> > > > Gigabyte B450 I Aorus Pro WiFi: Noch ein Mini-ITX-Mainboard für Ryzen

Gigabyte B450 I Aorus Pro WiFi: Noch ein Mini-ITX-Mainboard für Ryzen

Veröffentlicht am: von

gigabyte logo

Das ASRock Fatal1ty B450 Gaming-ITX/ac, das ASUS ROG Strix B450-I Gaming und das MSI B450I Gaming Plus AC sind allesamt aktuelle AM4-Mainboards mit B450-Chipsatz und im Mini-ITX-Format. Nur ein entsprechendes Gigabyte-Modell fehlte bisher. Das ändert sich nun mit dem Gigabyte B450 I Aorus Pro WiFi.

Der Produktname verrät bereits so einiges über dieses Mainboard. Die Mini-ITX-Platine mit B450-Chipsatz darf als Aorus Pro-Modell eine umfangreiche Ausstattung auffahren. Sie ist praktisch auch das kleinere Geschwistermodell des kürzlich von uns getesteten ATX-Mainboards Gigabyte B450 Aorus Pro. Und schließlich macht der Produktname klar, dass das MSI B450I Gaming Plus AC W-LAN nach dem AC-Standard bietet. Gigabyte greift dafür auf eine Intel-Dual-Band-Lösung zurück, die auch Bluetooth 5 unterstützt. Auch ein Intel-GbE-LAN-Chip findet Verwendung.

Zur Spannungsversorgung der AM4-Prozessoren dienen 4+2-Phasen. In den beiden DDR4-Speicherslots können bis zu 32 GB RAM eingesetzt werden. Dabei werden DDR4 3200(O.C.), 2933, 2667, 2400 und 2133 MHz unterstützt. Für den Massenspeicher kann unter anderem eine NVMe PCIe Gen3 x4 M.2-Schnittstelle genutzt werden. Ein Kühlkörper namens Thermal Guard soll diese M.2-SSD ausreichend kühlen. Dazu stehen auch noch vier SATA 6Gb/s-Ports zur Verfügung. Typisch für ein Mini-ITX-Mainboard ist der einzelne PCIe x16-Slot. Gigabyte hat dem Aorus-Mainboard auch noch ein RGB-System mit mehreren LED-Zonen und der Unterstützung für digitale RGB-LED-Streifen spendiert. Fünf Temperatursensoren und zwei Lüfteranschlüsse haben ebenfalls Platz gefunden.

Die I/O-Blende hält einen DisplayPort, zwei HDMI-Ports, zweimal USB 3.1 Gen 2 Typ-A, viermal USB 3.1 Gen 1, die RJ-45-Netzwerkbuchse, die beiden SMA-Antennenanschlüsse und drei Audiobuchsen bereit. 

Gigabyte macht noch keine Angaben zum Preis des Gigabyte B450 I Aorus Pro WiF. Die drei oben erwähnten Mini-ITX-Konkurrenzmodelle kosten aktuell zwischen 113 und 177 Euro

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 22.11.2016

Matrose
Beiträge: 3
Da fingen gerade meine Augen an zu funkeln... Schönes Board und dann ist der m.2 sogar auf der Vorderseite mit dicken Kühler wow, doch nach dem Blick auf das IO brachte wieder Ernüchterung. Warum geizen die Hersteller hier so an USB und vor allem Soundanschlüssen. Das einzige itx Board bislang mit "ausreichend" Anchlüssen sind die von Asrock. Selbst Asus enttäuscht da...

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk
#4
Registriert seit: 04.09.2015

Gefreiter
Beiträge: 53
Zitat RicoBandito;26474056
Da fingen gerade meine Augen an zu funkeln... Schönes Board und dann ist der m.2 sogar auf der Vorderseite mit dicken Kühler wow, doch nach dem Blick auf das IO brachte wieder Ernüchterung. Warum geizen die Hersteller hier so an USB und vor allem Soundanschlüssen. Das einzige itx Board bislang mit "ausreichend" Anchlüssen sind die von Asrock. Selbst Asus enttäuscht da...

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk


Also für die Soundanschlüsse habe ich auch kein Verständnis.
ITX ist prädestiniert fürs Wohnzimmer und da nervt das ja extrem.
Mit wenig USB komme ich noch klar.
Ein Hub macht die Verkabelung oft schöner und einfacher.
#5
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1930
Gefällt mir super. Viel besser vom Layout als mein Gigabyte b350n. Ton geht bei mir eh über HDMI.
#6
customavatars/avatar284598_1.gif
Registriert seit: 02.06.2018

Hauptgefreiter
Beiträge: 148
Finde ich auch toll, zudem gibst mittlerweile viele Boxen von Teufel, die via HDMI angebunden werden, Analog wird weniger.
#7
Registriert seit: 13.10.2009

Gefreiter
Beiträge: 54
Danke für den Bericht!

Das Board ist insofern einzigartig, da es sonst von allen Hersteller und Bauformen kein einziges B450 Board mit 3 digitalen Bildschirmausgängen gibt.
So ein Board suche ich - allerdings als uATX : (
#8
customavatars/avatar38573_1.gif
Registriert seit: 13.04.2006
Nehr'esham
Kapitän zur See
Beiträge: 33171
4+2 50A PowIRstages sind schon ganz in Ordnung. Aus Marketinggründen wären ein zwei extra Phasen aber sicherlich nicht verkehrt gewesen wären^^

@Streamdance: Das MSI B350M Mortar und Artic haben drei digitale Ausgänge (DVI+HDMI+DP). War einer der Gründe warum ich es mir damals für meinen 2400G gekauft habe ;)
#9
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7612
Wer hat denn im Wohnzimmer Sound über die verbauten 5.1 oder 7.1 PC-Audio Anschlüsse?

Wenn man im Wohnzimmer 5.1 oder 7.1 oder 5.1.2 usw haben will möchte man doch eh Dolby Surround, Dolby Digital und evtl. Dolby Atmos haben und das Können die Realtek Dinger doch gar nicht?
Im Wohnzimmer wird der PC doch mit HDMI an den Receiver oder Fernseher gestöpselt und die kümmern sich dann um Audio.

Alternativ halt über SPDIF statt HDMI und dass man das fehlen davon bei iTX bemängelt kann ich aber sehr gut verstehen.
#10
customavatars/avatar85122_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Stabsgefreiter
Beiträge: 338
Zitat emissary42;26475495
4+2 50A PowIRstages sind schon ganz in Ordnung. Aus Marketinggründen wären ein zwei extra Phasen aber sicherlich nicht verkehrt gewesen wären^^

@Streamdance: Das MSI B350M Mortar und Artic haben drei digitale Ausgänge (DVI+HDMI+DP). War einer der Gründe warum ich es mir damals für meinen 2400G gekauft habe ;)


sind mir meine 3x2+2 @ 44A lieber... :drool:

wäre mal nen test wert liebes HWL team :) mein fatality geht zwar wie hölle, aber wenn das ding mindestens die biosoptionen(die bitte im test besonders unters auge nehmen, besonders welche spannungen wie weit und welche speichertimings und widerstände eingestellt werden können) wie meins hat + 0.5V mehr beim speicher, wäre ich schon happy :angel:
#11
Registriert seit: 13.10.2009

Gefreiter
Beiträge: 54
Vom B450 I Aorus Pro WiFi habe ich ein unboxing Video gesehen:

[video=youtube;bQe3bFFqXC0]https://www.youtube.com/watch?v=bQe3bFFqXC0[/video]

Die Kühler / Blenden werden demontiert, so dass jemand, der sich mit den Bauteilen auskennt, vielleicht erkennen kann, was für eine Qualität verbaut ist.


@emissary42:
Das MSI B350M Mortar hatte ich mir alternativ zu dem inzwischen wohl ausgelaufenem GA B350 mit 4x Grafik auch vorgemerkt.
Aufgrund deren für mich und speziell bei schon länger nicht mehr produzierten Mainboards schlechten Garantiebedingungen, werde ich aber auf ein MSI B350 verzichten, auch wenn mir MSI sonst zusagt.
Vielleicht bringt GA noch einen Ersatz für das alte GA B350 mit 4x Grafik - eben so wie das hier vorgestellte B450 I Aorus Pro WiFi nur als uATX mit uATX-Ausstattung.

Das Wort "damals" höre ich in Zusammenhang mit meiner Neuanschaffung aber gar nicht gerne ;)
#12
customavatars/avatar88048_1.gif
Registriert seit: 26.03.2008
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1652
Zitat XTR³M³;26476884
sind mir meine 3x2+2 @ 44A lieber... :drool:


Kannst du das bitte begründen? Das Asrock x470 ITX dürfte auch 3x2 + 2 haben. Also 3 Phasen CPU und 2 Phasen SOC?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • MSI MEG Z390 Godlike im Test - Große Ausstattung und effizienter VRM-Bereich

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI_MEG_Z390_GODLIKE_005_LOGO

    Nun ist er endlich da! Heute endet das NDA für den Z390-Chipsatz, der als Grundlage für neue Mainboards verwendet wird und das Intel-300-Chipsatzportfolio nach oben hin abrundet. In der Redaktion sind auch bereits einige Z390-Platinen eingetroffen, die auf den Test-Parcours warten. Als erstes... [mehr]

  • ASUS ROG Maximus XI Formula im Test - Volle Ausstattung inkl. 5 GBit/s LAN

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_004_LOGO

    In Verbindung mit Intels neuem Z390-Chipsatz und der offiziell vorgestellten neunten Core-Generation geht die mittlerweile elfte Maximus-Mainboard-Serie an den Start, die Teil der umfangreichen Republic-of-Gamers-Produktpalette (ROG) ist. Erstes Modell bei uns im Test ist das ROG Maximus XI... [mehr]

  • Gigabyte Z390 AORUS Master im Test - Oberklasse trifft hervorragende Effizienz

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z390_AORUS_MASTER_005_LOGO

    Es geht nun in die dritte Runde der neuen Z390-Mainboards. Mit dem MSI MEG Z390 Godlike und dem ASUS ROG Maximus XI Formula haben wir den Anfang gemacht. Aber auch Gigabyte hat einige Z390-Mainboards vorgestellt, von denen derzeit das Z390 AORUS Master das Flaggschiff darstellt. Ob es diese... [mehr]

  • ASRock Z390 Taichi im Test - Verbesserte Energie-Effizienz dank besserem...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_Z390_TAICHI_004_LOGO

    Ausgehend von den vier renommierten Mainboard-Herstellern fehlt schließlich noch ASRock. Und so setzen wir unsere Z390-Reise mit einem Modell von ASRock fort. Ein Modell, dessen Vorgänger aus dem letzten Jahr ein wahres Vergnügen für die Overclocker darstellte. Die Rede ist vom ASRock Z370... [mehr]

  • ASUS Z390: 20 Mainboards gehen an die Front

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_MAXIMUS_XI_FORMULA_LOGO

    Mit satten 20 brandneuen Z390-Modellen geht ASUS an die Mainboard-Front und stellt damit eine breite Auswahl an unterschiedlichen Versionen für die gestern vorgestellte neunte Core-Generation von Intel vor. Abgedeckt wird die gesamte Produktpalette: Angefangen mit der Prime-, über die... [mehr]

  • der8auer: Port80-Debug-LED-Anzeige zum Nachrüsten vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DERBAUER_80PORT_DEBUG_LED_LOGO

    Roman Hartung alias der8auer ist für seine Kreativität im CPU- und Mainboard-Segment bekannt und hat ein neues Produkt am heutigen Mittwoch vorgestellt und veröffentlicht. Es handelt sich um eine nachrüstbare Debug-LED für Mainboards, die nicht schon von Werk aus eine zur Verfügung stellen.... [mehr]