Neben dem Inspiron 15 7000 Gaming und passend zur Threadripper-Edition des Alienware Area-51 hat Dell im Rahmen der IFA 2017 und zur Pax West in Seattle zwei neue Gaming-Monitore angekündigt, die ab Ende September bzw. Ende November zu Preisen zwischen 1.234 und 1.369 Euro über den Onlineshop des Herstellers bestellbar sein werden.

Der Alienware AW3418DW und der Alienware AW3418HW sind beides 34 Zoll große Curved-Monitore, die sich nicht nur innerhalb ihrer Auflösung unterscheiden. Während die DW-Variante mit einer nativen Auflösung von 3.840 x 1.440 Bildpunkten aufwarten kann, ist die HW-Variante mit 2.560 x 1.080 Bildpunkten etwas geringer aufgelöst. Dafür ist das Panel hier mit einer Wiederholrate von 160 Hz etwas schneller als das DW-Modell mit 120 Hz. Die Reaktionsgeschwindigkeit gibt man jeweils mit 4 ms an.

Beiden Modellen gemein ist die Unterstützung für NVIDIAs G-Sync-Technik und die hauseigene AlienFX-Beleuchtung, die sich bei über 150 PC-Spielen über vier Beleuchtungszonen hinweg individuell einstellen lassen soll. Bei beiden Displays setzt Dell auf das typische, ikonische Alienware-Design mit gekrümmten IPS-Panels. Während die teurere Variante hier einen Krümmungsradius von 1.800 mm aufweist, ist die preisgünstigere HW-Variante mit 3.800 mm etwas weniger stark gekrümmt. Ansonsten sind die beiden Modelle höhenverstellbar und lassen sich neigen sowie schwenken. Anschlussseitig werden DisplayPort, HDMI und vier USB-3.1-Schnittstellen geboten. Zwei Audiobuchsen für den Anschluss eines Headsets gibt es ebenfalls. Weitere Angaben zur Display-Helligkeit, Kontrast und Farbraum stehen leider noch aus.

Der Alienware AW3418HW soll ab dem 30. November für 1.369 Euro bestellt werden können. Der Startschuss für den Alienware AW3418DW fällt dagegen schon ab dem 27. September. Für ihn werden dann 1.234 Euro ausgerufen. Verfügbar werden beide Modellvarianten ausschließlich über den Onlineshop des Herstellers sein. Über den Einzelhandel sind Alienware-Geräte in der Regel nicht erhältlich.