1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Auch AMD entwickelte angeblich Krypto-GPUs

Auch AMD entwickelte angeblich Krypto-GPUs

Veröffentlicht am: von

amd-radeon

Der Krypto-Boom hat wieder ordentlich an Fahrt aufgenommen und so ist es nicht verwunderlich, dass sich insbesondere die Grafikkartenhersteller die Hände reiben. Damit man möglichst ein großes Stück vom Kuchen abbekommt, hat unter anderem der Boardpartner Palit bekannt gegeben, spezielle Mining-Karten anbieten zu wollen. Aber auch NVIDIA will entsprechende GPUs veröffentlichen. Somit ist es nicht verwunderlich, dass AMD damit begonnen hat, entsprechende Grafikkarten herzustellen. Jetzt gibt es erste konkrete Informationen zu den AMD-Mining-Cards. 

Wie sich einem Linux-Kernel-Patch entnehmen lässt, wird AMD sowohl eine Navi-10- als auch eine Navi-12-GPU für Miner veröffentlichen. Letztere kennt man bislang lediglich aus dem MacBook Pro als Radeon Pro 5600M. Ob dies Auswirkungen auf die Verfügbarkeit des Apple-Laptops haben wird bleibt abzuwarten. Schenkt man der Webseite VideoCardz Glauben, so besitzen beide Modelle 40 Compute Units und 2.560 Shader. Außerdem wird die Navi-10-GPU mit GDDR6-Speicher versehen sein und so auf eine Bandbreite von 448 GB/s kommen. Die Navi-12-Karte setzt hingegen auf 8 GB HBM2-VRAM und erreicht so 396 GB/s.

Die genannten Modelle scheinen allerdings erst den Anfang des Mining-Portfolios von AMD darzustellen. Ebenfalls soll es in Zukunft eine RX 5700XTB sowie eine RX 5700B und eine RX 5500XTB geben. Ob und wann die genannten Grafikkarten in Deutschland erscheinen werden, ist bislang noch unklar. In der Vergangenheit verzichteten die Hersteller auf eine Veröffentlichung in Deutschland, da Händler bei Neuware hierzulande gesetzlich zu einer Gewährleistung von zwei Jahren verpflichtet sind. Zudem ist der deutsche Kryptomarkt aufgrund der Stromkosten zumindest für professionelle Miner eher uninteressant.