1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Netzwerk
  8. >
  9. Vorgestellt: QNAP TS-453DU – Rackmount-NAS mit 2x 2.5GbE

Vorgestellt: QNAP TS-453DU – Rackmount-NAS mit 2x 2.5GbE

Veröffentlicht am: von

qnap ts 453du logoAbseits der gewöhnlichen NAS-Formate stellt NAS-Hersteller QNAP auch NAS-Systeme im professionellen 19-Zoll-Rack-Format zur Verfügung, die dann in einem Server-Schrank untergebracht werden können. Mit dem TS-977XU (Hardwareluxx-Video) hat das Unternehmen ein Hochleistungs-NAS mit vielen Storage-Optionen in petto, doch war die Nachfrage nach einer günstigeren Lösung groß, sodass QNAP nun auch den TS-453DU ins Sortiment aufgenommen hat.

QNAPs TS-977XU bietet nicht nur viel Platz für 3,5- und 2,5-Zoll-Laufwerke, sondern stellt außerdem zwei 10-GBit/s-LAN-Ports sowie den AMD Ryzen 3 1200 bereit, das jedoch manchen Interessenten (gerade in Zeiten der COVID19-Pandemie mit Home-Office-Ansprüchen) zu kostenintensiv ist. Der TS-453DU ist die Rackmount-Variante (1 HE) des QNAP TS-453D (Hardwareluxx-Test) für Anwender, die lieber einen NAS in den Serverschrank einbauen möchten. Dabei sollte jedoch ausdrücklich zwischen dem TS-453DU-4G und dem TS-453DU-RP-4G unterschieden werden. Einziger Unterschied: Der TS-453DU-RP-4G bringt gleich zwei 250-W-Netzteile für den redundanten Betrieb mit, währenddessen das TS-453DU-4G nur ein Netzteil beherbergt.

Im Inneren jedoch ist neben den vier SATA-Steckplätzen für 2,5- und 3,5-Zoll-Laufwerke ein kleines Mainboard verbaut, das als SoC den Intel Celeron J4125 (Gemini Lake Refresh) mit vier Kernen im Gepäck hat und dem ab Werk 4 GB RAM (DDR4) in der SO-DIMM-Bauweise zur Seite gestellt werden. Optional lässt sich die RAM-Kapazität auf 8 GB verdoppeln. Einzige Erweiterungsmöglichkeit bietet generell der PCIe-2.0-x2-Slot, für den QNAP einige Adapter anbietet, wie einen M.2-Steckplatz oder einen USB-3.2-Gen2-Anschluss.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

In unserem Fall haben wir den QNAP TS-453DU-4G mit vier Seagate Ironwolf Pro mit jeweils 18 TB (Hardwareluxx-Test) bestückt und im RAID-5-Verbund betrieben. Die Rohdaten-Speicherkapazität beträgt 72 TB und die Nutzdaten-Speicherkapazität somit 54 TB, da 18 TB für die Parität verwendet werden. Formatiert sind es dann etwa beachtliche 50 TB. Generell unterstützt QNAPs TS-453DU-4G neben der Single-Ansteuerung die RAID-Level 0, 1, 5, 6, 10. Auch wird JBOD unterstützt. In Sachen Leistungsaufnahme gibt QNAP inklusive Laufwerke im Idle 17 W an. Unter Last sollen es dabei höchstens 32 W sein. Doch kommt dies zudem drauf an, welche Festplatten eingesetzt werden.

Als Betriebssystem kommt QNAPs QTS 4.4.2 zum Einsatz und ist ein Embedded-Linux, das auf dem 4 GB großen Onboard-Flash-Speicher vorinstalliert ist. Die große Preisersparnis kommt beim TS-453DU durch die beiden 2,5-GBit/s-LAN-Ports zustande, die in den meisten Fällen absolut ausreichen und bei Bedarf sogar via LACP zu einem 5-GBit/s-Interface kombiniert werden können. Rückseitig sind zusätzlich jeweils zwei USB-3.2-Gen1- und -2.0-Ports nutzbar. 

Ohne HDDs ist QNAPs TS-453DU-4G ab 974 Euro gelistet, die Variante mit zwei Netzteilen kostet mit mindestens 1.411 Euro etwas mehr, ist jedoch ein gutes Stück günstiger als der TS-977XU, der mit 2.685 Euro zu Buche schlägt.

Preise und Verfügbarkeit
QNAP TS-453DU
1.095,31 Euro Nicht verfügbar Ab 1.053,41 EUR


Alles, was man über WLAN wissen muss: Die WLAN-FAQ!

Unsere WLAN - FAQ gibt Dir die Übersicht über alle WLAN-Standards und -Techniken wie WPA, 802.11ad und MIMO. Werde ein WLAN-Profi und mach' dein Heimnetz sicher, schneller und besser erreichbar.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Gigabit-Kabel und Wi-Fi 6: Die AVM FRITZ!Box 6660 Cable im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-6660

    Schneller Kabelanschluss und schnelles WLAN – bis vor kurzem war die FRITZ!Box 6591 Cable das Spitzenmodell aus dem Hause AVM. Doch der Berliner Hersteller hat nachgerüstet und die FRITZ!Box 6660 Cable vorgestellt, die DOCSIS 3.1 mit Wi-Fi 6 kombiniert. Wir haben uns die... [mehr]

  • Zahlreiche Angriffe: Deutsche FRITZ!Boxen im Visier von Hackern (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM-FRITZBOX-7590

    Aktuell haben Hacker Besitzer von AVMs FRITZ!Boxen ins Visier genommen. Momentan scheinen sich die Angriffe allerdings leicht identifizieren zu lassen. Diverse Nutzer berichten davon, dass die Übernahmeversuche des eigenen Routers von der IP-Adresse 185.232.52.55 ausgehen. Die Kriminellen... [mehr]

  • Synology DS720+ im Test - Das lang ersehnte Upgrade

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS720_0002_AC4DD055E9EF4A5990E54D8312BC442D_TEASER_100

    Die Firma Synology bietet - nach fast drei Jahren Pause - mit der lang ersehnten DiskStation DS720+ den Nachfolger der erfolgreichen DiskStation DS718+ an. Die für den ambitionierten Heimanwender und kleine Büros konzipierte NAS-Lösung verspricht vor allem durch das Upgrade der CPU und des... [mehr]

  • Synology DS920+ im Test: Ein Facelift in kleinen Dosen

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SYNOLOGY_DS920_TEASER_3

    Die Firma Synology überarbeitet mit dem Modelljahr 2020 ihre Desktop-NAS-Geräte im Detail und bietet mit der DiskStation DS920+ nun den Nachfolger der sehr erfolgreichen und beliebten DiskStation DS918+ an. Diese soll sich an kleine Unternehmen, Content-Creator und IT-Enthusiasten richten, welche... [mehr]

  • QNAP TS-453D im Test - Quad-Core-NAS mit 2,5-GbE und PCIe-Erweiterung

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/QNAP_TS453D_HARDWARE_0002_78AE7B9D420B4288830E39C69CEE5334

    Die Firma QNAP bietet mit der TurboStation TS-453D ein professionelles Desktop-NAS für den Heimanwender und kleine Unternehmen an, welches über einen leistungsstarken Intel Celeron Quad-Core-Prozessor, zwei 2,5-GbE-Anschlüsse und einen PCIe-Steckplatz zur Erweiterung der NAS-Funktionalitäten... [mehr]

  • AVM gibt Supportende für diverse FRITZ!Boxen bekannt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AVM

    Wie der deutsche Hersteller AVM bekannt gegeben hat, wird das Unternehmen den Support von diversen FRITZ!Boxen einstellen. Allerdings muss dies nicht unweigerlich das sofortige Ende des Routers bedeuten. AVM unterscheidet zwischen EOM, dem sogenannten End of Maintenance, und EOS, dem End of... [mehr]