> > > > Gerücht: GeForce GTX 1650 kommt am 22. April

Gerücht: GeForce GTX 1650 kommt am 22. April

Veröffentlicht am: von

nvidia-jetson-tx2Im Februar und März präsentierte NVIDIA mit der GeForce GTX 1660 Ti und GeForce GTX 1660 zwei neue Grafikkarten auf Basis der Turing-Architektur, die beide ohne die neuen Tensor- und RT-Cores daherkommen und somit auf Deep Learning Super Sampling und die RTX-Technologien verzichten mussten. Preislich hat NVIDIA mit ihnen jedoch die wichtige 200-Euro-Marke nicht unterboten, denn aktuell bezahlt man für die beiden günstigsten Turing-Grafikkarten mindestens 219 bzw. 265 Euro. Das soll sich mit der GeForce GTX 1650 in wenigen Wochen ändern. 

Die soll laut eines Berichts von Videocardz.com am 22. April offiziell auf den Markt kommen und vermutlich unter 200 Euro kosten. Gelingen soll das mit der weiter beschnittenen TU107-GPU, die in die Fußstapfen des GP107-Chips der GeForce GTX 1050 (Ti) auf Pascal-Basis treten soll. Wie viele Recheneinheiten ihr zur Verfügung stehen werden, ist nicht bekannt. Es werden jedoch weniger als die 1.408 Shadereinheiten der GeFoce GTX 1660 werden. 

Als sicher gilt jedoch, dass NVIDIA bei der GeForce GTX 1650 gegenüber der GeForce GTX 1660 auch den Speicherausbau reduzieren wird. Während die GeForce GTX 1660 mit 6 GB GDDR5 und einem 192 Bit breiten Datenbus bestückt wird, soll sich der bislang kleinste Turing-Ableger nach Ostern mit 4 GB GDDR5 und einem 128-Bit-Interface begnügen. Das ließe zudem Platz für eine mögliche Ti-Version, die dann mit schnellerem GDDR6-Speicher bestückt sein könnte. 

Die neue GeForce GTX 1650 und deren mögliche Ti-Variante sollen damit nicht nur die Einstiegspreise der Turing-Architektur senken, sondern auch den Druck auf den Konkurrenten AMD erhöhen, der in diesem Preis- und Leistungssegment mit der Radeon RX 570 und Radeon RX 580 sehr gut aufgestellt ist. 

Das zeigen außerdem neue Benchmarks zu Final Fantasy XV, denn in einer Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten in der Einstellung "High Quality" setzt sich die neue Turing-Grafikkarte exakt zwischen eine Radeon RX 580 und Radeon RX 570. Bei 2.560 x 1.440 Bildpunkten und „Lite Quality“ liegt die Radeon RX 570 jedoch leicht in Führung. In jedem Fall aber sortiert sich die GeForce GTX 1650 zwischen ihren beiden Vorgänger-Versionen.  

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
Gerücht: GeForce GTX 1650 kommt am 22. April

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]