> > > > Kunstvolle Dieshots von Intels Kaby-Lake-Generation

Kunstvolle Dieshots von Intels Kaby-Lake-Generation

Veröffentlicht am: von

polaris10-die-shot

Bereits mehrfach haben wir über die Arbeiten unseres Foren-Mitglieds OC_Burner gesprochen. Dabei handelt es sich um aufwendige, kunstvolle und oftmals auch erkenntnisreiche Bilder bzw. Dieshots von CPUs und GPUs. Zuletzt beispielsweise des Zeppelin-Dies für AMDs Ryzen-Prozessoren oder aber bei den GPUs die Polaris-10-GPU, die Fiji-GPUs mitsamt High Bandwidth Memory im Package oder aber die letzten beiden Architekturen von NVIDIA (GM204 und GP104). Sind Heatspreader des Prozessors entfernt oder die GPU vom PCB gelöst, erfolgt in mehreren Arbeitsschritten ein Abschleifen der verschiedenen Schichten, bis ein Blick auf den eigentlichen Chip möglich ist. Über verschiedene Filter und mit etwas fotografischem Können entstehen dabei detaillierte Aufnahmen der Chips, die wir so meist noch nicht einmal von den Herstellern bekommen.

Dieses Mal hat sich OC_Burner einen Intel Celeron G3930 geschnappt und damit erstmals die Kaby-Lake-Architektur (genauer Kaby Lake-S) sprichwörtlich unter die Lupe genommen. Beim Celeron G3930 handelt es sich um einen Dual-Core-Prozessor mit integrierter GT2-GPU.

Intel fertige die Kaby-Lake-Prozessoren im 14-nm-Verfahren (14FF+). Die Größe des Dies beträgt 10,75 mm x 8,99 mm (96,64 mm²). In den Bildern von OC_Burner sind sehr schön die ALUs, die großen 2 MB an L3-Cache sowie die integrierte GPU zu erkennen. In den Randbereichen sind auch sehr schön die Oncore-Elemente wie Speichercontroller und I/O-Controller zu sehen.

In den Bildern erläutert OC_Burner auch die unterschiedliche Darstellung in den Bildern. So kann der Chip mit unterschiedlicher Wellenlänge belichtet und letztendlich abgelichtet werden. Auch macht der Winkel des Lichteinfalls einen großen Unterschied. Je nachdem welche Lichtquelle verwendet wird, kann es aber auch dazu kommen, dass sich das Bild verschlechtert und Kratzer der Reinigung und des Abschleifens sichtbar werden. Externe Lichtquellen können aber auch bisher nicht sichtbare Circuits sichtbar machen. Gemacht wurden die Bilder mit einem Leitz Secolux 6x6 (Objektiv: Leitz NPL Fluotar 5x/0.09) mit einer Sony NEX-5T.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (2)

#1
Registriert seit: 11.08.2017

Banned
Beiträge: 503
Schöne bilder, wäre ein toller schlüsselanhänger.

Danke für die news und die tollen bilder, Herr Schilling
#2
Registriert seit: 20.11.2006

Hauptgefreiter
Beiträge: 242
"detaillierte Aufnahmen der Chips, die wir so meist noch nicht einmal von den Herstellern bekommen."
Ist eine ineressante Aussage. Aber die Mühe vom Fotografen alle Achtung.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Intel Core i9-9900K im Test: Acht Kerne mit Luxuszuschlag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach monatelangen Spekulationen und zahlreichen durchgesickerten Informationen hat Intel vor knapp zwei Wochen seine neunte Generation der Core-Prozessoren vorgestellt. Ins Rennen werden mit dem Core i5-9600K, Core i7-9700K und Core i9-9900K zunächst drei Modelle geschickt, die nicht nur... [mehr]

  • AMD Ryzen Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Mit Vollgas an Intel vorbei

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_THREADRIPPER_2950X

    Pünktlich zum ersten Geburtstag startet AMD den Ryzen-Threadripper-Generationswechsel. Und wie schon im Frühjahr beim Sprung von Ryzen 1 zu Ryzen 2 vertraut man auf zwei Dinge: mehr Kerne und einen geringeren Preis. Beide sollen dabei helfen, dem Dauerrivalen Intel im... [mehr]

  • Intel mit eigenen Benchmarks zum i9-9900K, i9-9980XE und i9-9900X (5. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

    Am gestrigen Nachmittag präsentierte Intel die kommenden Produktlinien bei den Desktop-Prozessoren. Besonders interessant sind dabei natürlich die Core-Prozessoren der 9. Generation, die mit dem Core i9-9900K nun auch ein Modell mit acht Kernen und 16 Threads beinhalten. Im November wird es... [mehr]

  • AMD soll Ryzen 7 2800X mit 10 Kernen in Vorbereitung haben

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

    Auf der spanischen Seite El chapuzas Informatico ist ein Bild aufgetaucht, welches die Cinebench-Ergebnisse eines Ryzen 7 2800X zeigen soll. Derzeit lässt sich die Echtheit des Screenshots nicht bestätigen und bisher sind auch noch keine weiteren Informationen zu einem Ryzen 7 2800X... [mehr]

  • AMD Ryzen 3000: Acht Zen-2-Kerne mit PCIe 4.0 ab Mitte 2019

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RYZEN3000-CES19

    Neben der Vorstellung der Radeon Vega 7 als erste Gaming-GPU aus der 7-nm-Fertigung hat AMD eine Vorschau auf die Ryzen-Prozessoren der 3000er-Serie gegeben. Die als Matisse geführten Desktop-Prozessoren werden im Sockel AM4 Platz finden, basieren aber auf der neuen Zen-2-Architektur und bieten... [mehr]

  • Intel Coffee Lake Refresh: Overclocking-Check

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL_CORE_I9-9900K

    Nach dem Start der neuen Generation der Intel-Core-Prozessoren stellt sich die Frage, wie es um die Overclocking-Eigenschaften bestellt ist. Erste Ergebnisse lieferte bereits der Test des Core i9-9900K. Doch wie schon in den vergangenen Jahren soll ein umfangreicher Check zeigen, an welchen... [mehr]