> > > > ASRock X470 Taichi, Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 tauchen auf Herstellerseite auf

ASRock X470 Taichi, Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 tauchen auf Herstellerseite auf

Veröffentlicht am: von

asrock logoAls kleine Randnotiz sei angemerkt, dass ASRock offenbar zum Start des X470-Chipsatzes für die neuen Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation auch neue Modelle seiner Mainboards vorbereitet. In einer Tabelle zum Appshop von ASRock tauchen die Modelle X470 Taichi, X470 Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 auf.

Angaben zu den technischen Daten werden in dieser nicht gemacht. Die auf der verbesserten Zen-Architektur (Zen+) basierenden Prozessoren werden in 12 nm gefertigt und bieten offenbar höhere Taktraten als die Vorgängermodelle. Außerdem sollen sie mittels Extended Frequency Range (XFR2 Enhanced) und Precision Boost Overdrive höhere Boost-Taktraten erreichen, bzw. diese länger halten können. Unterstützt wird dies nur von den neuen Mainboards mit X470-Chipsatz. Darüber hinaus gibt es bei den technischen Daten der Mainboards selbst meist wohl keinerlei Änderungen. Der Kauf eines Mainboards mit X470-Chipsatz lohnt sich also nur, wenn auch der Kauf eines neuen Ryzen-Prozessors bevorsteht.

Die Hersteller werden ihre X370-Modelle weitestgehend übernehmen und nur im Detail verbessern. Erste Details dazu sind bereits zu den Modellen von ASUS aufgetaucht.

Derzeit wird der 16. April als Starttermin für die neuen Ryzen-Prozessoren nebst Mainboards vermutet. Vor einigen Wochen sind neben diesem Datum auch erste Benchmarks veröffentlicht worden. Ein frühzeitig von SiSoftware veröffentlichter Test hat viele Fragen bereits beantwortet.

Social Links

Kommentare (35)

#26
customavatars/avatar203941_1.gif
Registriert seit: 07.03.2014
Schleswig-Holstein
Oberbootsmann
Beiträge: 1004
Ich bin zum Beispiel einer von den nächsten :D Habe mir gestern noch ein Asus B350i bestellt ganz einfach weil mir die neuen tollen Features an Hintern vorbei gehen, ich übertakte die Cpu sowieso also fallen die Boost Features etc. weg.
Vorallen was soll da bis 2019 kommen auf das ich nicht verzichten könnte? Werde dann 2019 einen Ryzen 2 Kaufen und freu mich das ich nur die Cpu ersetzten muss.
#27
customavatars/avatar81596_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008
Heilbronn
Korvettenkapitän
Beiträge: 2438
Bin gespannt ob noch ein Professional Gaming kommt. Das hatte ja beim x370 glaube ich eine bessere Spannungsversorgung im Vergleich zum K4 ?
Evtl wird dann mein 6700k durch einen 2600x ersetzt.
#28
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8541
Zitat Alashondra;26225187
Ja natürlich lassen sie einem das ;) habe ich auch nirgends abgestritten. Es geht nur um "will ich alles?" und da nehmen sich dann beide nichts.


Bei dir ist echt Hopfen und Malz verloren. Du steigst hier mit zwei schönen provokativen Posts in Thema ein. Bezeichnest die CPU´s als Krücken, stellst das Thema so dar als ob die CPU stark eingeschränkt wäre und erfindest dann Szenarien von imaginären CPUs die es so nicht gibt rein um die Option die AMD einem hier gibt als schlecht darzustellen.
Am Ende drehst du dann deine Aussagen wieder so hin als ob du das alles nie gesagt hättest. Nein es geht nicht um "WILL ich alle Features" sondern um "MUSS ich"!
Jeder hat die Wahl frei zu entscheiden ob einem die neuen Boostfeatures so wichtig sind dass er das Board wechselt. Viele hier übertakten ihre CPU´s und brauchen diese Feature daher eh nicht und haben daher die Wahl. Ich werde mir das ganze auch mal ansehen und entscheiden ob ich überhaupt Update oder bis Zen 2 warte. Aber im Gegensatz zu Intel habe ich hier wenigstens die Wahl und muss nicht ohne wirklichen Grund wieder ein neues Board kaufen auch wenn es auf dem alten mit minimalen Abstrichen laufen würde.
Ach und wie oft hat sich jemand im Intel Lager zunächst einen i3 geholt und wollte dann später aufrüsten. Bei Intel musste er dann gebraucht für viel Geld einen alten i7 suchen da die neuen ja nicht mehr kompatibel sind. Hier kann er dann wengistens normal einfach eine aktuelle CPU seiner Wahl aufs Board schnallen.
#29
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 773
Zitat Alashondra;26225187
Ja natürlich lassen sie einem das ;) habe ich auch nirgends abgestritten. Es geht nur um "will ich alles?" und da nehmen sich dann beide nichts.


"Will ich alles" wirst du aber nur bei einigen wenigen Hardwarefreaks finden, 99% der Kunden ist so ein kleines extra Feature absolut egal, weil die es eh nicht kennen...... Und selbst dein Vergleich hier hinkt wie ein Rollstuhlfahrer unter Wasser -.-
#30
Registriert seit: 12.08.2004
Kreis Kleve
Leutnant zur See
Beiträge: 1112
Zitat Betabrot
"Will ich alles" wirst du aber nur bei einigen wenigen Hardwarefreaks finden, 99% der Kunden ist so ein kleines extra Feature absolut egal, weil die es eh nicht kennen......

Yep, jeden noch so kleinen Zusatz-Furz brauchen 99,98% der User nicht. Selbst bei (mittel-)großen Neuerungen stellen sich viele die Frage, ob sich die zusätzliche Ausgabe wirklich lohnt bzw. tatsächlich benötigt wird. Als Beispiel sei hier die prozentuale Steigerung der 08/15-Anwendungsperformance SATA-SSD vs M.2-SSD angeführt ...
#31
Registriert seit: 18.05.2015

Matrose
Beiträge: 15
Diese Kleinkriege hier in Threads nerven doch nur noch... Könntet Ihr ontopic bleiben, bitte?
#32
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Kapitänleutnant
Beiträge: 2028
Zitat iLLuminatusANG;26225311
Bin gespannt ob noch ein Professional Gaming kommt. Das hatte ja beim x370 glaube ich eine bessere Spannungsversorgung im Vergleich zum K4 ?
Evtl wird dann mein 6700k durch einen 2600x ersetzt.


Das X370 Professional Gaming hatte die gleichen VRMs wie das Taichi (und damit die dickste Spannungsversorgung aller AM4 Boards), wird hier vermutlich auch wieder so sein.
#33
customavatars/avatar81596_1.gif
Registriert seit: 05.01.2008
Heilbronn
Korvettenkapitän
Beiträge: 2438
Zitat immortuos;26225688
Das X370 Professional Gaming hatte die gleichen VRMs wie das Taichi (und damit die dickste Spannungsversorgung aller AM4 Boards), wird hier vermutlich auch wieder so sein.


Genau, das konnte ich auch der Liste entnehmen. Das Gaming X und Gaming K4 aber nicht, deshalb hoffe ich auf die selbe Konstellation bei den neuen Boards.
#34
customavatars/avatar91482_1.gif
Registriert seit: 14.05.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 5090
Ich bin auch echt gespannt. Leider hab ich das Gefühl, das mein Brett beim OC der limitierende Faktor ist. Und dabei wollte ich wenn dann nur CPU upgraden. Mal schauen ob ich letztenendes ncht einfach auf Zen2 warte.
#35
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Admiral
Beiträge: 8541
Zitat salzCracker;26226046
Ich bin auch echt gespannt. Leider hab ich das Gefühl, das mein Brett beim OC der limitierende Faktor ist. Und dabei wollte ich wenn dann nur CPU upgraden. Mal schauen ob ich letztenendes ncht einfach auf Zen2 warte.


Wie kommst du denn zu dem Gefühl? Auf irgendwas muss ja deine Annahme basieren. Da deine CPU mit 3,8 Ghz rennt was eigentlich bei allen Ryzen CPU´s bisher der Sweetspot ist egal bei welchem Board sehe ich kein Indiz das es speziell am Board liegen muss.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Gigabyte Z370 AORUS Ultra Gaming 2.0 im Kurztest - Besser mit elf Spulen?

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE_Z370_AORUS_ULTRA_GAMING20_002_LOGO

Mit dem Gigabyte X299 AORUS Gaming 7 Pro hat das taiwanische Unternehmen die erste Version, das Non-Pro-Modell, etwas überarbeitet und für die großen Skylake-X-Prozessoren angepasst. Vor einigen Wochen haben wir über zwei neue Z370-Platinen von Gigabyte berichtet, die ebenfalls überarbeitet... [mehr]

ASUS ROG Strix H370/B360-F Gaming im Test - Der Vergleich der neuen Chipsätze

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_H370B360F_GAMING_006_LOGO

Nach einer gefühlten Ewigkeit ist der Tag nun endlich gekommen. Das NDA für die Intel-Chipsätze H370, B360 und H310 ist abgelaufen und wir dürfen nun offiziell auf die technischen Details der Chipsätze und natürlich auch auf die darauf basierenden Mainboards eingehen. Den Anfang machen wir... [mehr]

ASUS ROG Strix X370-I Gaming im Test - Zweimal M.2 mit Mini-ITX

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_STRIX_X370I_GAMING_004_LOGO

Auch wenn die neuen AMD-Chipsätze für die Mainstream-Plattform fast vor der Tür stehen, werfen wir unsere Blicke noch auf ein Mini-ITX-Mainboard für AMDs Ryzen-CPUs. Nach dem Ryzen-Launch wurden die Schreie nach Mini-ITX-Modellen lauter und nach einiger Zeit kamen entsprechende Modelle dann... [mehr]

ASRock X470 Taichi, Taichi Ultimate und Fatal1ty X470 Gaming K4 tauchen auf...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_LOGO

Als kleine Randnotiz sei angemerkt, dass ASRock offenbar zum Start des X470-Chipsatzes für die neuen Ryzen-Prozessoren der zweiten Generation auch neue Modelle seiner Mainboards vorbereitet. In einer Tabelle zum Appshop von ASRock tauchen die Modelle X470 Taichi, X470 Taichi Ultimate und... [mehr]

ASUS ROG Crosshair VII Hero (Wi-Fi) im Test - Siebte Generation mit X470-FCH

Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_CROSSHAIR_VII_HERO_004_LOGO

Nach etwas über einem Jahr folgen auf AMDs erste Zen-Generation die überarbeiteten Zen+-Prozessoren. So haben wir den Ryzen 7 2700X und den Ryzen 5 2600X auf den Zahn gefühlt. Gleichzeitig mit dem Launch erfolgte der Startschuss des X470-Chipsatzes, der auf vielen neuen AM4-Mainboards zum... [mehr]

ASRock X299 Extreme4 im Test - mit überzeugendem VRM-Bereich

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/MNIEDERSTEBERG/ARTIKEL_2018/ASROCK_X299_EXTREME4_004_LOGO

Bevor wir uns anderen Mainboards zuwenden, wollen wir uns noch ein interessantes X299-Modell von ASRock zu Gemüte führen. Anfang des noch jungen Jahres 2018 haben wir mit dem ASRock Fatal1ty X299 Professional Gaming i9 das Flaggschiff untersucht. Das ASRock X299 Extreme4 stellt hingegen den... [mehr]