1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. AMD macht die Radeon RX 5600 XT offiziell

AMD macht die Radeon RX 5600 XT offiziell

Veröffentlicht am: von

radeon-rx-5700xtAuf der Keynote der CES hat AMD die Radeon RX 5600 XT offiziell vorgestellt. Bereits seit einigen Wochen wird über die Karte berichtet. Neben den technischen Daten kennen wir auch schon einige Konkrete Modelle, die sich von den Navi-Karten der Radeon-RX-5700-Serie aber nicht groß unterscheiden.

Die Radeon RX 5600 XT verwendet ebenfalls die Navi-10-GPU mit 36 CUs bzw. 2.304 Shadereinheiten. Im Gegensatz zur Radeon RX 5700 reduziert AMD allerdings die Taktraten und beschneidet die Karte auch hinsichtlich der Speicheranbindung.

Gegenüberstellung der Radeon RX 5700 Serie
Modell Radeon RX 5700 XT Radeon RX 5700 Radeon RX 5600 XT Radeon RX 5500 XT
Preis ab 369 Euro ab 309 Euro279 US-Dollar ab 179 Euro
Technische Daten
GPU Navi 10 Navi 10 Navi 10 Navi 14
Fertigung 7 nm 7 nm 7 nm 7 nm
Transistoren 10,3 Milliarden 10,3 Milliarden 10,3 Milliarden 6,4 Milliarden
GPU-Takt (Basis) 1.605 MHz 1.465 MHz 1.235 MHz 1.607 MHz
GPU-Takt (Game) 1.755 MHz 1.625 MHz 1.375 MHz 1.717 MHz
GPU-Takt (Boost) 1.905 MHz 1.725 MHz 1.560 MHz 1.845 MHz

Speichertakt

1.750 MHz 1.750 MHz 1.500 MHz 1.750 MHz
Speichertyp GDDR6 GDDR6 GDDR6 GDDR6
Speichergröße 8 GB 8 GB 6 GB 4 / 8 GB
Speicherinterface 256 Bit 256 Bit 192 Bit 128 Bit
Speicherbandbreite 448 GB/s 448 GB/s 288 GB/s 224 GB/s
Shadereinheiten 2.560 2.304 2.304 1.408
Textureinheiten 160 144 144 88
ROPs 64 64 64 32
TGP 225 W 180 W 150 W 120 W

Die Radeon RX 5600 XT bietet also 2.304 Shadeinheiten. Hinzu kommen 144 Textureinheiten und 64 Render Backends. Das Speicherinterface ist nur noch 192 anstatt 256 Bit breit. Zusammen mit einem reduzierten Speichertakt reduziert sich die Speicherbandbreite von 448 auf 288 GB/s. Zudem sind nur noch 6 GB an GDDR6-Speicher verbaut. Die Thermal Design Power der Radeon RX 5600 XT liegt bei 150 W.

AMD bewirbt die Radeon RX 5600 XT als die beste 1080p-Gaming-Karte. Die Radeon-RX-5700-Serie ist auf das Gaming in 1440p-Gaming ausgerichtet. Auch einige Benchmark-Vergleiche hat AMD angeboten und vergleicht die Radeon RX 5600 XT mit der GeForce GTX 1660 Ti. In Titel wie Call of Duty: Modern Warfare, The Division 2

Die Radeon RX 5600 XT wird ab dem 21. Januar zu einem Preis von 279 US-Dollar erhältlich sein. Preislich dürfte sie damit die Lücke zwischen der Radeon RX 5500 XT und der Radeon RX 5700 schließen. Alle Partner von AMD werden entsprechende Modelle auf den Markt bringen, die auch leicht übertaktet sein können.

Zudem kündigt AMD an, dass es die mobilen Modelle Radeon RX 5600M und Radeon 5700M geben wird. Diese sollen in der ersten Jahreshälfte 2020 vorgestellt werden.

Welche ist die beste Grafikkarte (GPU)?

Unsere Kaufberatung zu den aktuellen NVIDIA- und AMD-Grafikkarten hilft dabei, die Übersicht nicht zu verlieren. Dort zeigen wir, welche Grafikkarten aktuell die beste Wahl darstellen – egal, ob es um die reine Leistungsfähigkeit oder das Preis-Leistungs-Verhältnis geht.


Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-NITRO-RADEONRX5700XT

    Der erste Schwung der Custom-Modelle für die Navi-Karten von AMD ist verfügbar. Aber noch längst nicht alle der wichtigsten Modelle haben wir uns angeschaut. Die Sapphire Nitro+ Radeon RX 5700 XT ist laut diverser Empfehlungen eine dieser Varianten, auf die man einen genauen Blick... [mehr]

  • NVIDIA dreht an der Ampere-Schraube: Die GeForce RTX 3080 Founders Edition im...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCE-RTX-3080

    Heute ist es endlich soweit. Mit der GeForce RTX 3080 in der Founders Edition schauen wir uns die erste Karte der neuen Ampere-Generation an. Die wichtigsten Details zur Architektur haben wir bereits behandelt und in der vergangenen Woche konnten wir euch die ersten Fotos der GeForce RTX 3080... [mehr]

  • Bandbreiten-Test: Was der Umstieg auf PCIe 4.0 bringt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RX5500XT_PCI3VS4-TEASER

    Gegenüber dem 3.0-Standard verdoppelt PCI Express 4.0 die maximal mögliche Bandbreite auf bis zu 32 GB/s. Aktuell kann der neue Standard jedoch nur in Verbindung mit einem Ryzen-Prozessor auf Zen-2-Basis sowie einer Navi-Grafikkarte und einem X570-Mainboard genutzt werden – wenn man von... [mehr]

  • Erstes Custom-Modell: Gigabyte GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-GEFORCE-RTX-3080-EAGLE-OC

    Nach dem gestrigen Test der GeForce RTX 3080 Founders Edition von NVIDIA können wir heute den ersten Test eines Custom-Modells präsentieren. Die GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G von Gigabyte ist dabei eines von vier Modellen des taiwanesischen Herstellers und bewegt sich etwas unterhalb der... [mehr]

  • Mehr Super: MSI GeForce GTX 1660 Super Gaming X im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MSI-GTX1660SUPER

    Nach dem ersten Test einer GeForce GTX 1660 Super mit Referenzvorgaben schauen wir uns nun eine High-End-Variante in Form der MSI GeForce GTX 1660 Super Gaming X an. Neben dem höheren Takt bietet sie eine semipassive Kühlung und weitere Funktionen, zu denen wir noch kommen werden. Da die Spanne... [mehr]

  • Mega-Roundup: 9 aktuelle RTX-Grafikkarten in Blockbuster-Spielen getestet...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEGA-ROUNDUP_ZOTAC-2019-TEASER

    In Kooperation mit ZOTAC GAMINGPünktlich zum Start des Weihnachtsgeschäfts haben wir in Zusammenarbeit mit ZOTAC und NVIDIA eine umfangreiche Marktübersicht aktueller RTX-Grafikchips erstellt und dabei nicht nur zahlreiche Desktop-Lösungen in unterschiedlichen Ausbaustufen getestet, sondern... [mehr]