> > > > Razer Project Linda: Das Razer Phone könnte zum Gaming-Notebook werden (Update)

Razer Project Linda: Das Razer Phone könnte zum Gaming-Notebook werden (Update)

Veröffentlicht am: von

razer project lindaDas Jahr 2018 könnte ganz im Zeichen von Windows on ARM stehen. Denn die Verbindung des Windows-Ökosystems mit sparsamen SoCs auf ARM-Basis könnte großen Einfluss auf Laufzeiten, Gehäuse und Gewicht haben. Was also liegt näher, als ein Smartphone mit Snapdragon 835 als Antrieb für ein Notebook zu nutzen? Leider scheint Razer aber eines vergessen zu haben: Project Linda muss ohne Windows auskommen.

Somit ist das Konzept - viel mehr soll Project Linda zum aktuellen Zeitpunkt nicht sein - nicht viel mehr als das, was Motorola bereits 2011 unter dem Namen Atrix auf den Markt gebracht hat. Auch damals diente das Smartphone als Herzstück, der verbaute SoC war für alle Berechnungen zuständig. Erfolgreich war das System nicht. Es fehlte an Leistung und vor allem an kompatiblen Programmen.

Letzteres dürfte Project Linda im Falle einer Realisierung vermutlich nicht zum Verhängnis werden, da vermutlich ein Großteil der verfügbaren Android-Apps nutzbar wäre. Doch das, was Razer anbieten würde, wäre lediglich eine Mischung aus Chromebook und Android-Tablet.

Technisch betrachtet handelt es sich bei Project Linda um ein Notebook-Gehäuse mit 13,3 Zoll großem Display, 53,6 Wh fassendem Akku, einer 200 GB großen HDD sowie zwei USB-Ports (je einmal USB Typ-A und -C), Webcam, Audio-Buchse, Stereo-Lautsprechern und Mikrofonen. Die nötige Performance liefert das Razer Phone mit Hilfe seines Snapdragon 835 und dem 8 GB großen Arbeitsspeicher, das Platz in einer Aussparung im Bereich der Handballenablage findet - dort, wo üblicherweise das Touchpad sitzt.

Als solches kann das Razer Phone genutzt werden, aber auch der Einsatz als zweites Display wäre möglich, so das Unternehmen. Der Akku soll nicht nur das Quad-HD-Display, sondern auch das Smartphone versorgen. Die HDD steht als Erweiterung des internen Smartphone-Speichers bereit.

Für Texteingaben stünde eine vollwertige Notebook-Tastatur zur Verfügung, die dank Razer-Chroma-Beleuchtung vor allem Gamer anlocken soll. Spezielle Tasten sollen die Bedienung von Android erleichtern. In Spielen und anderen Anwendungen kann neben der Tastatur auch eine Maus genutzt werden.

Das Aluminium-Unibody-Gehäuse des Notebooks soll lediglich 15 mm dick sein und inklusive Razer Phone weniger als 1,25 kg auf die Waage bringen. Optisch ähnelt es den bisherigen Razer-Notebooks, wie beispielsweise dem Razer Blade Pro (Test).

Wie groß die Realisierungschancen sind, ist unklar. Razer selbst äußert sich dazu bislang nicht, entsprechend werden auch weder ein möglicher Preis noch ein Termin genannt.

Update

Wie groß die Chancen einer Realisierung sind, wollte Razer auch im Gespräch auf der CES nicht verraten. Fest scheint aber zu stehen: Sollte das Konzept im Handel landen, wird der Preis eher gering ausfallen. Denn gedacht ist Project LInda als reines Add-on zum Razer Phone.

Abzuwarten bleibt auch, wie das Notebook qualitativ ausfallen würde. Die auf der CES ausgestellten Exemplare dürften eher dem Alpha-Stadium entsprechen, eine Einschätzung ist dementsprechend noch nicht möglich.

Social Links

Kommentare (13)

#4
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 5095
Ich finde es genial. Die Leistung muss halt stimmen.
#5
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1589
Das Konzept ist interessant, von der Leistung her wird so ein Gerät eher einem hochgezüchteten "Netbook" entsprechen.

Wahre Wunder sollte man eher nicht erwarten.
#6
Registriert seit: 26.08.2007

Bootsmann
Beiträge: 632
Bleibt die Frage wie groß der Akku sein wird, da ja der Platz für das Smartphone aufgegeben wird.
#7
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1009
Ein Snapdragon 835 soll ein [U]Gaming[/U]-Notebook treiben? Soll ein Scherz sein?
#8
customavatars/avatar180990_1.gif
Registriert seit: 17.10.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 8151
Android Gaming ;)

Ich habe damit halt ein Problem: Wenn, dann müsste Razer auch über mehrere Generationen dem Handy Design treu bleiben, damit man im Zweifel nur das Handy tauschen muss. Handy + Laptop Gehäuse ist halt to much. Oder den Einsatz Tauschbart realisieren.

Der Punkt der das Gerät aber zumindest für mich killt (genauso wie ein iPad Pro als NB Ersatz): Das OS. Ich kann auf Android nunmal nur begrenzt produktiv arbeiten.
#9
customavatars/avatar7410_1.gif
Registriert seit: 06.10.2003
Köllefornia
Werbefläche zu vermieten!
Beiträge: 4987
Zitat smalM;26078585
Ein Snapdragon 835 soll ein [U]Gaming[/U]-Notebook treiben? Soll ein Scherz sein?


Hast du jemals an einem Smartphone gezockt?
Scheinbar nein.
#10
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Oberbootsmann
Beiträge: 1009
Hast Du mal die Qualität eines Spiels für PC und für Android-Smartphone verglichen?
Ganz offensichtlich nein.

Der Artikel verweist explizit auf Gaming-Notebook und ein 835 liefert die Grafikleistung einer Intel HD 630.
Das paßt einfach nicht zusammen.
#11
customavatars/avatar139851_1.gif
Registriert seit: 02.09.2010
Bayern
Kapitän zur See
Beiträge: 3871
#Update

Zitat

Sollte das Konzept im Handel landen, wird der Preis eher gering ausfallen.


gering :bigok:

Ich wette auf 400-500€
#12
Registriert seit: 20.02.2014

Bootsmann
Beiträge: 526
Wollte grade sagen... Als ob der Preis für ein Razer Produkt jemals gering ausgefallen ist, aus welchem Grund auch immer.
Und wenn es der größte Schund war, den es auf dem Markt gibt, Razer Produkte waren schon immer teuer und werden es wohl auch immer sein.
#13
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12303
Geringer als ein normales Gamingnotebook in diesem Design-Stil...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

MSI GE73 8RF Raider RGB im Test: Coffee Lake H trifft RGB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE73_8RF_RGB_RAIDER_TEST-TEASER

Die Einführung der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren von Intel nahmen viele Notebook-Hersteller zum Anlass, um ihren bestehenden Produktfamilien ein kleines Update zu verpassen. Während die einen lediglich Prozessor und Mainboard austauschten, nahmen andere Hersteller weitere Änderungen vor.... [mehr]

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX550GD mit Core i9 und GTX 1050

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS stattet das ZenBook 15 Pro mit neuer Hardware aus. Das Modell wird künftig auch von einem Intel Core i9 befeuert werden. Die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren zeichnen sich einerseits durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus und sollen dabei trotzdem mehr Leistung als die Vorgängermodelle... [mehr]

XMG NEO 15: Schlanker Gaming-Laptop mit mechanischer Tastatur

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Nach dem Gigabyte Aero 15X-v8 oder dem MSI GS65 Stealth Thin und natürlich dem ASUS ROG Zephyrus M bereitet auch der Leipziger Built-to-Order Anbieter Schenker Technologies ein entsprechend schlankes Gaming-Notebook auf Basis der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren vor. Dieses verfügt über... [mehr]