1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. Die ersten Modelle der Radeon RX 5600 XT zeigen sich

Die ersten Modelle der Radeon RX 5600 XT zeigen sich

Veröffentlicht am: von

radeon-rx-5700xtNachdem ASRock auf der diesjährigen Consumer Electronics Show in Las Vegas unter anderem die ASRock Hyper-Quad-M.2-PCIe-4.0-Erweiterungskarte und den Jupiter A320 Mini-PC der Öffentlichkeit vorgestellt hat, geht es jetzt mit der Einführung der Radeon RX 5600 XT Phantom Gaming- und der Challenger-Serie weiter.

AMD hat die Radeon RX 5600 XT zur CES offiziell vorgestellt. Den Start hat man für den 21. Januar angekündigt. Ab dann sollen die Karte zu einem Preis von 279 US-Dollar erhältlich sein. Entsprechend wundert es nicht, dass die Boardpartner damit beginnen ihre Produktseiten online zu schalten.

Die Neuzugänge der ASRock-Serie verwenden AMDs in 7 nm gefertigten Navi-Chip. Diese bietet zudem 6 GB an Grafikspeicher, die über ein 192 Bit breites Speicherinterface angebunden sind. Hinzu kommt die offizielle Unterstützung von PCI-Express 4.0. Die Radeon RX 5600 XT Phantom Gaming D3 6G OC erreicht einen Basis-Takt von 1.560 MHz und im Boost bis zu 1.620 MHz. Die Radeon RX 5600 XT Phantom Gaming D2 6G OC erzielt einen geringeren Basis-Takt von 1.495 MHz. Im Boost werden aber ebenfalls 1.620 MHz erreicht. Das Challenger-Modell zeigt einen weiter reduzierten Basistakt von 1.460 MHz, aber auch hier ist der Boost-Takt identisch.

Neben ASRock hat auch Sapphire die Pulse RX 5600 XT 6G GDDR6 der Öffentlichkeit vorgestellt bzw. die dazugehörige Produktseite online gestellt. Besagte Karte verfügt, wie schon die ASRock-Modelle, über eine Boost-Takt von bis zu 1.620 MHz. In den kommenden Tagen werden sicherlich noch weitere Hersteller ihre Modelle vorstellen und zum gegebenen Zeitpunkt wird es dann bei uns auch einen ausführlichen Test einiger dieser Modelle geben.