> > > > NVIDIA verstärkt Pad-Befestigung gegen ausfallende Karten

NVIDIA verstärkt Pad-Befestigung gegen ausfallende Karten

Veröffentlicht am: von

geforcertx2080tiOffenbar hat NVIDIA Änderungen am Kühler einiger GeForce-RTX-Karten bzw. zunächst einmal der Titan RTX vorgenommen. Diese Änderungen sind zunächst einmal nicht besonders auffällig, allerdings könnten sie einen triftigen Grund haben. Die Meldung über vermehrte Ausfälle der GeForce RTX 2080 Ti Founders Edition machte vor einiger Zeit die Runde. So wirklich bekannt bzw. offiziell bestätigt wurden die Gründe für diese Ausfälle nicht. Auch der Umfang der Problematik lässt sich nach wie vor nur schwer abschätzen.

Vermutlich sind die Ausfälle eine Kombination aus nicht symmetrischem Druck des Kühlers und der unterschiedlichen Ausdehnung bei der Erwärmung der Karte sowie der einzelnen Komponenten. Besteht kein ausreichender Kontakt zwischen PCB und Speicher, ergeben sich eben solche Fehler.

Um dem entgegenzuwirken könnte NVIDIA sich zusammen mit seinem Auftragsfertiger eine Lösung ausgedacht haben. Dies geht unter anderem aus Fotos hervor, die unser Forenmitglied Dampfkanes von seiner neuen Titan RTX gemacht hat. Igor von Tomshardware.de kommt zu einer ähnlichen Analyse.

Die erste Maßnahme ist der Tausch der Wärmeleitpads. Anstatt der bisher verwendeten dicken Wärmeleitpads kommen deutliche dünnere zum Einsatz, die wir auch schon hin und wieder auf anderen Grafikkarten entdeckt haben – wie beispielsweise an den Geweberesten auf den Seicherchips der GeForce RTX 2060 Founders Edition zu erkennen ist. Diese sind keine festen Pads mehr, sondern deutlich weicher und werden durch ein Gewebe zusammengehalten. Wie gesagt: Raketenwissenschaft ist der Einsatz dieser Pads nicht, aber sie sorgen offenbar dafür, dass der Druck auf den Speicherchips durch zu feste Pads etwas reduziert wird.

Die Änderungen gehen aber noch etwas weiter, denn offenbar verklebt NVIDIA die Speicherchips und das Wärmeleitpad zusätzlich. Allerdings sind nur vier der zwölf Speicherchips derart verklebt. Die neuen Pads kommen aber auf allen Speicherchips zum Einsatz. Das nur die eine Reihe mit vier Chips derart behandelt, wird vermutlich damit zusammenhängen, dass nur diese vom ungleichmäßigen Druck betroffen ist. Der Kühler wird über mehrere Schrauben auf das PCB und die Komponenten gedrückt. Dieser Druck kann kaum komplett gleichmäßig ausgeübt werden und ist damit immer etwas ungleichmäßig. Vermutlich ist genau dies im Design des Kühlerrahmens und den Befestigungspunkten aber unterschätzt worden und hat zu Problemen geführt.

Rund um das Thema der ausfallenden GeForce-RTX-Karten ist es zuletzt aber ruhiger geworden. Ob die Maßnahme direkt damit zusammenhängt, lässt sich daher kaum abschätzen. Derzeit sind die Änderungen an der Speicherkühlung nur von der Titan RTX bekannt. Ob auch die Founders Editions der GeForce RTX 2080 Ti und GeForce RTX 2080 betroffen sind, versuchen wir gerade zu eruieren.

Social Links

Kommentare (29)

#20
Registriert seit: 17.09.2018
dort wo es immer warm ist
Banned
Beiträge: 483
Zitat VorauseilenderGehorsam;26909674
ZerOman - Zero Inhalt


wenn man keine Ahnung ... du kennst ja den Rest ...

Zitat DriveByFM;26909927
Woher willst du das wissen?


das hat ihm der Kumpels eines Freundes gesagt und er kennt sich mit der Sache aus :)

Zitat Holzmann;26909725
Schön währe noch, wenn Nvidia das mal offiziell bestätigen würde, aber gut so geht's dann aber auch ...


Was soll Nvidia denn offiziell bestätigen? Das ein paar User ein Hirngespinst haben oder dein Held Igor das auch so sieht ? Ich lach mich tot ...

Das Thema ist lächerlich und noch lächerlicher ist es das sich diese Seite davon hat "anstecken" lassen...
#21
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 11095
Meine Meinung ist nur, dass die ganzen Spekulationen und Verwirrungen nicht nötig gewesen wären, wenn NV etwas offenen mit der Thematik umgegangen wäre von Beginn an.

Aber wen ihr anderer Meinung seit, muss man das akzeptieren. Finde es dann aber nicht lächerlich, wenn sich Dritte um Aufklärung bemühen, das auch dabei möglichweise Fehler passieren können ist aber auch klar.

Denke zb Igor oder auch HWL bemüht sich nicht gegen NV sondern sieht sich im Dienst seiner Leser um Aufklärung, das ist doch nicht verwerflich.
#22
Registriert seit: 17.09.2018
dort wo es immer warm ist
Banned
Beiträge: 483
Die Grundfrage ist doch am Ende auf welcher Basis eine News als "Dienst des Lesers" ensteht. Nur weil Dampfkanes und die anderen helden sowas angefangen haben muss es weder ein Fakt sein noch ist es eine News wert. Hier hat ja auch HWL selbst einen Ruf zu verlieren.
#23
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

Admiral
Beiträge: 11095
ok warten wir noch ab, wenn der Inhalt der News nicht gestimmt hat, müssen Sie es halt korrigieren, das ist natürlich auch im Sinne der Leser, keine Frage!
#24
customavatars/avatar121653_1.gif
Registriert seit: 19.10.2009
127.0.0.1
Lesertest-Fluraufsicht
Beiträge: 6551
@ ZerOman: Such doch selbst mal nach "RTX2080 artefacts" oder ähnliches und dann guck dir mal die ellenlangen Threads überall an. Das ist ein seitens Nvidia noch nicht kommentiertes Problem was definitiv da ist!
#25
customavatars/avatar95761_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3225
Spekulationen bringen in der Tat keinen weiter und von NVIDIA wird man wohl auch nichts über den Grund dieses Speicherklebens einer 3000 Euro-Karte erfahren.
#26
customavatars/avatar195450_1.gif
Registriert seit: 16.08.2013
Emsland
Fregattenkapitän
Beiträge: 2785
Zitat ZerOman;26910751
wenn man keine Ahnung ... du kennst ja den Rest ...



das hat ihm der Kumpels eines Freundes gesagt und er kennt sich mit der Sache aus :)



Was soll Nvidia denn offiziell bestätigen? Das ein paar User ein Hirngespinst haben oder dein Held Igor das auch so sieht ? Ich lach mich tot ...

Das Thema ist lächerlich und noch lächerlicher ist es das sich diese Seite davon hat "anstecken" lassen...
Schön das du die Ahnung hast. Es wurde inoffiziell bestätigt das die Ausfälle der Grafikkarten mit der Konstruktion zusammen hängt.

Nvidia wird das nicht offiziell zugeben den dann könnten alle ihre Grafikkarten zurück geben.

Das will Nvidia nicht und die Aktionäre erst recht nicht. Es zählt nur gewinne.

Deshalb wird jetzt mit kleber die Speicherbausteine fixiert damit die ausfälle sehr gering sind.



Gesendet von meinem GT-I9305 mit Tapatalk
#27
customavatars/avatar192568_1.gif
Registriert seit: 26.05.2013

Kapitän zur See
Beiträge: 3377
Zitat Dragon AMD;26912218
Es wurde inoffiziell bestätigt das die Ausfälle der Grafikkarten mit der Konstruktion zusammen hängt.


Von wem?
gamers nexus war der einzige der sich die Mühe gemacht hat Defekte Karten zu reproduzieren, viele andere Medien haben nur mit wilden Theorien um sich geworden ( zu hoher/Starker druck, zu hohe vram Temps usw. )
Es gab sogar Ausfälle von Partner Karten mit keinem druck auf dem PCB sondern nur mit druck auf der GPU
Haben sogar Karten dauerhaft mit extrem hohen VRAM Temperaturen laufen lassen.
Die Deutschen Medien bekommen ja sofort schiss das sie ihr Sample oder ne Karte verlieren, deswegen wird hier bei uns auch immer nur spekuliert.

Gamer Nexus hat zudem selbst recherchiert ohne eine Quelle zu nennen und haben herausgefunden das eine Fehlerhafte Charge an VRAM Chips für die Space-invaders verantwortlich war.
Wenn man sich die Videos anschaut sieht man das sie sich das nicht aus der Nase ziehen sondern wirklich guten Kontakt zu vielen Herstellern haben.

Der Kleber dient nur zur weiteren Stabilität und hat mit denn Space-invader Fehler Erstmal nichts zu tun.
Brechen die Unteren Chips gebe es vermutlich nicht einmal Artefakte sondern die Karte würde schlichtweg nicht mehr funktionieren.
#28
customavatars/avatar89889_1.gif
Registriert seit: 19.04.2008
PorscheTown
Vizeadmiral
Beiträge: 7271
Zitat BrennPolster;26912363

Der Kleber dient nur zur weiteren Stabilität und hat mit denn Space-invader Fehler Erstmal nichts zu tun.
Brechen die Unteren Chips gebe es vermutlich nicht einmal Artefakte sondern die Karte würde schlichtweg nicht mehr funktionieren.

Hm, ich kenne diesen Kleber eher als Lack in der Kategorie Wasserdicht machen.
Zwischen IC und Kühler wäre das extreme schlecht für den Wärmetransport.

@Don
Ist das Gewebe aus Fasern oder sogar Leitfähig? (Stichwort EMI)
#29
customavatars/avatar39269_1.gif
Registriert seit: 25.04.2006
Oben rechts in der Egge (S-H)
Vizeadmiral
Beiträge: 7805
Man stelle sich vor, das ganze wäre auf "der anderen Seite" passiert. Wie die Säue dann durch die Foren getrieben werden.
Aber bei nVidia: ah, alles halb so wild, nur bedauerliche Einzelfälle. Wie bei Apfel auch...


Zitat BrennPolster;26909938
? ich persönlich hatte schon eine menge defekte Grafikkarten :p

Dann solltest du mal das Netzteil austauschen.

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat Holzmann;26909725
Es ist doch gut und hilfreich, dass user erfahren, dass der "Fehler" der Karten möglicherweise jetzt im Griff ist.
Selbst wenn nicht, wen würde das denn wirklich interessieren??
Doch nur die Leute, die sich beim Kauf der GraKa nicht über die Garantie informiert haben und denen dann nach 7 Monaten die GK abfackelt und dann die andere Seite die Gewährleistung verweigert...

Aber hey, was sind schon 1000€, die für eine Grafikkarte drauf gegangen sind, die dann relativ schnell drauf geht.
Kauft man sich halt 'ne neue Tschiforze...


Zitat Holzmann;26909725

Warum regt man sich auf, wenn Redaktionen dies untersuchen und darüber berichten, ist eigentlich das was man erwarten kann. Es wurde berichtet, dass es Fehler gibt und nun erfährt man. dass etwas dagegen getan wurde, ist doch ein ganz normaler Weg, oder nicht?

Weil sie es wagen nVidia zu kritisieren und den AMD Fans futter aka Argumente zum Argumentieren gegen nVidia Produkte geben.

Aber hey, dass Wildlands seit 8 Monaten nicht vernünftig auf Turing Karten läuft, ist dir sicher auch nicht bekannt. WOher auch. Spricht ja keiner drüber...
Dass Pascal, Maxwell und co laufen, ist auch egal. Schuld ist nicht nVidia, so viel steht fest. Auch wenn es nur mit einer Serie von nVidia Chips auftritt (ALLEN Turing Karten)...

Zitat Holzmann;26909725

Schön währe noch, wenn Nvidia das mal offiziell bestätigen würde, aber gut so geht's dann aber auch ...

Hast du schon mal Apple einen mittelprächtigen Fehler einstehen sehen??
Und DAS erwartest du jetzt von nVidia?

[COLOR="red"]- - - Updated - - -[/COLOR]

Zitat BrennPolster;26909923
Klar fallen auch Karten mit Samsung Chips aus, das sind aber ganz normale Ausfälle wie bei jeder Generation davor auch.
Grafikkarten haben nun mal die größte Ausfallrate von allen Hardware Komponenten zusammen.


Ja, natürlich. Kann ja nicht sein, dass nVidia was am Design versemmelt hat und der Praktikant den Anpressdruck berechnet hat oder schlicht die Masseleitung nicht stark genug ausgeführt, so dass die Speicherchips überhitzen. Das kann natürlich nicht sein. Weil nVidia würde niemals solche Fehler machen!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]