1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Die Radeon RX 5600 XT von Gigabyte und MSI zeigt sich

Die Radeon RX 5600 XT von Gigabyte und MSI zeigt sich

Veröffentlicht am: von

amd-radeonNachdem AMD die Radeon RX 5600 XT zur CES offiziell vorgestellt und als Starttermin den 21. Januar 2020 bekannt gegeben hat, haben auch ASRock und Sapphire ihre RX 5600 XT der Öffentlichkeit präsentiert. Nun ziehen die taiwanischen Unternehmen Gigabyte und MSI nach und präsentieren ihre Version der Radeon RX 5600 XT von AMD. 

Die Radeon-RX-5600-XT-Gaming-X-Grafikkarte von MSI besitzt eine Base Clock von 1.235 MHz. Die Boost Clock kommt auf bis zu 1.620 MHz und die Game Clock auf bis zu 1.460 MHz. Der Memory Speed wird von MSI mit 12 Gbps angegeben und die GPU verfügt über 6 GB GDDR6-VRAM. Bei den Anschlussmöglichkeiten finden sich bei der MSI Radeon RX 5600 XT Gaming X drei DisplayPorts (v1.4) und eine HDMI-2.0b-Schnittstelle wieder. Als BUS-Standard kommt erwartungsgemäß PCI Express 4.0 zum Einsatz. Bei der Größe des Netzteils empfiehlt das taiwanische Unternehmen mindestens ein 450-W-Modell. Der Stromverbrauch der Karte ist mit 150 W angegeben, wobei dieser Wert laut MSI je nach Core Clock variieren kann. Um die GPU mit ausreichend Strom zu versorgen, befinden sich an der Karte zwei 8-Pin-Anschlüsse.

Die Radeon RX 5600 XT GAMING OC 6G von Gigabyte greift ebenfalls auf die PCI-Express-4.0-Schnittstelle zurück. Beim VRAM kommen auch bei Gigabyte 6 GB GDDR6 zum Einsatz. Die Game Clock wird vom Unternehmen mit 1.560 MHz angegeben und die Boost Clock liegt bei bis zu 1.620 MHz. Die Memory Bandwidth wird von Gigabyte mit 288 GB/s betitelt. Wie MSI zuvor empfiehlt auch Gigabyte ein Netzteil mit mindestens 450 W. Anders als bei der MSI-Karte ist bei der Gigabyte Radeon RX 5600 XT GAMING OC 6G allerdings nur ein 8-Pin-Anschluss notwendig, um die GPU mit ausreichend Strom zu versorgen. Bei den Anschlussmöglichkeiten gleichen sich beide Karten jedoch wieder. Bei der Gigabyte-Variante lassen sich ebenfalls drei DisplayPorts (v1.4) und eine HDMI-2.0b-Schnittstelle nutzen.

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/POWERCOLOR-RADEONRX5700-DEVIL

    Der erste Schwung der Custom-Navi-Karten hat uns erreicht und mit der Powercolor Red Devil Radeon RX 5700 XT schauen wir uns ein Modell an, welches laut Hersteller schneller, leiser und in allen Belangen besser sein soll. Ob man diese hohen Ziele auch erfüllen kann, schauen wir uns auf den... [mehr]

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • Erste Custom-Navi: Sapphire Pulse Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE_PULSE_RADEON_RX5700XT_TEST-TEASER

    Mit der Radeon RX 5700 und der Radeon RX 5700 XT zwang AMD Anfang Juli seinen Konkurrenten dazu, sein bestehendes Grafikkarten-Produktportfolio mit den ersten drei Super-Modellen aufzufrischen, musste dafür jedoch noch vor dem eigentlichen Marktstart die Preise nach unten korrigieren. Nun... [mehr]

  • Bandbreiten-Test: Was der Umstieg auf PCIe 4.0 bringt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RX5500XT_PCI3VS4-TEASER

    Gegenüber dem 3.0-Standard verdoppelt PCI Express 4.0 die maximal mögliche Bandbreite auf bis zu 32 GB/s. Aktuell kann der neue Standard jedoch nur in Verbindung mit einem Ryzen-Prozessor auf Zen-2-Basis sowie einer Navi-Grafikkarte und einem X570-Mainboard genutzt werden – wenn man von... [mehr]

  • Günstiges Custom-Design: ASUS Dual GeForce RTX 2080 SUPER OC Evo im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-RTX2080-DUAL

    Nachdem wir uns nun einige Custom-Modelle der Super-Varianten von GeForce RTX 2060 und GeForce RTX 2070 angeschaut haben, wird es Zeit für ein erstes Custom-GeForce-RTX-2080-Super-Modell. Dabei handelt es sich um die ASUS Dual GeForce RTX 2080 SUPER OC Evo – also keine ROG-Variante wie... [mehr]

  • Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RX5700XT-GAMING

    Anders als bei der Vega-Generation geht es bei den Custom-Modellen der Navi-Karten von AMD etwas schneller voran. Mit der Gigabyte Radeon RX 5700 XT Gaming OC 8G schauen wir uns nun ein weiteres Modell an. Auch hier wollen wir uns klären, in welchen Bereichen es die Karte besser machen soll... [mehr]