> > > > Intel NUC 8 Enthusiast kommt mit Core-Prozessor und Radeon RX Vega M Graphics

Intel NUC 8 Enthusiast kommt mit Core-Prozessor und Radeon RX Vega M Graphics

Veröffentlicht am: von

intel-nuc8enthusiastZusammen mit den Core-Prozessoren mit Radeon RX Vega M Grafik stellt Intel auch seinen neuen NUC vor. Der NUC 8 Enthusiast wird mit einem Core i7-8809G, also dem stärksten neuen Prozessor, daherkommen. Details dazu stehen aber noch aus, denn auch die kleineren Modelle ließen sich hier natürlich gut einsetzen. Intel stellt den neuen NUC nur in groben Zügen vor und klar scheint auch zu sein, dass hier die Core-i7-Varianten zum Einsatz kommen.

Der NUC 8 Enthusiast besteht aus einem Gehäuse mit einem Volumen von 1,2 l. Das flache schwarze Gehäuse ist ringsum mit Lüftungsöffnungen versehen. Einzig Boden und Deckel sind komplett geschlossen. Auf der Front prangt ein großes Totenkopf-Logo. An der Front angeboten werden SD-Kartenleser, 2x USB 3.1 Gen 1, HDMI, 1x USB 3.1 Gen 2 mit 10 GBit/s sowie ein analoger Audio-Anschluss.

Auf der Rückseite vorhanden sind 2x Gigabit-Ethernet, 4x USB 3.1 Gen 1, 1x HDMI, 2x Mini-DisplayPort, 2x Thunderbolt 3 sowie ein optischer Audio-Anschluss. Das Netzteil ist extern realisiert. Der dazu notwendige Anschluss ist ebenfalls auf der Rückseite zu finden.

Intel sieht den NUC 8 Enthusiast in vielerlei Einsatzzwecken als sinnvoll an. Der Core i7-8809G dürfte für die meisten Spiele zunächst einmal ausreichend sein. Für VR und den mobilen Gaming-Einsatz ist das System sicherlich auch denkbar. Über die jeweils zwei HDMI-, Mini-DisplayPort- und Thunderbolt 3-Anschlüsse lassen sich bis zu sechs Displays ansteuern.

Es wird zwei Modelle des NUC 8 Enthusiast geben. Eines wird mit dem Core i7-8809G (NUC8i7HVK) ausgestattet sein, das zweite mit dem Core i7-8705G (NUC8i7HNK). Bei der kleineren Variante verwendet Intel das Gehäuse des Skull-Canyon-NUC, nur ist dieses etwas dicker. Hinsichtlich der Anschlüsse gibt es offenbar keine Unterschiede.

Der NUC 8 Enthusiast mit Core i7-8809G (NUC8i7HVK) soll 799 US-Dollar kosten, das Modell mit Core i7-8705G (NUC8i7HNK) kostet 999 US-Dollar. Beide Modelle sollen ab März verfügbar sein. Die Euro-Preise kennen wir aber noch nicht.

Derzeit nennt Intel weder einen genauen Erscheinungstermin noch einen Preis. Auch unbekannt sind die weiteren Austattungsmerkmale hinsichtlich des Arbeitsspeichers und er möglichen Bestückung für SSDs.

Social Links

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar159606_1.gif
Registriert seit: 02.08.2011
Österreich/Steiermark
Korvettenkapitän
Beiträge: 2446
Das 100W-Modell soll ja etwas schneller sein als eine GTX 1060 Max-Q, also ein bisschen Leistung ist schon dahinter.
#8
Registriert seit: 22.07.2017

Korvettenkapitän
Beiträge: 2113
Zitat Sonnenbluemchen;26073490

Oder meinst du mit "keine Grafikleistung" eher Leistung bis max 1050Ti? (Ich selbe brauche auch fast keine Leistung, GT1030 lief bei mir am Limit, 1050 (ohne TI) 4GB bekomme ich einfach nicht ausgelastet)


In meinem aktuellem Hauptrechner ist noch eine HD7870 Eyefinity 6 mit 2 GB drin. Langt für mich völlig.
#9
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13910
Der Preis wird (wieder) lächerlich hoch sein.
#10
customavatars/avatar265884_1.gif
Registriert seit: 17.01.2017
Berlin&Kurdistan
Oberbootsmann
Beiträge: 984
Zitat MENCHI;26073547
Der Preis wird (wieder) lächerlich hoch sein.


Soll 1000 Dollar sein für das größte Modell, zumindest laut dem was ich bisher gelesen habe.


Edit: Natürlich ohne arschteuren DDR4 RAM und ohne SSD/HDD :stupid:
#11
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 13910
Dann lieber gleich Notebook, da gibts Eingabegeräte und Bildschirm :p
#12
customavatars/avatar265884_1.gif
Registriert seit: 17.01.2017
Berlin&Kurdistan
Oberbootsmann
Beiträge: 984
+1


Edit: Weiß nicht wieso HWLuxx nichts weiß, die Konkurrenz (CB) nennt jedoch Preise: Hades Canyon VR: Intel NUC mit 100-Watt-Kaby-Lake-G für 999 US-Dollar - ComputerBase
#13
Registriert seit: 01.12.2016
Wolfsburg
Banned
Beiträge: 30
Zitat Sonnenbluemchen;26073588
+1


Edit: Weiß nicht wieso HWLuxx nichts weiß, die Konkurrenz (CB) nennt jedoch Preise: Hades Canyon VR: Intel NUC mit 100-Watt-Kaby-Lake-G für 999 US-Dollar - ComputerBase


Steht doch da!
#14
customavatars/avatar195085_1.gif
Registriert seit: 04.08.2013

Kapitänleutnant
Beiträge: 1947
Zitat P4LL3R;26073421
Ist schon ein geiles Teil. Bin auf die Grafikleistung gespannt, könnte evtl. meinen PC ablösen, wenn es auch unter Last halbwegs leise ist. Genau da wird vermutlich das Problem sein, aber ich lass mich gerne positiv überraschen.


Also der alte Skullcanyon ging schon ab wie ein Düsenjet, da wird der hier wohl noch lauter sein..
#15
Registriert seit: 19.04.2012

Kapitän zur See
Beiträge: 3162
Ja schon der Skull Canyon Vorgänger war sehr laut und wurde trotzdem sehr heiß und da war nur die Iris Pro GPU im Einsatz, bei mehr Abwärme jetzt wird das nochmal eine andere Hausnummer, wenn die das Kühlkonzept nicht komplett überarbeitet haben, wird das wieder so ein kleiner heißer Schreihals. :fresse:





Intel NUC6i7KYK: Skull-Canyon-NUC für Gelegenheitsspieler - Hardwareluxx


Wieso wird so was nicht in ein schickes kompaktes Mini-STX Alugehäuse gepackt, mit gutem Custom Kühler wo man noch optimalerweise die Lüfter gegen ggf. bessere ala Noctua und Co. tauschen kann.
#16
customavatars/avatar183529_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012

Bootsmann
Beiträge: 647
Zitat AG1M;26075130

Wieso wird so was nicht in ein schickes kompaktes Mini-STX Alugehäuse gepackt, mit gutem Custom Kühler wo man noch optimalerweise die Lüfter gegen ggf. bessere ala Noctua und Co. tauschen kann.

Frag ich mich bei den NUC´s auch immer. Dieses Totenkopfsymbol mag ich auch nicht. Soll das nicht etwas für´s Wohnzimmer sein? Wo Kiddies & Omis rumlaufen?
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Dubaro Gamer PC XXL MSI Edition im Test: Günstiger als im Eigenbau

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/DUBARO_GAMER_PC_XXL_TEST

    Gaming-PCs von der Stange kommen für einen Großteil unserer Leser nicht in Frage. Zu gering ist die Auswahl der Komponenten, um sie auf die individuellen Bedürfnisse eines jeden einzelnen anpassen zu können, zu teuer ist der Aufpreis für den Zusammenbau und den etwaigen Support im Falle... [mehr]

  • ASRock DeskMini GTX 1060 im Test: Micro-STX mit MXM-Grafik

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASROCK_DESKMINI_GTX1060-TEASER

    Wer auf der Suche nach einem kompakten und vor allem spieletauglichen Mini-PC ist, der hatte bislang nur sehr wenige Möglichkeiten. Entweder man entschied sich für eine leistungsfähige ZBOX von ZOTAC oder aber man schusterte sich selbst einen Spielerechner auf Mini-ITX-Basis mit... [mehr]

  • Intels stärkster NUC: Hades Canyon im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/INTEL-HADES-CANYON

    Mit den Core-Prozessoren mit Radeon-RX-Vega-M-Grafik wurde Anfang des Jahres die erste Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontrahenten vorgestellt. AMD hielt sich etwas zurück, schließlich ist es ein Produkt auf dem Intel als Hersteller genannt wird. Wohl aufgrund fehlender eigener... [mehr]

  • ZOTAC MEK1: Ein stylischer Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_MEK1_TEST

    Wenn die Rede von besonders schlanken PC-Systemen ist, dann fällt meist ein Hersteller-Name als erstes: ZOTAC. Die Chinesen haben sich in den letzten Jahren vor allem mit ihren ZBOX-Geräten einen Namen gemacht und selbst spieletaugliche Mini-PCs mit hoher Grafikleistung auf den Markt... [mehr]

  • PCZentrum Ultima X02: Ein übertakteter High-End-Spielerechner im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PCZENTRUM_KONFIGURATOR_SYSTEM_01-TEASER

    Seit Oktober mischt PCZentrum, die deutsche Tochter von PCSPEZIALIST aus England, auch in Deutschland mit und vertreibt überwiegend maßgeschneiderte PC-Systeme und Notebooks, deren Hardware sich je nach Anwendungsgebiet des Käufers bestimmen lässt – egal ob Gaming-System, Office-Rechner oder... [mehr]

  • Office-Power im 0,15-Liter-Gehäuse: Der ECS Liva Q im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ECS_LIVA_Q_REVIEW-TEASER

    Wer lediglich ein paar Office-Arbeiten erledigen oder aber seinen alten Fernseher smarter machen möchte, in dem er an ihn einen halbwegs leistungsfähigen PC anschließt und damit das Internet, YouTube, Netflix und Co. ins Wohnzimmer bringt, der braucht dafür nicht wirklich einen teuren... [mehr]