessoren im ersten Quartal 2018 offiziell vorgestellt werden. Ab wann es dann auch leistungsstarke Notebooks, für diesen Bereich verfügbar sein werden, ist derzeit nicht bekannt.

Ein Kunde von Intel dürfte ebenfalls gespannt auf die entsprechenden Prozessoren sein: Apple. Das Unternehmen verbaut derzeit ausschließlich Intel-Prozessoren und kombiniert diese mit dedizierten AMD-GPUs oder verwendet die integrierte Grafikeinheit von Intel. Ein leistungsstarkes Package aus Intel-CPU und AMD-GPU dürfte eine interessante Kombination für Apple sein – sowohl für die MacBook- als für die iMac-Geräte.

Der iMac Pro wird mit einem Xeon-Prozessor mit bis zu 18 Kernen ausgestattet sein. Als Grafikkarte hat der Nutzer die Wahl zwischen einer Radeon Pro Vega 56 mit 8 GB HBM2 und einer Radeon Pro Vega 64 mit 16 GB HBM2. Ist hier keine dedizierte Grafikkarte notwendig, wäre ein Core H sicherlich ebenfalls eine interessante Wahl.

Bei Anandtech will man aus verschiedenen und zuverlässigen Quellen erfahren haben, dass auch Xeon-Prozessoren mit integrierter bzw. per EMIB angehängter AMD-GPU geplant sind. Konkret spricht die Quelle von "Intel Xeon E-21xx(G) (aka Coffee Lake-S WS)".

In die Aneinanderreihung aus Codenamen und Abkürzungen lässt sich nun recht viel interpretieren. Ein Intel Xeon E-21xx stünde zwischen den Workstation-Modellen E-1600, die als Xeon W angeboten werden und den Xeon E-1500 und E-1200, die dann als Xeon E für Entry eingeführt werden sollen. Coffee Lake-S hingegen beschreibt die aktuellen Desktop-Varianten. Der WS-Zusatz steht üblicherweise für Workstation und das eingeklammerte G wurde bis zur Ankündigung des Core H noch im Kaby Lake-G (G für Graphics) verwendet.

Vieles deutet also auf einen Xeon-Prozessor mit integrierter Grafik hin. Wie sinnvoll dieser im Einsteigerbereich ist, lässt sich derzeit kaum abschätzen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar128299_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
CH
Fregattenkapitän
Beiträge: 2993
Ist die Vega 64 mit 16GB HBM ein Tippfehler, ist die FE gemeint oder gibts für Apple eine Spezialkarte?
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30743
Kein Tipfehler bei der Speichergröße, wohl aber beim Produktnamen. Sie werden als Radeon Pro Vega bezeichnet.
#3
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 20916
Wobei ich nicht nachvollziehen kann, wie die das gekühlt bekommen in dem iMac.
Da kann doch keiner mehr vernünftig mit Arbeiten, bei der zu erwartenden Lautstärke, oder? ;)
#4
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Naunhof b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 17911
Abwarten, denke die werden auch am Produktionsprozess arbeiten.
#5
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
AiO - fertig. :D
#6
Registriert seit: 26.11.2017

Matrose
Beiträge: 10
Zitat [W2k]Shadow;25984193
Wobei ich nicht nachvollziehen kann, wie die das gekühlt bekommen in dem iMac.
Da kann doch keiner mehr vernünftig mit Arbeiten, bei der zu erwartenden Lautstärke, oder? ;)


Der noch aktuellen Mac Pro ist ja auch winzig, kühlt aber locker zwei 7970 und ein 12 Kerner weg...
Edit: Außerdem sollen angeblich nur die besten Chips bei Apple landen, der ganze "Ausschuß" wurde zu RX Karten.
#7
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Kapitän zur See
Beiträge: 3608
Der Verbrauch von Vega nimmt auch deutlich ab, wenn man nicht das Turbo BIOS nutzt, bei in Spielen relativ geringen Leistungsverlusten.
#8
Registriert seit: 29.11.2017

Matrose
Beiträge: 1
Wie soll amn das den in so nem imac kühlen ?
#9
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6620
Mit 5000rpm
#10
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Leutnant zur See
Beiträge: 1062
Zitat [W2k]Shadow;25984193
Wobei ich nicht nachvollziehen kann, wie die das gekühlt bekommen in dem iMac.


Nach unten scrollen: Das Kühlsystem ist nicht gerade klein. Und wie unl34shed bemerkte, mit einem niedrigen Takt (Boosttakt nur ~1340MHz) bekommt man Vega in den Griff. Apple verwendet sozusagen die Nano-Version...

Zitat marythe5th;25984766
Außerdem sollen angeblich nur die besten Chips bei Apple landen, der ganze "Ausschuß" wurde zu RX Karten.


Angeblich? :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Gelungener Feinschliff: AMD Ryzen 7 2700X und Ryzen 5 2600X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_7_2700X

Rund ein Jahr nach dem Start der Ryzen-Prozessoren legt AMD nach und bringt die zweite Generation in den Handel. Die soll schneller und effizienter arbeiten und den Druck auf Intel weiter erhöhen. Allerdings lautet die Devise Evolution statt Revolution, statt gravierender Änderungen gibt es vor... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Die Lücke ist gestopft

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_5_2400G

Während Notebook-Käufer sich bereits seit einigen Wochen von den Vorzügen der Zen-basierten Raven-Ridge-APUs überzeugen können, musste sich das Desktop-Lager noch gedulden. Nun aber heißt es auch hier: Intel erhält neue Konkurrenz. Und die könnte einen noch größeren Einfluss als die... [mehr]

AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

AMD Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G: Raven Ridge kann auch spielen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine gute Alternative, wenn es um einen Alltags- oder Office-Rechner geht: So lautete vor wenigen Tagen das Fazit zu AMDs neuen APUs. Doch wie sich Ryzen 3 2200G und Ryzen 5 2400G schlagen, wenn die Zeit zwischen Word und Chrome mit dem ein oder anderen Spiel überbrückt werden soll, konnte... [mehr]