1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Komplettsysteme
  8. >
  9. Inklusive 5G-Modem: MSIs Aegis Ti5 mit Intel Comet Lake-S vorgestellt

Inklusive 5G-Modem: MSIs Aegis Ti5 mit Intel Comet Lake-S vorgestellt

Veröffentlicht am: von

msi-2019Im äußerst futuristischen Design hat MSI auf der CES in Las Vegas das neue Aegis-Ti5-Komplettsystem vorgestellt, das für Enthusiasten mit einem großen Geldbeutel gedacht ist, welche keine Lust verspüren, ein eigenes System aufzubauen. Als Besonderheit ist beim MSI Aegis Ti5 ein 5G-Modem inkludiert, sodass die Internetverbindung auch über das Mobilfunknetz aufgebaut werden kann und so für Flexibilität sorgt.

Generell legt MSI auch sehr viel Wert auf die Optik, denn neben dem auffallenden Gehäuse im futuristischen Design wurde auch das Thema RGB-Beleuchtung nicht vernachlässigt. Sowohl an der Front als auch an den Seiten des Gehäuses wurden deutlich sichtbare RGB-Zierelemente implementiert. Und auch der große zylinderförmige Standfuß wird am äußeren Rand mit RGB-LEDs beleuchtet.

Mittels des groß dimensionierten Drehknopfes wurde durch MSI das HMI-Feature (Human Machine Interface) verbaut, wodurch der Anwender diverse Funktionen ausführen kann. Der Drehknopf selbst beinhaltet ein rundes OLED-Display mit der Bezeichnung "Gaming Dial", auf dem sich verschiedenste Informationen ablesen lassen. Wie im Beispiel unseres Bildes, kann die aktuelle Witterung und Außen-Temperatur inklusive Höchst- und Tiefsttemperatur angezeigt werden. Natürlich ist es aber auch möglich, via Monitoring die aktuelle CPU-Temperatur einzusehen. Auf der Oberseite bekommt der Anwender Zugriff auf drei USB-Schnittstellen und je einen 3,5-mm-Klinke-Ein- und Ausgang.

Beim Aegis Ti5 setzt MSI nun auf insgesamt vier Kammern für eine bessere Kühlung mit geringerer Geräuschentwicklung. So wurde nun für den VRM-Bereich eine eigene Kammer vorgesehen. Im Inneren verbaut der Hersteller als Prozessor die zehnte Core-Generation (Comet Lake-S), sodass es bis zum Core i9-10900K mit zehn Kernen und 20 Threads reicht. Auch wenn es derzeit keine Informationen zum verbauten Mainboard gibt, gehen wir vom Z490-Chipsatz aus. Demnach lassen sich maximal 128 GB DDR4-Speicher verstauen. MSI gibt jedoch nur 2.666 MHz als effektiven Speichertakt an.

Als Grafikkarte kommt im Höchstfall die GeForce RTX 2080 Ti zum Einsatz, wobei es sicherlich auch Konfigurationen mit einer RTX 2070/2080 Super geben dürfte. Für SSDs halten sich drei M.2-M-Key-Schnittstellen bereit. doch darüber hinaus bietet das Gehäuse Platz für zwei 2,5-Zoll-Laufwerke und ein 3,5-Zoll-Laufwerk.

Als erstes Komplettsystem besitzt das MSI Aegis Ti5 ein 5G-Mobilfunkmodem, wodurch der Anwender mit Blick auf die 4G/LTE-Abwärtskompatibilität große Flexibilität genießt. Für den stationären Einsatz bieten sich hingegen ein 2,5-GBit/s-LAN-Port (Intel I225-V), ein Gigabit-LAN-Port (I219-V) und auch Intels AX-201-CNVi-Modul für WLAN-Geschwindigkeiten bis 2,4 GBit/s (Wi-Fi 6) und Bluetooth-5.0-Unterstützung.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen

Laut MSI wird das Aegis-Ti5-System im Laufe des Jahres erhältlich sein. Da MSI auf Intels Comet Lake-S setzt, muss MSI zunächst dessen Launch abwarten, der für April angedacht ist. Demnach gehen wir von einer Verfügbarkeit ab Juni 2020 aus. Dabei hat man uns zu verstehen gegeben, dass die kleinste Konfiguration mit 3.999 Euro bereits ordentlich zu Buche schlägt. Möchte man die größtmögliche Ausstattung erwerben, müssen hingegen 4.999 Euro eingeplant werden.