> > > > ASUS-TUF-Branding nun auch für Grafikkarten

ASUS-TUF-Branding nun auch für Grafikkarten

Veröffentlicht am: von

asus logoNachdem MSI heimlich, still und leise nun auch eine Radeon RX 590 im Angebot hat, hat auch ASUS ohne große Ankündigung das TUF-Brand – bisher eher bekannt von den Notebooks und Gehäusen – in die Grafikkarten-Sparte überführt. Es handelt sich dabei um zwei Modelle der GeForce RTX 2060, die als TUF-RTX2060-6G-Gaming und TUF-RTX2060-O6G-Gaming angeboten werden.

Die TUF-Hardware aus dem Hause ASUS soll besonders langlebig und robust sein. Unter anderem sind die Lager der Lüfter per IP5X gegen Staub abgesichert. Im Falle von Grafikkarten und Mainboards wird die Robustheit über spezielle Tests in Wärme- und Vibrationskammern nachgewiesen. Insgesamt sollen die weiterführenden Tests (ASUS Validation Program) 144 Stunden dauern. Die TUF-Serie soll aber auch im Hinblick auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis interessant sein.

Konkret auf die Modelle der GeForce RTX 2060 bezogen, wird folgendes geboten: Die architektonischen Details einer jeden GeForce RTX 2060 sind gleich und wurden im Launch-Artikel zur Karte ausführlich behandelt. Für die beiden Modelle macht ASUS jeweils andere Vorgaben für die Übertaktung der GPU. Bei der TUF-RTX2060-6G-Gaming reicht die Spannung über die Software-Profile (Silent, Gaming und OC) von 1.689 bis 1.710 MHz. Bei der TUF-RTX2060-O6G-Gaming sind die Taktraten mit 1.710 bis 1.740 MHz etwas höher. Der Speicher arbeitet mit jeweils 1.750 MHz. Angaben zum Power-Limit macht ASUS nicht.

Keinerlei Unterschied gibt es hinsichtlich des Designs und der Kühlung. Die Frischluft wird über zwei Axiallüfter erzeugt. Sie sind in ein Lüftergehäuse eingebettet, in dem sich auch der eigentliche Kühlkörper befindet. Mit einer Länge von 204 mm ist die Karte zudem auch noch recht kompakt gestaltet. Auf der Slotblende sind zweimal HDMI 2.0 sowie jeweils einmal DisplayPort 1.4 und Dual-Link-DVI vorhanden.

Derzeit sind die TUF-Modelle von ASUS noch nicht im deutschen Handel zu finden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar269623_1.gif
Registriert seit: 02.05.2017

BannedForEveR
Beiträge: 10102
TUF war mir bisher nur von deren Mainboards bekannt, aber gut, wenn es so ist.

Die Boards dieser Reihe waren immer klasse.
#2
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Korvettenkapitän
Beiträge: 2093
Zitat Holzmann;26784117

Die Boards dieser Reihe waren immer klasse.


Naja, Ansichtssache. Nicht die Schlechtesten, aber durchaus Potential nach oben. Die letzten 5 Jahre hab ich es nicht mehr verfolgt.
#3
Registriert seit: 05.03.2007

Kapitän zur See
Beiträge: 3833
Man versucht echt alles um den Kunden Geld aus den Rippen zu leiern, oder?
Langsam wird es echt peinlich.
#4
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3353
Zitat Holzmann;26784117
TUF war mir bisher nur von deren Mainboards bekannt, aber gut, wenn es so ist.

Die Boards dieser Reihe waren immer klasse.


Das ist absolut nicht allgemeingültig. Ich hatte zb das x299 Mark 2und war nicht begeistert. Und bei den neueren Brettern handelt es sich oft um optisch gepimpte Low budget boards.

Btw.zieht TUF richtig große Kreise und ist fast überall anzutreffen. Gehäuse, Kühler, netzteile, RAM...
#5
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Fregattenkapitän
Beiträge: 2594
Teilweise verkauft ASUS unter dem TUF Branding billigstens Kram zu überhöhten Preisen.

Bspw. hat mein ASRock Mainboard mit dem Realtek ALC 892 einen besseren onboard Soundchip als das ASUS TUF B450 M Plus Gaming, welches nur einen ALC 887 bietet.

Dabei kostet mein Mainboard aber 20€ weniger uns ist sogar ATX und nicht nur µATX.
Es bietet also auch mehr Anschlüsse zum niedrigeren Preis.
#6
customavatars/avatar203343_1.gif
Registriert seit: 17.02.2014
D:\MV\HST
Hauptgefreiter
Beiträge: 196
Mir ist TUF vor allem noch von den AM3-Sabertooths im Gedächtnis:
ASUS TUF Sabertooth 990FX/GEN3 R2.0 Preisvergleich geizhals.eu EU

Die waren so hässlich, dass in Kombination mit Noctua-Lüftern schon wieder stimmig aussahen.

Dazu noch:
Corsair Vengeance gr Preisvergleich geizhals.eu EU
und perfekt! :banana:


Damals war das Sabertooth aber auch noch ein günstigeres Crosshair und kein militarisiertes Billig-Board.
#7
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 14156
TUF TUF macht die Eisenbahn :lol:

ROG bitches :shot:
#8
customavatars/avatar199564_1.gif
Registriert seit: 02.12.2013
München
Korvettenkapitän
Beiträge: 2448
Was mich früher an den TUF Boards gefreut hat waren die 5 Jahre Garantie, wäre nett, wenn ASUS die auf Grafikkarten auch gewährt. Leider haben sie die Garantie mit der Vernichtung der TUF Marke auch auf 3 Jahre reduziert, 5 Jahre gibts nur noch auf die X299er...
#9
customavatars/avatar172743_1.gif
Registriert seit: 09.04.2012
Franken
Flottillenadmiral
Beiträge: 4478
Früher einmal stand "TUF" für Mainboards aus der gehobenen Mittelklasse. Über die Optik konnte man sich streiten, aber die Qualität hat gestimmt. Ein TUF Sabertooth Z97 Mark S war damals noch etwas besonderes.

Heute wurde die TUF-Serie zur Billigmarke degradiert.
#10
customavatars/avatar197302_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Korvettenkapitän
Beiträge: 2544
Ich find die TUF Mainboards ehrlich gesagt, unnütz.

Ich meine nungut , das Muster bzw die Farbe des Mainboards , können Leute ansprechen die was gelbes drin haben wollen.

Aber die Ausstattung bzw. die wenigen USB Anschlüsse , wo ich persönlich schon 8 usb Anschlüsse vorraussetze ,fehlen quasi immer bei tuf , noch keins gesehen. Noch kein tuf mainboard gesehen mit guter vrm kühlung. Würd vlt sowas in erwägung ziehen bei nen B chipsatz mainboard von intel oder H chipsatz oder so,bzw. wenns nur ne relativ billige nicht übertaktbare cpu ist bzw. höchstens nen i5 non K wäre. Sowie nicht soviele usb anschlüsse gebraucht würden. Aber für mich ist die Tuf reihe garnichts. Ich mag nicht mal das Gelbe so wirklich. Ich finds nicht hässlich ,es ist Ok , aber nicht mein ding.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]