> > > > MSI GT75 Titan mit Core-i9-CPU und GeForce RTX 2080 vorgestellt (Bilderupdate)

MSI GT75 Titan mit Core-i9-CPU und GeForce RTX 2080 vorgestellt (Bilderupdate)

Veröffentlicht am: von

msiNeben dem neuen GS75 Stealth Thin und dem überarbeiteten GS65 Stealth Thin schickt MSI zur Consumer Electronics Show in Las Vegas auch eine neue Version seines Topmodells ins Rennen. Das GT75 Titan bekommt ebenfalls neue Hardware spendiert. 

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren Gaming-Boliden klar zu erkennen ist, kommen wahre Enthusiasten nicht um die dicken Flaggschiff-Modelle herum, die aufgrund ihrer Abmessungen alles andere als transportabel sind und sich meist eher als Desktop-Replacement eignen. Mit der Vorstellung der ersten Turing-Grafikkarten für Notebooks hat MSI nahezu sein gesamtes Produktportfolio überarbeitet und auf die neuen RTX-GPUs umgestellt. 

So gibt es auch das MSI GT75 Titan ab sofort mit den neuen Turing-Grafikkarten bis hin zur GeForce RTX 2080 mit 8 GB GDDR6-Videospeicher. Dazu gibt es einen schnellen Intel Core i9-8950HK, welcher sich dank des nach oben hin geöffneten Multiplikators einfach übertakten lässt, oder aber einen kleineren Core i7-8750H. 

Das Betriebssystem wird natürlich auf einer schnellen NVMe-SSD installiert, Platz für weiteren Flashspeicher bieten bis zu vier weitere M.2-Slots und auch ein 2,5-Zoll-Laufwerk lässt sich problemlos unterbringen, was dem 428 x 314 x 58 mm großen Gehäuse zuzuschreiben ist, welches es auf ein Gesamtgewicht von rund 4,56 kg bringt. Das Display misst 17,3 Zoll in seiner Diagonalen und löst wahlweise mit 1.920 x 1.080 oder 3.840 x 2.160 Bildpunkten auf, wobei die Full-HD-Variante obendrein eine schnelle Bildwiederholrate von 144 Hz erreichen kann. In beiden Fällen setzt man auf ein blickwinkelstabiles IPS-Panel. 

Zur weiteren Grundausstattung des MSI GT75 Titan zählen eine mechanische Tastatur mit integrierter RGB-Hintergrundbeleuchtung von SteelSeries sowie eine hochwertige Soundausgabe über einen ESS-Sabre-DAC und den Nahimic-3-Audio-Enhancer.

Wer es kompakter mag, für den gibt es mit dem GT63 Titan auch eine kleinere 15,6-Zoll-Version. Sie ist mit 390 x 266 x 38,9 mm etwas kompakter und mit rund 2,94 kg auch etwas leichter. Die schnelle Turing-Grafikkarte bis hin zur GeForce RTX 2080 gibt es auch hier, bei der CPU ist jedoch schon beim Intel Core i7-8750H Schluss. Auf Seiten des Massenspeichers setzt das Gerät auf eine Kombination aus M.2-SSD und 2,5-Zoll-Laufwerk. Bei den Displays steht ebenfalls ein Full-HD-Modell mit 144 Hz oder ein hochauflösendes UHD-Panel zur Wahl. B

Beide Modellvarianten sollen ab Ende Januar im Handel erhältlich sein, Preisinformationen liegen uns derzeit jedoch noch nicht vor.

Auch die GE- und GL-Familie werden überarbeitet

Das GE75 Raider und GE63 Raider RGB stellt MSI ebenfalls auf die neuen Turing-Grafikkarten um, die bis hin zur GeForce RTX 2080 reichen. Dazu gibt es einen Coffee-Lake-H-Prozessor bis hin zum Intel Core i7-8750H sowie ein 17,3 Zoll großes Display mit Full-HD-Auflösung und 144 Hz. Das GE63 Raider RGB ist mit einem kleineren 15,6-Zoll-Bildschirm mit gleichen Eckdaten ausgerüstet. Auf Seiten des Massenspeichers lassen sich bis zu zwei M.2-SSDs und ein 2,5-Zoll-Laufwerk verbauen. Beide Geräte bringen es auf Abmessungen von 397 x 268,5 x 27,5 mm bzw. von 383 x 260 x 29,5 mm und stemmen rund 2,6 kg auf die Waage.

Nochmals etwas abgespeckt und günstiger sind das neue MSI GL73 und GL63. Hier ist bereits bei einer GeForce RTX 2060 und einem Intel Core i7-8750H Schluss. Je nach Modelltyp gibt es ein 17,3 Zoll großes Full-HD-Display mit 120 Hz, oder aber ein kleines 15,6-Zoll-Modell mit 60 oder 120 Hz beim GL63. Zwei M.2-SSDs lassen sich ebenso verbauen wie ein 2,5-Zoll-Laufwerk. Mit rund 419 x 276 x 33 bzw. 383 x 260 x 29,5 mm sind sie abermals kompakter.

Bilderupdate: Inzwischen konnten wir uns bei MSI ein erstes Bild verschaffen: