1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Notebooks
  8. >
  9. Das ASUS ZenBook 14X und ZenBook 14 Flip bekommen Hardware-Update und OLED

Das ASUS ZenBook 14X und ZenBook 14 Flip bekommen Hardware-Update und OLED

Veröffentlicht am: von

asus zenbook 14flip oled 2021Derzeit findet die IFA 2021 aufgrund der Corona-Pandemie auch in diesem Jahr wieder nur in digitaler Form statt. Trotzdem hat ASUS die Messe als Bühne genutzt, um der breiten Öffentlichkeit neue Ultrabooks zu präsentieren. Am Montagabend kündigte man zwei neue ZenBook-Geräte der 14-Zoll-Klasse an, die wahlweise mit Intel- oder AMD-CPU und einem OLED-Bildschirm ab dem vierten Quartal in die Läden kommen werden.

Sowohl das neue ASUS ZenBook 14X OLED wie auch das ZenBook 14 Flip OLED richten sich an Nutzer, die ultraleichte und mobile Arbeitsgeräte mit guten Displays für die Foto- und Videobearbeitung suchen. Beide Modelle sind jeweils mit einem 14-Zoll-Bildschirm ausgestattet. Die Flip-Variante besitzt 360-°-Scharniere, womit sich das Display komplett umklappen und das Gerät somit als Convertible zu einem Tablet umfunktionieren lässt. 

In der Standard-Variante löst dieses jeweils mit 2.880 x 1.800 Bildpunkten auf, gegen Aufpreis gibt es  eine 4K-Option, wobei ASUS diese auf 3.840 x 2.1400 Bildpunkte festsetzt und damit auf ein 16:10-Format setzt. In beiden Fällen kommt ein kontrastreiches OLED zum Einsatz, das HDR unterstützt und bis zu 90 Hz mit 0,2 ms bietet. Das normale ZenBook 14X gibt es außerdem ohne Touchscreen. Der DCI-P3-Farbraum wird zu 100 % abgedeckt.

Unter der Haube stecken wahlweise ein AMD-Prozessor oder eine Intel-CPU. Im Topmodell wird sogar ein acht Kerne starker AMD Ryzen 9 5900HX geboten, wohingegen die Tiger-Lake-U-Prozessoren nur vier echte Kerne bieten und damit in der Multicore-Performance etwas zurückstecken müssen. Dafür bietet die Intel-Lösung Thunderbolt 4 und sogar eine zusätzliche dedizierte Grafiklösung in Form einer NVIDIA GeForce MX450. Unabhängig der restlichen Hardware gibt es bis zu 16 GB Arbeitsspeicher und eine 512 GB bis 1 TB große NVMe-SSD. 

Es sind jeweils zwei USB-C-Schnittstellen und ein HDMI-Port vorhanden. Drahtlos wird per WiFi 6 und Bluetooth kommuniziert, ein microSD-Kartenleser ist ebenso integriert. Ein Fingerabdruck-Sensor steckt direkt im Power-Knopf, ein Nummernblock lässt sich über das ASUS NumberPad 2.0 im Touchpad einblenden. All das verbaut ASUS in einem nur 15,9 mm Vollmetallgehäuse.

Das ASUS ZenBook 14X OLED soll ab dem vierten Quartal ab 1.299 Euro in Deutschland verfügbar sein. Die Covertible-Variante, das ASUS ZenBook 14 Flip OLED, wird mindestens 1.799 Euro kosten.

Alles, was man über Laptops wissen muss: Die Notebook-FAQ!

Unsere Notebook FAQ hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Notebooks aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Lenovo Legion 5 15ACH im Test: Ein guter Gaming-Allrounder für den Alltag

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO_LEGION_5_5ACH_REVOEW-TEASER

    Erst vor wenigen Tagen hatten wir mit dem Lenovo Legion 7 einen echten High-End-Gamer des Herstellers bei uns im Test. Nun folgt ein Review des kleinen Schwestermodells, das vor allem in Sachen Gehäuse und Display, aber natürlich auch bei der Hardware-Ausstattung den einen oder anderen Abstrich... [mehr]

  • Gigabyte A7 X1 im Test: Sehr solider Gamer mit Ryzen 9 und RTX 30

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_A7_X1_REVIEW

    Das Gigabyte A7 X1 ist das erste Notebook der Taiwanesen, das von einem AMD-Ryzen-Prozessor der 5000er-Generation befeuert wird und gleichzeitig auf eine dedizierte GeForce-Grafik von NVIDIA setzt. Wie sich das Gespann aus AMD Ryzen 9 5900HX und NVIDIA GeForce RTX 3070 Laptop im Alltag... [mehr]

  • Razer Blade 17 Mid 2021 im Test: Edler, aber sehr heißer Gaming-Bolide

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RAZER_BLADE_17_MID21_QHD_3060

    Das Razer Blade 17 sortiert sich zwar vom Namen her zwischen dem Blade 15 und dem Blade Pro 17 ein, hat von Letzterem jedoch einiges geerbt. Wie sich der 17-Zöller in Verbindung mit einem Intel Core i7-11800H, einer NVIDIA GeForce RTX 3060 Laptop und einem QHD-Display samt 165 Hz im Alltag... [mehr]

  • Microsoft zeigt Surface Laptop Studio anstelle eines neuen Surface Books

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT_2

    Eigentlich hätte man zum Surface Event ein neues Surface Book erwarten können - aber es kam dann doch etwas anders. Denn dem Namen nach gibt es zwar kein neues Surface Book, aber mit dem Surface Laptop Studio ein Produkt, das in dessen Fußstapfen treten soll. Dass Microsoft den Produktnamen... [mehr]

  • Apple: Neues MacBook Pro könnte Performance-Modus erhalten

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/16ZOLL-MACBOOK-PRO

    Bereits im Januar des vergangenen Jahres tauchten Berichte auf, nach denen Apple an der Implementierung eines "Pro Modus" bei seinen MacBookGeräten arbeiten würde. Mit diesem soll es Nutzern möglich sein, noch mehr Power aus ihrem Gerät herauszuholen. Dafür sollen unter anderem... [mehr]

  • Gigabyte AORUS 15P KD im Test: Allrounder mit gutem Feature-Set

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_AORUS_15P_KD-TEASER

    Das Gigabyte AORUS 15P kombiniert nicht nur die neuesten Tiger-Lake-H-Prozessoren mit einer GeForce-RTX-30-Grafik, sondern tut dies auch gleich auf vergleichsweiße engem Raum ohne dabei dick aufzutragen. Die Modellreihe besinnt sich zurück auf das Wesentliche und verzichtet auf eine aggressive... [mehr]