> > > > Nachfolger mit 10G LAN und RGB: Supermicro C9X299-PG300

Nachfolger mit 10G LAN und RGB: Supermicro C9X299-PG300

Veröffentlicht am: von

supermicro c9x299-pg300 logoVon Supermicro ist nun Nachschub im X299-Mainboardbereich eingetroffen, denn das US-amerikanische Unternehmen bietet mit dem Supermicro C9X299-PG300 ein neues HEDT-Mainboard an, das den Enthusiasten ansprechen soll und welches der Nachfolger des C9X299-PG sein soll. Dabei wurde auch großen Wert auf eine umfangreiche Ausstattung gelegt – selbst ein 10-GBit/s-Netzwerkanschluss wird geboten.

Die Sockel-LGA2066-CPU wird mit acht Spulen angetrieben, dessen VRM-Bereich den benötigten Input von bis zu zwei 8-Pin-EPS12V-Anschlüssen erhält. Links und rechts vom CPU-Sockel wurden plattformtypisch vier DDR4-DIMM-Speicherbänke verlötet, die kombiniert bis zu 128 GB UDIMM aufnehmen können. Bis auf eine Diagnostic-LED ist kein weiterer Onboard-Komfort enthalten.

Bei den Erweiterungssteckplätzen setzt das Unternehmen einzig auf viermal PCIe 3.0 x16 (mechanisch). Die Zwischenräume wurden hingegen mit zwei M.2-M-Key-Schnittstellen gefüllt, dessen installierte SSDs mit Kühlern auf Temperatur gehalten werden. Sechsmal SATA-6-GBit/s und zweimal U.2 runden die Storage-Anschlüsse ab. Hinzu kommen zwei USB-Anschlüsse der dritten Generation, sechs USB-Buchsen nach USB-3.1 Gen sowie viermal USB 2.0.

Als Highlight wurde neben dem Intel I219-V außerdem der Aquantia AQC 107 verlötet, sodass dem Anwender also ein 1 GBit/s- und ein 10-GBit/s-Netzwerkport zur Verfügung stehen. Realteks ALC1220 kümmert sich hingegen mit einigen Audiokondensatoren um die Soundausgabe. Informationen zum Preis und zur Verfügbarkeit sind gegenwärtig nicht verfügbar.

Social Links

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16401
Endlich haben sie gemerkt das man mit dem kastrierten AQC108 keinen Blumentopf gewinnen kann, da diese eben mit den meist älteren 10GBASE-T Lösungen die noch kein NBASE-T unterstützen, dann nur eine Gigabit Verbindung aufbauen können. Auch die Xeon-D meines Heimservers unterstützt kein NBASE-T, obwohl er gar nicht alt ist und es ist auch ein Board von Supermicro.

Hoffentlich überarbeitet Supermicro auch noch sein Angebot an C422 Boards, denn dort gibt es einige mit dem blöden ACQ108, aber leider noch keines mit 10GBASE-T.
#2
Registriert seit: 18.05.2007

Admiral
Beiträge: 9623
Damit gewinnen Sie aber auch keinen Blumentopf. Kein USB 3.1 gen2, kein WLAN, zu wenig Pcie slots und dann noch dieser hässliche Gamer Schriftzug... Nope, so nicht.
#3
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33148
Zitat Romsky;26493119
Kein USB 3.1 gen2...

Supermicro verwendet USB 3.0 und USB 3.1 als Bezeichnung für Gen1 und Gen2. Es hat also zwei USB 3.1 Gen2 Ports (A+C) nach dem alternativen Namensschema. Controller ist ein ASM3142.
#4
Registriert seit: 05.07.2010

Admiral
Beiträge: 16401
Zitat
Die Zwischenräume wurden hingegen mit zwei M.2-M-Key-Schnittstellen gefühlt
Sicher? Ich könnte schwören das die Zwischenräume mit den M.2 Slots gefüllt wurden. Interessant wäre übrigens zu wissen wie diese und die U.2 Ports angeschlossen und ggf. geshared sind.
#5
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33148
Zitat Holt;26493158
Interessant wäre übrigens zu wissen wie diese und die U.2 Ports angeschlossen und ggf. geshared sind.

Das Handbuch enthält wie üblich Informationen dazu:

[ATTACH=CONFIG]442508[/ATTACH]
#6
customavatars/avatar287702_1.gif
Registriert seit: 13.09.2018

Banned
Beiträge: 1
Hallo, ich bin Jes :-). Ich benutze diese Seite für die Datierung. Er ist sehr einfach und ich rate dir zu ihm http://sexbadoo.ga
#7
customavatars/avatar264938_1.gif
Registriert seit: 01.01.2017
Bodensee
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 480
Entscheide dich was dein Name ist und geh wo anders datieren
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

    Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

  • Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

    Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

  • Gigabyte X399 AORUS Xtreme im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_X399_AORUS_XTREME_005_LOGO

    Passend zum Release der Ryzen-Threadripper-Neuauflage auf Basis von Zen+ wurden ein paar neue X399-Mainboards aus dem Boden gestampft und gerade für die großen Modelle optimiert. So hat das Gigabyte X399 AORUS Xtreme den Weg in unsere Redaktion gefunden, das wir einem gewohnt umfangreichen Test... [mehr]

  • ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

    Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

  • ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

    Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]