> > > > Das Enermax RevoBron TGA 600W im Lesertest

Das Enermax RevoBron TGA 600W im Lesertest

Veröffentlicht am: von

enermax revobron tga 600wIn Zusammenarbeit mit Enermax suchen wir ab sofort drei Tester für das Enermax RevoBron TGA, ein Netzteil, das zusammen mit der TUF Gaming Alliance von ASUS entwickelt und zertifiziert wurde, um beste Kompatibilität zu anderen Gaming-Komponenten zu gewährleisten. Getestet werden darf die Version mit einer Ausgangsleistung von 600 W, die in unserem Preisvergleich derzeit für rund 85 Euro angeboten wird.

Das Enermax RevoBron TGA ist ein semi-modulares ATX-Netzteil, das sich überwiegend an Spieler richtet. Zur Verfügung gestellt werden unseren Lesern und Community-Mitgliedern drei Modelle mit einer Ausgangsleistung von 600 W. Diese verfügen über zwei 12-V-Leitungen, die jeweils 30 A leisten können, während es die 5,5- und 3,3-V-Schienen auf 18 und 22 A bringen. Enermax setzt auf hochwertige japanische Elektrolytkondensatoren, die nicht nur eine lange Lebensdauer versprechen, sondern das Netzteil auch sehr effizient machen sollen. Das RevoBron TGA ist 80Plus-Bronze zertifiziert, wobei die Effizienz je nach Auslastung mit 86 bis 90 % deutlich darüber liegen soll und damit die Mindestanforderungen des Zertifikats übertrifft. 

Gekühlt wird der Stromspender von einem selbstreinigenden DFR-Lüfter (Dust Free Rotation), der beim Start etwa zehn Sekunden lang in die entgegengesetzte Richtung arbeitet und somit angesammelte Staub- und Schmutzablagerungen entfernen soll. Laut Enermax soll er dabei seine Dienste besonders leise verrichten, der Hersteller gibt die Lautstärke mit 15,2 bis 22,4 dB(A). 

Um Kühlung und Lautstärke noch weiter zu verbessern, lassen sich über die externe Coolergenie-Lüftersteuerung bis zu drei Gehäuse-Lüfter lastabhängig zuschalteten. So drehen sich die Lüfter erst, wenn es für die Kühlung notwendig wird. Außerdem ist eine Nachlauf-Funktion integriert, bei der die Lüfter für weitere 40 bis 60 Sekunden nach dem Herunterfahren des Systems weiter arbeiten, um so die verbleibende Abwärme aus dem Gehäuse zu schaffen und damit die Lebensdauer der Komponenten zu verlängern. 

Passend dazu liefert Enermax im TUF-Paket drei hauseigene T.B.RGB-Lüfter mit 4-Pin-RGB-Header und einem Durchmesser von 120 mm mit, deren RGB-System kompatibel zu ASUS Aura Sync, ASRock RGB LED, MSI Mystic Light und Gigabytes RGB Fusion sind. Ansonsten ist das Enermax RevoBron TGA 600W semi-modular, womit stets die tatsächlich benötigten Kabel für die Hardware im System hängen.

In unserem Preisvergleich wird das Enermax RevoBron TGA 600W derzeit für etwa 85 Euro geführt. Drei unserer Leser dürfen das Netzteil kostenlos auf den Prüfstand stellen und nach einem umfangreichen Testbericht bei uns im Forum für die Community als kleines Dankeschön für ihre Mühen am Ende auch behalten. Wir starten ab sofort in die Bewerbungsphase. 

Die Bewerbungsphase beginnt

Wie bei jedem Lesertest starten wir vorab in die Bewerbungsphase. In den nächsten zwei Wochen darf wieder fleißig in die Tasten gehauen und eine Bewerbung geschrieben werden. Bis zum 4. November ist Zeit. Darin solltet Ihr natürlich Eure Testkriterien sowie das Testsystem nennen. Natürlich darf eine Kurzbeschreibung Eurerseits nicht fehlen: Was macht Ihr beruflich, wo liegen Eure Hobbies und wie alt seid Ihr? Die Frage, warum ihr am Lesertest mit Enermax teilnehmen wollt, sollte ebenfalls kurz und knackig beantwortet werden.

Aus allen Einsendungen wählt dann die Hardwareluxx-Redaktion die glücklichen Teilnehmer aus. Nach Eingang der Samples haben die Tester vier Wochen Zeit, ihre Reviews ins Forum zu setzen. Die Bewerbungen werden einfach im Kommentar-Thread dieser News gepostet.

Bewerbt Euch jetzt für unseren Lesertest mit Enermax!

Vorläufiger Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 04. November 2018
  • Auswahl der Bewerber + Versand: ab 05. November 2018
  • Testzeitraum bis 09. Dezember 2018

Kleingedrucktes:

  • Mitarbeiter der Hardwareluxx Media GmbH und von Enermax sowie deren Angehörige sind von der Teilnahme ausgeschlossen
  • Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt durch die Redaktion von Hardwareluxx
  • Ein Account im Hardwareluxx-Forum ist für die Teilnahme zwingend notwendig
  • Die Teilnehmer werden per PN benachrichtigt
  • Alle Testmuster verbleiben nach Veröffentlichung der Testberichte bei den Testern
  • Sollten die Testberichte nicht rechtzeitig online gestellt werden, behalten sich die Hersteller vor, den vollen Betrag in Rechnung zu stellen
  • Die Reviews verbleiben ausschließlich bei uns im Forum

Social Links

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar47983_1.gif
Registriert seit: 25.09.2006
Gelsenkirchen
Leutnant zur See
Beiträge: 1156
Guten Morgen,

ich möchte mich gerne für den Lesertest bewerben und das Enermax RevoBron TGA 600W genauer unter die Lupe nehmen.

Seit meiner Jugend beschäftige ich mich mit PCs und einzelnen Hardwarekomponenten. Professionell arbeite ich zwar nicht mit PCs (ich komme aus dem handwerklichen Bereich), würde jedoch sagen, dass ich in über 10 Jahren, in denen ich mich hobbymäßig damit beschäftige, genug Erfahrungen gesammelt habe um das Netzteil auf Herz und Nieren prüfen zu können.

Ich würde gern ein ausführliches Review über meine Erfahrungen mit dem Enermax RevoBron TGA 600W schreiben und dies selbstverständlich mit aussagekräftigen Bildern unterlegen. Passend dazu besitze ich eine Spiegelreflexkamera mit Stativ und gute Kenntnisse in der Bildbearbeitung. Mit dem Test möchte ich auch anderen Usern bei einer Kaufentscheidung helfen und meine Erfahrungen mit Anderen teilen.

Zum Testen stehen mir folgende Komponenten zur Verfügung:
Gigabyte x470 Aorus Gaming 7 wifi
Asus GeForce GTX 1080 Strix Advanced
AMD Ryzen [email protected]
Corsair H115I Pro RGB
16GB Corsair DDR4 3000 LPX
120 GB Samsung 840 Basic SSD
Crucial MX100 512GB
Kingston A1000 240 GB

Das Ganze ist verbaut in einem Thermaltake View 71 TG RGB, in welchem die drei mitgelieferten T.B.RGB Lüfter sicherlich eine gute Figur machen würden.

Das Netzteil würde ich nach meinen Test in meinem PC lassen, da ich mit meinem jetzigen Seasonic Prime nicht ganz zufrieden bin.

Kurz noch zu meiner Person: ich bin 34 Jahre alt. Gebohren und aufgewachsen bin ich im schönen Ruhrgebiet. Neben PCs (Hardware und Games) beschäftige ich mich in meiner Freizeit noch mit Fotografie, Sport und meinen Haustieren.

Ich hoffe dass ich die Chance bekomme, eines dieser hochwertigen Netzteile testen und vorstellen zu dürfen.

Schöne Grüße
zwerg-05
#2
customavatars/avatar149634_1.gif
Registriert seit: 03.02.2011
Bottrop
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1487
Hallo liebes HWluxx Team,

ich heiße Simon, bin 33 Jahre, Verheiratet und habe zwei kleeine Töchter (6 u. 3). Von Beruf bin ich Energieelektroniker für Betriebstechnik.
Meine Hobbys sind u.a. Sport, Gaming, PC-Basteln und meine alles mögliche mit der Familie.

Ich bastel bereits seit 20 Jahren gerne an meinen Systemen herum und gebe meine Erfahrungen gerne an andere weiter.
Ich liebe es Dinge zu testen und deren Grenzen herauszufinden.
Da ich gerade dabei bin ein neues Systeem aufzubauen, kommt mir das RevoBron TGA und die T.B.RGB-Lüfter gerade recht.
Besonders der DFR-Lüfter im Netzteil und die Coolergenie Steuerung interessieren mich hier.
Gerne werfe ich auch einen Blick ins innere ;)

Mein momentanes System:
-ASUS Maximus VIII Impact
-EVGA 970 GTX FTW "Wakü"
-Intel 6700K
-32GB G.skill TridentZ
-Samsung PRO und EVO SSD
-EVGA SuperNOVA 650 P2

Mein Test würde wie folgt aussehen:
- Einleitung
- Unboxing (Video)
- Technische Spezifikationen
- Lieferumfang
- Design
- Innenleben
- Lautstärke (Netzteil + Lüfter)
- Positiv / Negativ
- Fazit

Natürlich alles auch mit Bildern dokumentiert ;)


Ich hoffe euch mit meiner Bewerbung überzeugen zu können und freue mich auf 3 schöne Testberichte.

Gruß,
Simon
#3
customavatars/avatar244283_1.gif
Registriert seit: 18.02.2016
Viva Frankonia
Matrose
Beiträge: 14
Hiho,

Würde auch sehr gerne testen, Bernd 36 Jahre alt, in der Logistik tätig.


Seit über 25 Jahren begeisterter Hobbynerd und Bastler. Bei technischen Fragen im Bekannten- und Verwandten Kreis bin ich erste Anlaufstelle.


Wie bereits im Test zum Enermax MaxPro, den ich seinerzeit über Mindfactory's Testers Keepers Aktion gemacht habe, wäre auch hier mein Fokus auf die Lautstärke und Verhalten bei Vollast und Wechsellast gerichtet.


Kabellängen, Modularität, Wertigkeit und das prüfen der korrekten Angaben gehören selbstverständlich in jeden Testbericht zu PSU's.


Auch ein simulierter Langzeit-Test mit üblichen Mitteln würde mich interessieren, bleibt das Netzteil innerhalb der ATX Spezifikationen bei Prime95, Furmark und Memtest wenn diese über mehrere Stunden/ Tage laufen? Wie sieht es bei S.E.T.I. aus wenn die komplette Rechenleistung benötigt wird? Können die Lüfter welche über die beworbene Funktion direkt am Netzteil hängen, diese Aufgaben mit Bravour bewältigen oder gibt es Ausrutscher in Sachen Kühlleistung oder Lautstärke?


Spieletests werden selbstverständlich auch mitgeliefert, um das ganze Lastspektrum in realistischen Szenarios aufzuzeigen.


Als Basis für den Test dient mein aktueller Rechenknecht:
MB: Asus Z97 Pro Gamer
CPU: I7 4790k
RAM: 16 gb G.Skill DDR3 2133
GPU: Inno 3D GTX 980
SSD: Samsung Evo 840
HDD: Samsung SpinPoint, Seagate Barracuda
Lüfter: Nanoxia 120/140mm, bis zu 6 Stück
Gehäuse: Nanoxia Deep Silence 3

Zum Schluss wird noch ein OC Test ausgeführt, um den Maximale Energiebedarf, welchen mein Rechner schafft dem Netzteil zu entlocken.

Als zusätzliche Ausrüstung liegt ein Schallpegel Messgerät, sowie ein Watt-Meter bereit.
Bilder kommen vom LG G6 und/oder einer Sony DSLR Kamera


Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ich ausgewählt werde, Wünsche aber auch allen Bewerbern viel Glück und freue mich auf interessante Reviews.
#4
customavatars/avatar267859_1.gif
Registriert seit: 25.02.2017

Bootsmann
Beiträge: 583
Hallo zusammen,

klasse Aktion, an dem Lesertest würde ich mich gern beteiligen.


Folgend einige Eckdaten zu meiner Person:

Ich heiße Michael, bin 32 Jahre alt.
Nach meinem Maschinenbaustudium habe ich mein berufliches Tätigkeitsfeld in die Automobilbranche verlegt.
Meine Freizeit verbringe ich u.a. mit Freunden beim Sport, oder mit meinen Arbeitskollegen beim Online Gaming.


Am Lesertest mit Enermax würde ich gern teilnehmen, da ich bisher lediglich Netzteile von be quiet hatte und gern Erfahrungen mit anderen Herstellern sammeln würde.
Besonders interessant sind zudem die DFR-Lüfter und die Coolergenie-Lüftersteuerung. Beides würde ich gern austesten.
Hinzu kommt der semi-modulare Aufbau des NT, welcher den individuellen Einsatz etwa am Benchtable, bzw. unterschiedlichen Rechnern bestens gewährleistet.


Getestet würde das Netzteil in einem Wakü-System inkl. OC. Stabilität und Lautstärke werden somit wichtige Kriterien sein.

[U]Der Testablauf würde in etwa so aussehen:[/U]
[COLOR="#0000FF"]Einführung[/COLOR] (allgemeine Informationen)
[COLOR="#0000FF"]Unboxing[/COLOR] (inkl. Bilder)
[COLOR="#0000FF"]Spezifikationen & Besonderheiten[/COLOR]
[COLOR="#0000FF"]Darstellung des Testsystems und der Testmethodik[/COLOR]
[COLOR="#0000FF"]Messwerte/Lautstärke/Kabelmanagement, etc.[/COLOR]
[COLOR="#0000FF"]Fazit[/COLOR]

[U]Mein System:[/U]
Asus Z270 IX Apex
Intel Core i7-7700k (OC @5,1GHz)
16GB Corsair Vengeance LPX DDR4-3200 @ 3600
KFA2 GeForce 1060 GTX @ 1950/2425/0,95V
Corsair MP500 128GB SSD & Seagate BC 1TB
Fractal Design Define R6
be quiet SP10 500W CM
Custom loop



Ich würde mich freuen am Lesertest teilnehmen zu dürfen und warte schon gespannt auf den Startschuss.

Gruß Michael
#5
Registriert seit: 12.01.2017

Matrose
Beiträge: 6
Hallo Hardwareluxx-Team,

danke für die schönen Aktionen und Testmöglichkeiten. Gerne möchte ich das Enermax RevoBron TGA testen und allen Lesern von meinen Erfahrungen berichten.

Besonderen Wert lege ich auf die Lautstärke der verbauten Komponenten und würde daher gern den Vergleich zu meinem bisherigen beQuiet Straight Power 450W Netzteil ziehen welches mit 80+Gold zertifiziert ist.

Spannend wird auch die Tatsache zu sehen sein ob das 600 Watt Netzteil die Systemstabilität verbessern kann.
Ich habe vor ca. 1 Woche eine neue MSI GeForce GTX 1080 Armor erstanden und seitdem gelegentliche Instabilitäten. Hier könnte ein Netzteilvergleich Klarheit schaffen.

Das restliche System besteht aus den folgenden Komponenten:
Gehäuse: LianLi PC-6B
CPU: Intel Core i5 3450
Mainboard: Gigabyte H77-D3H
RAM: 8GB TeamGroup Elite DDR3-1333 Dual Kit
GPU: Asus GTX 660Ti DirectCU OC & MSI 1080 Armor
Netzteil: 480W be quiet! Straight Power CM E9 80+ Gold

Zu meiner Person noch einige Worte.
Ich bin Anfang 30 und als Systemadministrator tätig und somit täglich mit IT und Technik in Berührung.
Das Schrauben an der Hardware selbst kommt aber oft zu kurz und muss daher in der Freizeit gemacht werden.

Über eine Testmöglichkeit würde ich mich freuen und den Hardwareluxx-Lesern hoffentlich einen interessanten Bericht bieten.

Viele Grüße
Ur4nus
#6
customavatars/avatar244283_1.gif
Registriert seit: 18.02.2016
Viva Frankonia
Matrose
Beiträge: 14
Und darf ich testen?
*freu?

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!