1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. Gigabyte kündigt X299 AORUS Gaming 7 Pro an

Gigabyte kündigt X299 AORUS Gaming 7 Pro an

Veröffentlicht am: von

gigabyte logoGigabyte hat mit dem X299 AORUS Gaming 7 Pro ein neues Mainboard angekündigt. Die Hautplatine ist für alle Skylake- und Kaby-Lake-X-Prozessoren von Intel ausgelegt. Den kleinen Bruder X299 AORUS Gaming 7 hatten wir bereits einem ausführlichen Test unterzogen, während nun die Pro-Variante vor allem mit einem auffälligeren Design an den Start geht.

Laut Gigabyte sei bei der Entwicklung besonders auf die Unterstützung des Intel Core-i9 7980XE mit seinen 18 Kernen geachtet worden. Um den Prozessor mit genügend Energie zu versorgen, verlötet Gigabyte deshalb ein VRM-Design mit 12 Phasen von jeweils 60 Ampere. Außerdem soll ein PWM-Controller für eine effiziente Kommunikation zwischen CPU und der Stromversorgung sorgen.

Für Erweiterungskarten stehen auf dem X299 AORUS Gaming 7 Pro insgesamt fünf PCI-Express-3.0-x16-Steckplätze zur Verfügung. Damit ist es möglich, ein NVIDIA 3-Wege-SLI oder AMD CrossFire mit bis zu drei Grafikkarten aufzubauen. Für Speicherlaufwerke stehen neben SATA-Ports auch gleich drei M.2-Ports mit PCI-Express-x4-Anbindung zur Verfügung. Außerdem kommt Gigabytes M.2 Thermal Guard zum Einsatz, womit schnelle SSDs durch die passive Kühlung auch über längeren Zeitraum ihre Leistung aufrechterhalten können. Auch wird eine VROC-Unterstützung (Virtual RAID On CPU) genannt. Diese ermöglicht den Einsatz von CPU-PCIe-Lanes für CPU RAID, was die Leistung nochmals erhöhen soll.

Für die Konnektivität sorgt neben einem Killer- auch ein Intel-Chip mit jeweils einer Gigabit-Anbindung. Die Anschlüsse sollen vor allem durch eine niedrige Latenz punkten und somit dem Gamer einen Vorteil bieten. Für einen klaren Sound sorgt zudem ein ESS Sabre D/A-Wandler.

Beim Design der Hauptplatine setzte Gigabyte auf eine RGB-Beleuchtung, welche sich individuell anpassen lässt. Zudem können nach Wunsch auch externe RGB-LEDs angeschlossen werden. Durch Digital LED können diese einzeln angesteuert werden, womit auch Beleuchtungsmuster möglich sind. 

Damit das System nicht zu viel Lärm erzeugt, integriert Gigabyte Smart Fan 5. Die Lüftersteuerung unterstützt zahlreiche Peripheriegeräte und kann je nach Belastung des Systems individuell eingestellt werden. Die Lüfteranschlüsse sind direkt an den Temperatursensoren platziert und können zur Temperaturregelung in kritischen Bereichen konfiguriert werden. Sobald beispielsweise die VRM-Temperaturen bestimmte Grenzwerte überschreiten, wird der bereits verbaute Lüfter zur aktiven Kühlung gestartet.

Gigabyte hat in seiner Pressemitteilung noch keine Angaben zum Preis oder zur Verfügbarkeit des X299 AORUS Gaming 7 Pro gemacht. Das Mainboard dürfte aufgrund der Ankündigung jedoch innerhalb der nächsten Wochen im Handel stehen.