> > > > Geekbench: AMD RYZEN ThreadRipper 1950X mit 16 Kernen und 3,4 GHz aufgetaucht

Geekbench: AMD RYZEN ThreadRipper 1950X mit 16 Kernen und 3,4 GHz aufgetaucht

Veröffentlicht am: von

threadripperAMD hat während der vergangenen Computex 2017 erstmals seine High-End-Prozessoren RYZEN ThreadRipper der Öffentlichkeit präsentiert. Der Chiphersteller nannte während der Vorstellung allerdings lediglich erste Eckdaten und gab noch keine genauen technischen Daten bekannt. Zwar wurde hinter den Kulissen schon kräftig spekuliert, doch bestätigt hat AMD die einzelnen Modelle mitsamt ihren Taktfrequenzen nicht.

Inzwischen ist kurzzeitig in der Datenbank von Geekbench ein Modell der ThreadRipper-Plattform aufgetaucht. Laut dem Eintrag hat AMD den 1950X getestet. Wie der Eintrag verrät, soll der Prozessor mit 16 Rechenkernen sowie 32 Threads ausgestattet sein. Die Taktfrequenz wird mit 3,4 GHz angegeben und würde sich damit an den bereits veröffentlichten RYZEN-7 und -5-Prozessoren orientieren. Dies ist sicherlich keine Überraschung, da auch ThreadRipper auf die identischen Zeppelin-Dies zurückgreift und AMD lediglich entsprechend die Anzahl der Kerne erhöht. Der Eintrag in der Benchmark-Datenbank ist inzwischen nicht mehr vorhanden, allerdings konnte vorher noch ein Screenshot des Eintrags erstellt werden.

Unbekannt bleibt, ob es sich bei dem getesteten 1950X um ein eher schnelleres Modell der ThreadRipper-Serie handelt, oder an welcher Stelle der Prozessor in der Baureihe einzuordnen ist. Der 1950X wurde in den Spekulationen bisher nicht genannt. Stattdessen sprachen die Gerüchte beim kleinsten Modell von ThreadRipper 1955. Bei diesem Modell wurden über zehn Rechenkerne spekuliert, womit der 1950X mit seinen 16 Rechenkernen nicht in die Namensgebung passen würde.

Es bleibt also abzuwarten, ob es sich beim Eintrag tatsächlich um ein Modell von AMD RYZEN ThreadRipper handelt. Aktuell sprechen die Gerüchte davon, dass AMD die Prozessoren am 27. Juli in den Handel bringen könnte. Hierbei handelt es sich jedoch ebenfalls nur um Gerüchte und es muss sich erst noch zeigen, ob dieses Datum wirklich für die Veröffentlichung von ThreadRipper genutzt wird.

Social Links

Kommentare (127)

#118
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 5458
Zitat HW-Mann;25675753
Du bist ein Typ. :vrizz:

Grandios!

Mein Kumpel würde mir meinen 1700X abnehmen und ich könnte mir heute nen 1800X für 450€ abholen. Mhm ... ich schwanke. :D


Warum nicht, tu es :d
#119
Registriert seit: 13.01.2010
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5041
Zitat HW-Mann;25675639
Wozu?

Das ist keine Gamer CPU.

Und allcore 4Ghz kannste sowieso ohne custom loop nicht kühlen.

In was für einer Traumwelt lebt ihr?

Unter Cinema / Cinebench für die nur OCler, diversen Programmen mit AVX etc. nudelt ein 1700X oder 1800X mit allcore 3,8-4,0 Ghz und jenseits der 1,325v mal LOCKER unter absolutem Load 220+W aus der Dose.

Und jetzt das ganze x2. Und mit dem dicksten Luftkühler am Markt ( NH-D15 SE mit 2 Lüftern ) bekommste den 8/16 gerade so gekühlt, ohne jede Reserver für den Sommer.


Manche sollten echt echt mal aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen.


AMD hat den Threadripper 1950X und 1920X offiziell vorgestellt - Hardwareluxx

4GHZ bestätigt im Boost ohne OC!
#120
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 5458
Boost Takt ja, aber allcore bis 3.5 ;)
#121
Registriert seit: 13.01.2010
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5041
Zitat Holzmann;25676088
Boost Takt ja, aber allcore bis 3.5 ;)


Ah. Dann hab ich da was verpasst. Was ist genau der Unterschied?
#122
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 5458
Für TR weiß ich das noch nicht genau, aber iwas wie 2 von 32 Kernen machen 4,0 GHZ ;)

Vielleicht aber auch 16 von 32 :d
#123
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Bei meinem 1700X boosten 2-3 Kerne glaube ich auf knapp unter 4 Ghz hoch, hätte also fast ein 1800X werden können, aber die 4,0 sind auf keinem Kern stabil machbar. :D

Beim TR wirds ähnlich. Vielleicht werdens da sogar 3-5 Kerne? Wer weiß. Ich freu mich auf erste Tests.
#124
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017
Zürich
BannedForEveR
Beiträge: 5458
Zitat HW-Mann;25676122
Bei meinem 1700X boosten 2-3 Kerne glaube ich auf knapp unter 4 Ghz hoch, hätte also fast ein 1800X werden können, aber die 4,0 sind auf keinem Kern stabil machbar. :D

Beim TR wirds ähnlich. Vielleicht werdens da sogar 3-5 Kerne? Wer weiß. Ich freu mich auf erste Tests.



Bei deinem 1700x sind nicht mal auf einem Kern 4,0 stabil machbar, hättest du aber eine echt seltene Krücke erwischt :confused: ;)
#125
customavatars/avatar3709_1.gif
Registriert seit: 13.12.2002
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 7418
Zitat HW-Mann;25675639
Wozu?

Das ist keine Gamer CPU.


nein, aber ein Traum für Virtualisierung :)

PCIE LANNNNNNNES en mass
#126
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Das war auf den Takt bezogen. Da machen 100-200 Mhz den braten nicht fett, vor allem wenn mans nicht kühlen kann. ;>
#127
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2882
@HW-Mann
Nur weil du nicht weißt wie man eine CPU verwendet, musst du das nicht auf alle anderen projizieren.

Ebenso könnte ich in deiner Position jetzt reden wozu bräuchte man einen Ryzen 8 Core auf 4Ghz, ist doch eh keine gamer CPU!
Und das 4Ghz allcore nur mit custom loop geht, juckts? Das Ding kostet über 1000€, ich bitte dich, wer hat bei diesem Preis keinen custom loop verbaut? Das soll am Ende jedem sein eigenes Problem sein wie er den 16x4Ghz kühlt, überlass das mal den Profis... Dein Luftkühler ist eben doch kein Vergleich zu Radiatorfläche mitsamt bei Bedarf: Chiller.
Wie viel der 8core schluckt ist bekannt und auch wie viel der Threadripper schlucken wird kann man sich vorstellen. Da wird ein jenseits Block drauf kommen mit einer Spritzenfüllung Flüssigmetall. :fresse:
Und waurm der dann 4GHz laufen soll? Na weil das den Leuten zu langsam auf 3,4Ghz oder ähnlich wäre. Wenn ich einen Job in 2 Stunden fertig bekomme, warum sollte ich länger warten? Den allermeisten geht es hier im Zeitersparnis, sonst könnte man gleich bei Ryzen7 bleiben. Nein ich habs, am besten 16x2,6Ghz, dann muss man den fast gar nicht mehr kühlen! Dann könnte man zwar gleich nen 8x4Ghz laufen lassen aber ...

Aber es ist ja immer die Rede von 4Ghz, es wird sich eher auf 16 x ~3925Mhz belaufen die man anpeilen darf. Aber eben auch nur, wenn das beim Threadripper ein ähnlicher sweetspot wie beim 1800X wäre. Ich hab meinen auch schon mal auf 8x4050Mhz laufen, aber was man dafür reinschaufeln muss steht einfach nicht im Verhältnis. Von lumpigen 3,6Ghz auf 3,9Ghz aber, hat eine 'Zeppelin Die' jetzt keine so große Hürde zu überwinden. Es steigt der Stromverbrauch, aber nicht so vollkommen unverhältnismäßig wie +75 oder +100Mhz von 3950Mhz auf lediglich 4025/4050Mhz.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Intel kämpft mit schwerer Sicherheitslücke (Update: Intel veröffentlicht...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL

Vor, während und zwischen den Feiertagen herrschte ein wildes Treiben in der Linux-Community. Zunächst war nicht ganz klar, was hier genau vor sich geht, inzwischen aber scheinen die Auswirkungen deutlich zu werden: Intel hat nach einer Lücke in der Management Unit eines jeden... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Coffee Lake: Overclocking-Check

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2016/KABYLAKE

Nach dem ausführlichen Overclocking-Check für Skylake-Prozessoren sowie dem Overclocking-Check für Kaby Lake-Prozessoren ist es nach Veröffentlichung der neuen Generation mit Codenamen Coffee-Lake erneut Zeit für einen Overclocking-Check. Wir werfen einen Blick auf die Übertaktbarkeit... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Intel Core i5-8250U und i7-8550U im Test: Mal ein kleiner, mal ein großer...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION_P7649_KABY_LAKE_REFRESH

Im Gleichschritt marschierten Intels Desktop- und Mobil-Prozessoren schon länger nicht mehr. Ein so gravierender Unterschied wie derzeit ist aber völlig neu - und für den Verbraucher einmal mehr irritierend. Denn mit der 8. Core-Generation spendiert Intel beiden Plattformen eine eigene... [mehr]