1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Mainboards
  8. >
  9. ASUS stellt das X299-Line-Up vor

ASUS stellt das X299-Line-Up vor

Veröffentlicht am: von

asus logo Am Nachmittag endete das NDA für den X299-Chipsatz und damit auch für die entsprechenden Platinen der Mainboard-Hersteller. Nicht nur bei Gigabyte, sondern auch bei ASUS erscheinen die X299-Platinen ab heute auf dem Markt. Für den Anfang sind es sechs LGA2066-Mainboards, die auf einen Besitzer und auf die passende CPU warten.

ASUS Prime X299-A und Prime X299-Deluxe

Für die Prime-Modellreihe gehen das X299-A und das X299-Deluxe an den Start. Ersteres ist für den Einstieg in die HEDT-Plattform konzipiert und gibt dem Besitzer eine ATX-Platine mit acht DDR4-Speicherbänken, dazu drei mechanische PCI-Express-Slots der dritten Generation, zwei PCIe-3.0-x4-Steckplätze und einen PCIe-3.0-x1-Anschluss.

Für den Storage-Bereich hat sich ASUS für achtmal SATA 6GBit/s und einmal M.2 für ein schnelles SSD-Modul entschieden. Die LGA2066-CPU wird von acht Spulen angefeuert, dessen MOSFETs von jeweils einem 8-Pin-EPS12V- und einem 4-Pin-+12V-Stromanschluss angefeuert werden. Hinzu kommen drei USB-3.1-Anschlüsse der zweiten Generation, sechs Schnittstellen der ersten Generation sowie viermal USB 2.0. Der Intel I219-V kümmert sich um die Netzwerkpakete und der Realtek ALC1220 um die Soundverarbeitung.

Deutlich luxuriöser geht es hingegen mit dem Prime X299-Deluxe zu. Mit Ausstattungsmerkmalen, wie vier mechanische PCIe-3.0-x16- und zwei PCIe-3.0-x1-Steckplätze, zweimal Gigabit-LAN und dazu WLAN-AD wird einiges mehr geboten. Insgesamt siebenmal SATA 6GBit/s und jeweils einmal U.2 und M.2 decken den Storage-Bereich ab. USB-Anschlüsse sind gleich fünfmal USB 3.1 Gen2, achtmal USB 3.1 Gen1 und sechsmal USB 2.0 in großer Anzahl vertreten.

ASUS liefert außerdem eine Thunderbolt-3.0-Erweiterungskarte mit, sodass der geneigte Anwender auch auf diese Technik nicht verzichten muss. Beim X299-Deluxe kümmert sich ebenfalls der Realtek ALC1220 um den Sound. Mittig wurde von ASUS zudem ein "LiveDash"-OLED-Display integriert, das beispielsweise die aktuelle CPU-Temperatur anzeigen kann.

Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
Prime X299-A
ASUS
Prime X299-Deluxe
Mainboard-Format ATX
CPU-Sockel LGA2066 (für Kaby-Lake-X und Skylake-X)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 4-Pin +12V
CPU-Phasen/Spulen 8 Stück 8 Stück
Preis noch nicht bekannt noch nicht bekannt
Webseite ASUS ASUS
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel X299 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 8x DDR4 (bis Quad-Channel)
Speicherausbau max. 128 GB (mit 16-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (3-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

3x PCIe 3.0 x16 (x16/x16/x8)
2x PCIe 3.0 x4
1x PCIe 3.0 x1

3x PCIe 3.0 x16 (x16/x16/x8)
1x PCIe 3.0 x4
2x PCIe 3.0 x1

SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen

8x SATA 6GBit/s über Intel X299
2x M.2 M-Key

6x SATA 6GBit/s über Intel X299
2x M.2 M-Key
1x U.2


USB

3x USB 3.1 Gen2 (2x ASM3142)
8x USB 3.1 Gen1
(Intel X299)
6x USB 2.0

5x USB 3.1 Gen2 (2x ASM3142+Hub)
8x USB 3.1 Gen1
(Intel X299)
6x USB 2.0

Grafikschnittstellen -
WLAN / Bluetooth - WLAN-AD + Bluetooth 4.1
Thunderbolt - Thunderbolt 3.0 über die beiliegende Karte
LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN
1x Intel I211-AT Gigabit-LAN

Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung RGB-LEDs
LED- und FAN-Header fünf FAN-Header sieben FAN-Header


ASUS Rampage VI Extreme/Apex und Strix X299-E Gaming

Drei X299-Modelle sind es aus der ROG-Serie. Das Strix X299-E Gaming ist dem X299-A von der Ausstattung her sehr ähnlich. Beim Strix X299-E Gaming ist jedoch ein WLAN-AC-Modul zusätzlich mit an Bord. Umso interessanter sind das Rampage VI Extreme und das Rampage VI Apex. Während Letzteres fürs reine Overclocking-Vergnügen konzipiert wurde, bietet das Rampage VI Extreme eine sehr großzügige Ausstattung.

Zur Ausstattung gehören nicht nur die acht DDR4-DIMM-Bänke zum Pflichtprogramm, sondern auch die sechs SATA-6GBit/s-Buchsen, einmal U.2 und M.2. Für Benchmarks können bis zu vier Grafikkarten auf das Rampage VI Extreme geschnallt werden. Auch beim Rampage VI Extreme wurde ein OLED-Display berücksichtigt, dies wurde beim ROG-Flaggschiff jedoch beim I/O-Cover untergebracht.

Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
Strix X299-E Gaming
ASUS
Rampage VI Extreme
ASUS
Rampage VI Apex
Mainboard-Format ATX E-ATX
CPU-Sockel LGA2066 (für Kaby-Lake-X und Skylake-X)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 4-Pin +12V
1x 24-Pin ATX
2x 8-Pin EPS12V
CPU-Phasen/Spulen 8 Stück ? Stück
Preis noch nicht bekannt noch nicht bekannt noch nicht bekannt
Webseite ASUS ASUS ASUS
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel X299 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 8x DDR4 (bis Quad-Channel) 4x DDR4 (bis Quad-Channel)
Speicherausbau max. 128 GB (mit 16-GB-DIMMs) max. 64 GB (mit 16-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (3-Way), CrossFireX (3-Way) SLI (4-Way), CrossFireX (4-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

3x PCIe 3.0 x16 (x16/x16/x8)
2x PCIe 3.0 x4
1x PCIe 3.0 x1

4x PCIe 3.0 x16 (x16/x8/x16/x18)
1x PCIe 3.0 x4

SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen

8x SATA 6GBit/s über Intel X299
2x M.2 M-Key

6x SATA 6GBit/s über Intel X299
3x M.2 M-Key
1x U.2


6x SATA 6GBit/s über Intel X299
4x M.2 M-Key


USB

3x USB 3.1 Gen2 (2x ASM3142)
12x USB 3.1 Gen1
(Intel X299)
4x USB 2.0

5x USB 3.1 Gen2 (2x ASM3142+Hub)
10x USB 3.1 Gen1
(Intel X299)
2x USB 2.0

5x USB 3.1 Gen2 (2x ASM3142+Hub)
8x USB 3.1 Gen1
(Intel X299)
4x USB 2.0

Grafikschnittstellen -
WLAN / Bluetooth WLAN-AC + Bluetooth 4.1
WLAN-AD + Bluetooth 4.1
-
Thunderbolt - Thunderbolt 3.0 über die beiliegende Karte
-
LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN
1x Intel I211-AT Gigabit-LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN

Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung RGB-LEDs
LED- und FAN-Header sieben FAN-Header acht FAN-Header elf FAN-Header


ASUS TUF X299 Mark 1 und TUF X299 Mark 2

Und auch für die TUF-Mainboardserie bietet ASUS zwei X299-Bretter an. Diese hören auf die Bezeichnungen "TUF X299 Mark 1" und "TUF X299 Mark 2". Wie immer, bietet das Mark-1-Modell den Thermal-Armor sowie den TUF-Fortifier (Backplate), das Mark-2-Modell kommt sagegen "nackt" zum neuen Besitzer. So bringt das Mark-1-Modell drei mechanische PCIe-3.0-x16- und zwei PCIe-3.0-x4-Steckplätze für Erweiterungskarten mit. Zweimal M.2 und achtmal SATA 6GBit/s bieten Platz für einige Speicherlaufwerke.

Den USB-Part übernehmen drei USB-3.1-Gen2-, acht USB-3.1-Gen1- und sechs USB-2.0-Schnittstellen. Die beiden Intel-Gigabit-LAN-Ports können wahlweise im Teaming verwendet werden.

Beim TUF X299 Mark 2 handelt es sich um eine abgespeckte Version ohne Thermal-Armor und TUF-Fortifier. Drei PCIe-3.0-x16-Schnittstellen auf mechanischer Basis und zwei PCIe-3.0-x1-Steckplätze und ein PCIe-3.0-x4-Slot werden hier geboten. Gestrichen wurden zwei SATA-Ports, sodass es beim Mark 2 noch sechs Stück sind. Ebenso der USB-3.1-Gen2-Header hat es nicht auf das ATX-PCB geschafft. Dafür hat es ASUS bei zweimal M.2 belassen.

Ansonsten stimmt die Anzahl der USB-Anschlüsse mit dem Mark 1 überein. Einmal Gigabit-LAN über den Intel-I219-V-Controller und auch der Realtek ALC1220 gehören zur festen Ausstattung.

Hersteller und
Bezeichnung
ASUS
TUF X299 Mark 1
ASUS
TUF X299 Mark 2
Mainboard-Format ATX
CPU-Sockel LGA2066 (für Kaby-Lake-X und Skylake-X)
Stromanschlüsse 1x 24-Pin ATX
1x 8-Pin EPS12V
1x 4-Pin +12V
CPU-Phasen/Spulen 8 Stück
Preis noch nicht bekannt anoch nicht bekannt
Webseite ASUS ASUS
Southbridge-/CPU-Features
Chipsatz Intel X299 Chipsatz
Speicherbänke und Typ 8x DDR4 (bis Quad-Channel)
Speicherausbau max. 128 GB (mit 16-GB-DIMMs)
SLI / CrossFire SLI (3-Way), CrossFireX (3-Way)
Onboard-Features
PCI-Express

3x PCIe 3.0 x16 (x16/x16/x8)
2x PCIe 3.0 x4

3x PCIe 3.0 x16 (x16/x16/x8)
1x PCIe 3.0 x4
2x PCIe 3.0 x1

SATA(e)-, SAS- und
M.2/U.2-Schnittstellen

8x SATA 6GBit/s über Intel X299
2x M.2 M-Key
1x U.2

6x SATA 6GBit/s über Intel X299
2x M.2 M-Key


USB

3x USB 3.1 Gen2 (2x ASM3142)
8x USB 3.1 Gen1
(Intel X299)
6x USB 2.0

2x USB 3.1 Gen2 (2x ASM3142+Hub)
8x USB 3.1 Gen1
(Intel X299)
6x USB 2.0

Grafikschnittstellen -
WLAN / Bluetooth -
Thunderbolt -
LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN
1x Intel I211-AT Gigabit-LAN

1x Intel I219-V Gigabit-LAN

Audio-Codec
und Anschlüsse
8-Channel Realtek ALC1220
5x 3,5 mm Audio-Jacks
1x TOSLink
LED-Beleuchtung RGB-LEDs
LED- und FAN-Header zehn FAN-Header acht FAN-Header