> > > > ASUS ROG Chimera bringt schnelle 144 Hz ins Notebook

ASUS ROG Chimera bringt schnelle 144 Hz ins Notebook

Veröffentlicht am: von

ASUS hat heute im Rahmen seiner IFA-Pressekonferenz nicht nur neue ZenBook-Flip-Modelle gezeigt, sondern auch sein ROG-Line-up auf den neuesten Stand gebracht. Mit dabei ist unter anderem das ASUS ROG Chimera, das künftig die Speerspitze der ASUS-Gaming-Notebooks darstellt. ASUS schöpft an allen Stellen aus dem Vollen, das Highlight ist aber dennoch ganz klar das verbaute Display-Panel.

Das kann als erstes Notebook-Panel mit einer maximalen Wiederholfrequenz von 144 Hz aufwarten – bislang lag das Maximum bei 120 Hz. Entsprechend sollte eine noch einmal etwas flüssigere Darstellung geboten werden. Bei der Reaktionszeit geht es ebenfalls etwas flotter zu als üblich, denn ASUS spricht von 7 ms, aktuell sind 9 ms der normale Wert. Abgerundet wird das Feature-Set von NVIDIAs G-Sync, sodass störende Tearing-Effekte der Vergangenheit angehören sollten. Die Auflösung liegt übrigens bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten.

Da darf natürlich die weitere Ausstattung des ASUS ROG Chimera nicht abfallen. Als Grafiklösung kommt die GeForce GTX 1080 zum Einsatz, die mit einem Intel Core i7-7820HK kombiniert wird. Sollte die Performance nicht ausreichen, können beide Komponenten auch übertaktet werden. Das alles andere als flache Gehäuse bietet in jedem Fall genügend Platz für ein potentes Kühlsystem.

Die Design-Sprache des Gehäuses passt zur aktuellen ROG-Optik. Da überrascht es nicht, dass ASUS der Tastatur eine RGB-Hintergrundbeleuchtung spendiert. Anschlusstechnisch werden vier USB-3.1-Typ-A-Buchsen und eine -Typ-C-Variante geboten. Darüber hinaus gibt es mit DisplayPort, MiniDisplayPort und HDMI alle wichtigen Schnittstellen, um einen externen Monitor anzusteuern. Abgerundet werden die Anschlussmöglichkeiten von einem RJ45-Port und einem Card-Reader.

Das ASUS ROG Chimera wird vermutlich im Oktober in den Handel kommen. Der Blick auf die Ausstattung verrät, dass der 17-Zöller sicherlich alles andere als günstig werden wird – die 3.000-Euro-Marke wird in jedem Fall überboten. Es war die Rede von rund 3.500 Euro – das kann aber natürlich je nach weiterer Ausstattung variieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

MSI GE73 8RF Raider RGB im Test: Coffee Lake H trifft RGB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE73_8RF_RGB_RAIDER_TEST-TEASER

Die Einführung der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren von Intel nahmen viele Notebook-Hersteller zum Anlass, um ihren bestehenden Produktfamilien ein kleines Update zu verpassen. Während die einen lediglich Prozessor und Mainboard austauschten, nahmen andere Hersteller weitere Änderungen vor.... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX550GD mit Core i9 und GTX 1050

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS stattet das ZenBook 15 Pro mit neuer Hardware aus. Das Modell wird künftig auch von einem Intel Core i9 befeuert werden. Die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren zeichnen sich einerseits durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus und sollen dabei trotzdem mehr Leistung als die Vorgängermodelle... [mehr]

ASUS stellt TUF-Gaming-Notebook FX504 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_FX504

Nach der Neuauflage des ROG Zephyrus und den speziell für First-Person-Shooter und MOBA-Spieler entwickelten SCAR- und Hero-Modellen, hat ASUS am Donnerstag eine weitere Modellreihe angekündigt, die sich eher an Einsteiger richtet, als leistungsfähiges Allround-Gerät seine Gamer-DNA... [mehr]