> > > > Snapdragon 835 als erster Wegbereiter zu Windows on ARM

Snapdragon 835 als erster Wegbereiter zu Windows on ARM

Veröffentlicht am: von

qualcomm logoÜber Windows on ARM haben wir schon mehrfach berichtet. Bereits Anfang des Jahres kündigte Qualcomm an, dass erste entsprechende Geräte bis Ende des Jahres erscheinen werden. Auf dem 4G/5G-Summit in Hongkong gewährte Qualcomm nun weitere Einblicke in die Planungen. Weiterhin sind HP, Lenovo und ASUS als Partner zu nennen, die bis Ende des Jahres Geräte auf den Markt bringen sollen. Als Basis ist nach wie vor der Snapdragon 835 als erster SoC vorgesehen.

Auf die von Intel vorgetragenen lizenzrechtlichen Probleme ging man in dem Termin mit der Presse in Hongkong nicht ein. Wohl aber gab es nähere Informationen über die Pläne in Zusammenarbeit mit Microsoft. Neben der deutlich besseren Batterielaufzeit und der wesentlich schnelleren Instant-On-Implementierung könnten Systeme mit Qualcomms Snapdragon 835 auch von anderen Details der Integration extrem profitieren. So ist das PCB der Notebooks extrem kompakt, sodass schlanke, schicke Formfaktoren eingesetzt werden können. Zudem wäre bei einem klassischen Format mehr Platz für den Akku - was wiederum der Laufzeit zu Gute kommt.

Microsoft möchte dabei der ARM-Variante über ihre Entwicklerprogramme dieselbe Aufmerksamkeit schenken wie der x86-Variante, auch was Update-Zyklen und ähnliches betrifft. Als erster Prozessor, der ARMs big.LITTLE-Technik aufgreift, soll der Snapdragon 835 zum Einsatz kommen. Mit anderen Modelle plant man erst einmal nicht, in Zukunft könne man sich aber auch weitere Snapdragon-Konfigurationen mit unterschiedlicher Ausstattung vorstellen, um dem Markt verschiedene Konfigurationen zu bieten. Dies könnte sich wohl bei zukünftigen Windows-on-ARM-Prozessoren auf die Ausstattung in Hinsicht Kerne und Connectivity auswirken.

Insgesamt kann dabei erwartet werden, dass die Snapdragon-835-Notebooks sich eher im unteren Preissegment bewegen werden, mit entsprechender mobiler Ausrichtung inklusive LTE-Modem.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar143071_1.gif
Registriert seit: 05.11.2010
Alpenvorland
Fregattenkapitän
Beiträge: 2713
Darauf bin ich ja mal echt gespannt ^^
#2
customavatars/avatar262521_1.gif
Registriert seit: 25.11.2016
Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 393
Na mal schauen, wann 's erscheint, das Sony Xperia WinXonARM Performance/Premium Edition! ^^
#3
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
€uropäische Union - Bairischer Sprachraum
Fregattenkapitän
Beiträge: 2624
Macht das MS wegen Tablets oder wegen Smartphones?
#4
customavatars/avatar78598_1.gif
Registriert seit: 28.11.2007

Admiral
Beiträge: 13465
Es gibt auch andere Einsatzzwecke für ARM :D
#5
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 11762
Aber zusammen mit Windows?

Denke MS will einfach vorbereitet seit, falls ARM, x86 abhängt. In den letzten 3 Geberationen kam bei Intels U Cpus kaum was neues und der Trend weg vom grossen Desktop ist ja klar ersichtlich.

Im Vergleich zu dessen was MS in etliche Unternehmenskäufe gesteckt hat, sind diese Bemühungen finanziell wahrscheinlich "peanuts", wie man so sagt.
Also kein echter Verlust selbst wenn man nie ein Gerät damit bringt.

Generell Druck auf Intel auszuüben schadet sicher auch nicht. Die CPU macht in einem Surface, einen deutlich grösseren Anteil am Gesamtpreis, als der gesamte SOC in einem high end smartphone!
#6
Registriert seit: 07.07.2015

Stabsgefreiter
Beiträge: 259
Interessanter Zug, mal sehen wie flüssig oder abgespeckt das ARM Windows dann sein wird.

@Dragon, so schnell hängt ARM x86 nicht ab. Sogar Apple, die definitiv den schnellsten ARM SOC aktuell nutzen, sehen keine Ablösung, sondern eher eine Verschmelzung (der low power arm core übernimmt Zusatzaufgaben).
#7
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1273
mal sehen... in einem solchen use case könnte apple viel eher punkten. verstshe eh nicht warum die kein aor rausbringen mit dem a11x... arm muss auf apple endlich in der singlecore performance aufholen. es sei denn ms bringts fertig 8 oder 10 kerne für office zu nutzen?!..
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

16 Threads für 550 Euro: AMD RYZEN 7 1800X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Eine neue Ära – so beschreibt AMD selbst den Start der RYZEN-Prozessoren. Die dazugehörige Zen-Architektur soll ein Neustart für AMD sein und das auf allen wichtigen Märkten. Den Anfang machen die RYZEN-Prozessoren auf dem Desktop. Die Zen-Architektur soll AMD aber auch zu einem Neustart auf... [mehr]

AMD Ryzen 7 1700 im Test und übertaktet - der interessanteste Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

Mit dem Ryzen 7 1800X und Ryzen 7 1700X haben wir uns die beiden neuen Flaggschiff-Prozessoren von AMD näher angeschaut. Nun fehlt nur noch das dritte Modell im Bunde, das für viele Umrüst-Interessenten sicherlich der interessanteste Ryzen-Prozessor ist. Die Rede ist natürlich vom Ryzen 7 1700... [mehr]

Intel vs. AMD, Akt 2: Skylake-X und Kaby-Lake-X im Test gegen Ryzen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/7900AUFMACHER

In den letzten Monaten wurde die CPU-Vorherrschaft von Intel gebrochen und den Prozessormarkt durcheinandergewirbelt. Nach dem Ryzen-Tornado blieb Intel nichts anderes über, als mit schnell vorgestellten neuen Multikern-Prozessoren aus der X-Serie auf sich aufmerksam zu machen. Mit dem Core i9... [mehr]

Coffee Lake: Intel Core i7-8700K, i5-8600K und i5-8400 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL8GEN

Der sechste und letzte (?) CPU-Launch in diesem Jahr kommt von Intel: Mit den unter dem Codenamen Coffee Lake zusammengefassten Core-i7- und i5-Modellen kommen bei Intel erstmals Sechskern-Prozessoren in den Mainstream-Markt. Bedanken darf man sich aber wohl nicht bei Intel, sondern bei der... [mehr]

Threadripper: AMDs Ryzen Threadripper 1950X und 1920X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/THREADRIPPER_TEASER

AMD strotzt vor Selbstbewusstsein: Wie lässt es sich sonst erklären, dass man ein Produkt mit einem so coolen Namen ausstattet? Die als "Threadripper" bezeichneten Ryzen-Prozessoren sollen AMD in den Benchmarks an den ersten Rang katapultieren - zumindest in Thread-intensiven Benchmarks. Wir... [mehr]

AMDs Ryzen 7 1700X im Test: Der beste Ryzen?

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMD_RYZEN_TEASER_100

In unserem ausführlichen Testbericht zu AMDs Ryzen 7 1800X in der letzten Woche hatten wir bereits angekündigt, dass wir weitere Artikel rund um AMDs neues Flaggschiff bringen werden. Den Anfang macht ein Kurztest zum Ryzen 7 1700X, der mit knapp 120 Euro weniger Kaufpreis momentan als das... [mehr]