> > > > MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z zeigt sich mit Karbon und Gold

MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z zeigt sich mit Karbon und Gold

Veröffentlicht am: von

msi-rtx2080ti-lightningBereits im Vorfeld der CES gab MSI eine Vorschau auf eine baldige Vorstellung der MSI GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z. Diese ist nun offenbar erfolgt, denn die Kollegen von HardwareCanucks konnten sich die Karte bei einem Besuch bei MSI etwas genauer anschauen.

Zu den technischen Daten gibt es recht wenige Informationen. Der Boost-Takt dürfte im Bereich von 1.800 MHz liegen, entscheidend ist jedoch, wie viel Spielraum MSI beim Power-Limit geben wird. Bisher bieten die meisten Karten etwa 300 W an, in Ausnahmen können es auch mal 380 W sein, allerdings muss man die zu erwartende Abwärme auch abführen können. Welchen Wert MSI bei der GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z anbieten wird, gilt es noch abzuklären.

Die zusätzliche Stromversorgung erfolgt über drei 8-Pin-Anschlüsse. Zusammen mit dem PCI-Express-Steckplatz können nach PCI-Express-Spezifikation demnach 525 W an die Karte herangeführt werden. Eine solche Leistungsaufnahme erreicht der 3D-Beschleuniger im Normalbetrieb aber nicht. Hier sprechen wir vom extremen Overclocking und einer Kühlung mittels flüssigem Stickstoff. Selbst eine wassergekühlte Karte wird kaum auf eine Leistungsaufnahme von 500 W kommen.

Damit kommen wir zur Kühlung der GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z: MSI verwendet drei Axiallüfter über einem drei Slots hohen Kühler. Einige Bauteile der Kühlerabdeckung sind mit echten Karbon verkleidet. Im Kontrast dazu stehen goldene und gelbe Akzente auf der Lüfternabe, der Kühlerabdeckung und den Lüfterblättern. Im Betrieb der Karte sind die Lüfter via RGB-LEDs beleuchtet. Wie genau der Lüfter aufgebaut ist, können wir derzeit nicht sagen.

Noch unklar ist, ab wann und zu welchem Preis die GeForce RTX 2080 Ti Lightning Z im Handel erhältlich sein wird.

Social Links

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar1651_1.gif
Registriert seit: 01.04.2002

Frischluftfanatiker
Beiträge: 17627
Naja, wenigsten per OC 50 Watt mehr als die Trio aber trotzdem weit weg von den möglichen 450 Watt der 3 Strumbuchsen. Wozu baut man es dann erst ?
Somit wird die Lightning das gleiche Problem haben wie die Trio also Speicher nur von einer Baseplate bedeckt die keinen direkten Kontakt zum Kühler hat !

Hatte ich aufgrund des PCB's schon vermutet:

Trio:
[ATTACH=CONFIG]455129[/ATTACH]

Lightning:
[ATTACH=CONFIG]455130[/ATTACH]

Zum Vergleich eine Zotac mit nur 4 Schrauben um die GPU weil der Kühler auch die Speicher bedeckt also keine 4 extra Schrauben für eine Baseplate nötig:
[ATTACH=CONFIG]455131[/ATTACH]
#2
customavatars/avatar85122_1.gif
Registriert seit: 15.02.2008
Zürich/CH
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 484
wenn das gold jetzt matt schwarz wäre, wäre das extremer porn im rechner... aber gold im rechner hat irgendwie was von nem russen luden mit seiner 20€ olga...
#3
Registriert seit: 06.01.2007

Oberbootsmann
Beiträge: 839
Fehlt irgendwie nur Franck Ribery im Bild, voll daneben würde ich sagen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

    Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

  • Kleiner Turing-Ausbau: Gigabyte GeForce RTX 2070 WindForce 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070-WINDFORCE-LOGO

    Gestern war es soweit und mit der GeForce RTX 2070 startet die vorerst "kleinste" GeForce-RTX-Karte der neuen Serie von NVIDIA. Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Windforce 8G haben wir ein Partnermodell im Test, denn die Founders Edition ist bislang noch nicht verfügbar. Erwartet wird die GeForce... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 Ti von ASUS und MSI im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-STRIX-RTX2080TI-25_EBA36C79E22348199FB2B590657E5413

    Nach den ersten drei Modellen der GeForce RTX 2080 schauen wir uns nun zwei Custom-Varianten der GeForce RTX 2080 Ti an. Diese stammen aus dem Hause ASUS und MSI, unterscheiden sich äußerlich in einigen Aspekten natürlich, sind sich auf den zweiten Blick aber ähnlicher als man denken möchte.... [mehr]

  • Die GeForce RTX 2080 Ti leidet offenbar an erhöhter Ausfallrate (6. Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080TI

    Reddit und diverse Foren laufen heiß, denn seit einigen Tagen mehren sich die Berichte, nach denen es bei der GeForce RTX 2080 Ti zu einer erhöhten Ausfallrate kommt. Bestätigt ist dies bislang nicht, auch weil belastbare Zahlen fehlen und diese sicherlich nur durch NVIDIA selbst oder die... [mehr]

  • GeForce RTX 2080 von ASUS, Gigabyte und PNY im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-GEFORCE-RTX

    Nach dem Test der GeForce RTX 2080 in der Founders Edition, wollen wir uns nun die ersten Custom-Modelle genauer anschauen. Diese stammen von ASUS, Gigabyte sowie PNY. Zwei Modelle verwenden das Referenz-PCB von NVIDIA, eines baut aber auch schon auf einem eigenen PCB des Herstellers auf. Eine... [mehr]

  • ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Nach dem ersten Einstiegsmodell können wir uns nun auch eines der schnelleren Modelle der GeForce RTX 2070 anschauen. Die ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 OC ist eine typische ROG-Strix-Lösung, die das Maximum aus der Hardware herausholen soll. Allerdings gönnt sich ASUS auch einen... [mehr]