> > > > Dell aktualisiert XPS 13: Ab sofort auch mit Kaby-Lake-Refresh

Dell aktualisiert XPS 13: Ab sofort auch mit Kaby-Lake-Refresh

Veröffentlicht am: von

dell logoDell wird sein Ultrabook XPS 13 einem Update unterziehen. Der Hersteller ermöglicht Kunden ab sofort auf die aktuelle Prozessorengeneration Kaby-Lake-Refresh von Intel zurückzugreifen. Mit den erst kürzlich vorgestellten U-Prozessoren steigt die Anzahl der Kerne von ehemals maximal zwei auf vier. Damit soll das XPS 13 mehr Leistung bieten. Dell spricht von einer Leistungssteigerung von bis zu 44 % und orientiert sich damit an den Angaben von Intel.

Zur Auswahl stehen zwei CPUs der Kaby-Lake-Refresh-Serie. Neben dem Intel Core i5-8250U kann auch der Core i7-8550U gewählt werden. Beide Prozessoren kommen mit einer TDP von 15 W daher, bieten allerdings unterschiedliche Taktfrequenzen. Der Core i5-8250U arbeitet mit Geschwindigkeiten zwischen 1,6 und 3,4 GHz, während es der Core i7-8550U auf 1,8 und 4,0 GHz bringt.

An der restlichen Ausstattung sowie am Design hat sich durch das Prozessor-Update nichts geändert. Der Hersteller verbaut auch weiterhin ein Display mit einem besonders schmalen Rahmen. Je nach Wunsch kommt entweder ein Full-HD-Display mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten oder ein QHD+-Panel mit 3.200 x 1.800 Bildpunkten sowie eine Touch-Funktion zum Einsatz. Beim Arbeitsspeicher können auch weiterhin bis zu 16 GB LPDDR3 gewählt werden und auch die NVMe-SSD mit bis zu 512 GB steht weiterhin im Katalog. Die Anschlüsse bleiben mit zwei USB-3.0-Typ-A-Ports sowie einer USB-Type-C-Schnittstelle ebenfalls unverändert.

Dell wird laut eigenen Angaben die aktualisierte Version des XPS 13 mit Intel Core i7-8550U ab dem 12. September verkaufen. Der Preis soll bei rund 1.300 Euro liegen, die genaue Konfiguration hat man jedoch noch nicht verraten. Wann die Variante mit Core i5-8250U startet wird, ist derzeit offen.

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1302
Wird auch langsam Zeit, daß wir 4 Core CPUs in Notebooks bekommen. Aber solange intel eben keine Konkurrenz hatte, war es für sie nicht nötig daran was zu ändern.

Warum Dell den neuen CPUs aber nur DDR3 beiseite stellt anstatt DDR4 ist mir schleierhaft.
#2
customavatars/avatar205082_1.gif
Registriert seit: 11.04.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 858
Zitat jrs77;25782123

Warum Dell den neuen CPUs aber nur DDR3 beiseite stellt anstatt DDR4 ist mir schleierhaft.

Und täglich grüßt das Murmeltier. Das mit dem Ram liegt (möglicherweise) daran, dass du CPUs noch kein LPDDR4 unterstützen, bzw. dieser zu teuer ist (wird ja auch in Smartphones benutzt, deren High-End-Geräte ja mittlerweile ähnlich viel Speicher wie Notebooks haben).

edit: Intel Spezifikationen kein LPDDR4, heißt überall wo der Speicher verlötet wird, wird es nur LPDDR3 geben. Den Link kann man sicher mal speichern für all die anderen News zu den kommenden Notebooks, wo sich Leute über "DDR3" beschweren...
#3
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1302
Warum dann nicht einfach DDR4 SO-DIMM?
#4
Registriert seit: 04.09.2015

Gefreiter
Beiträge: 37
Zitat jrs77;25782731
Warum dann nicht einfach DDR4 SO-DIMM?


Weil es kaum etwas bringen würde?
#5
customavatars/avatar26010_1.gif
Registriert seit: 10.08.2005
Düsseldorf
Vizeadmiral
Beiträge: 7758
Das immer noch kein LPDDR4 unterstützt wird, ist echt nen Witz.. Dabei profitiert gerade die integrierte GPU vom schnelleren RAM.
#6
customavatars/avatar205082_1.gif
Registriert seit: 11.04.2014

Oberbootsmann
Beiträge: 858
Zitat jrs77;25782731
Warum dann nicht einfach DDR4 SO-DIMM?

Braucht viel zu viel Platz und man kann Upgrades teurer verkaufen, da der Nutzer nichts mehr wechseln kann (wobei das wohl nur sekundär ist, da eh nur ein extrem geringer Prozentsatz der User überhaupt in Erwägung zieht irgendwas zu tauschen).
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Windows on ARM: Warum wir keinen Test veröffentlichen

Logo von IMAGES/STORIES/2017/QUALCOMM_WINDOWS_ON_ARM

Extra eingerichtete Verkaufsflächen in großen Elektronikmärkten, Werbung und spezielle Bündelungen von Notebook und Datentarif bei der Deutschen Telekom: Seit dem offiziellen Verkaufsstart ist Windows on ARM in aller Munde. So hätte es zumindest sein können. Die Realität... [mehr]

MSI GE73 8RF Raider RGB im Test: Coffee Lake H trifft RGB

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_GE73_8RF_RGB_RAIDER_TEST-TEASER

Die Einführung der neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren von Intel nahmen viele Notebook-Hersteller zum Anlass, um ihren bestehenden Produktfamilien ein kleines Update zu verpassen. Während die einen lediglich Prozessor und Mainboard austauschten, nahmen andere Hersteller weitere Änderungen vor.... [mehr]

Das neue XMG NEO 15 im ersten Hands-On

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SCHENKER_NEO-15_M18

Brandneuer Sechskern-Prozessor, potente Pascal-Grafik und massig SSD- und HDD-Speicher mit schnellem Display und mechanischer Tastatur sowie zahlreichen weiteren interessanten Features, die speziell auf den Gamer zugeschnitten wurden, möchte Schenker Technologies in einem äußerst kompakten und... [mehr]

AORUS X9 DT: Ein Düsentrieb mit High-End-Ausstattung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AORUS_X9_DT_REVIEW

Auch wenn der Trend hin zu immer kompakteren und schlichteren Gaming-Notebooks geht, haben die großen Desktop-Replacement-Systeme für den stationären Heimeinsatz längst nicht ausgedient, schließlich setzen sie in Sachen Hardware, Display-Größe und Ausstattung noch einmal... [mehr]

ASUS ZenBook Pro 15 UX550GD mit Core i9 und GTX 1050

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_LOGO

ASUS stattet das ZenBook 15 Pro mit neuer Hardware aus. Das Modell wird künftig auch von einem Intel Core i9 befeuert werden. Die neuen Coffee-Lake-H-Prozessoren zeichnen sich einerseits durch einen niedrigeren Energieverbrauch aus und sollen dabei trotzdem mehr Leistung als die Vorgängermodelle... [mehr]

ASUS stellt TUF-Gaming-Notebook FX504 vor

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_TUF_FX504

Nach der Neuauflage des ROG Zephyrus und den speziell für First-Person-Shooter und MOBA-Spieler entwickelten SCAR- und Hero-Modellen, hat ASUS am Donnerstag eine weitere Modellreihe angekündigt, die sich eher an Einsteiger richtet, als leistungsfähiges Allround-Gerät seine Gamer-DNA... [mehr]