1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. NVIDIA zeigt Titan V CEO Edition mit 32 GB HBM2

NVIDIA zeigt Titan V CEO Edition mit 32 GB HBM2

Veröffentlicht am: von

nvidia-titanvAuf der Computer Vision and Pattern Recognition Konferenz in Salt Lake City hat NVIDIAs CEO Jen-Hsun Huang 20 Titan V an AI-Forscher verteilt. Dies wäre zunächst einmal keinerlei Meldung wert, allerdings handelt es sich nicht um eine normale Titan V wie wir sie im Test hatten, sondern um eine Titan V CEO Edition. Es soll sich dabei um eine Limited Edition handeln, die aber nicht nur aufgrund der Verpackung einen Unterschied ausmacht, sondern auch hinsichtlich der technischen Daten.

So verfügt eine normale Titan V über 12 GB HBM2, die über ein 3.072 Bit breites Speicherinterface angebunden sind und bei einem Takt von 850 MHz auf eine Speicherbandbreite von 652,8 GB/s kommen. Die Titan V CEO Edition hingegen verwendet 32 GB HBM2, die über ein 4.096 Bit breites Speicherinterface angebunden sind. Damit aktiviert NVIDIA bei dieser Titan V den vierten Speichercontroller und ROP-Block. Bei einem Speichertakt von weiterhin 850 MHz steigt die Speicherbandbreite damit auf 870,4 GB/s. Unklar ist, ob der Takt auch wirklich bei 850 MHz verbleibt und ob der GPU-Takt ebenfalls identisch ist.

Mit der Titan V CEO Edition wird auch diese mit einer GV100-GPU bestückte Karte auf ein Speicherniveau gehoben, welches wir bisher nur von den Tesla- und Quadro-Karten kennen. Anstatt 4Hi-Stacks mit jeweils 4 GB kommen nun also auch hier 8Hi-Stacks mit 8 GB pro HBM2-Chip zum Einsatz.

Nun stellt sich zusätzlich die Frage, ob NVIDIA hier auch die GV100-GPU im Vollausbau verwendet oder es bei den 5.120 Shadereinheiten und 640 Tensor Cores bleibt. Mit 84 SMs kommt der Vollausbau der GV100-GPU auf 5.376 Shadereinheiten und 672 Tensor Cores sowie 336 Textur-Einheiten. An jeden Speicher-Controller angekoppelt sind 768 KB L2-Cache, so dass die Titan V CEO Edition auf 6.144 KB L2-Cache kommt, während die normale Titan V nur 4.608 KB L2-Cache zu bieten hat.

Die technischen Daten der NVIDIA Titan V in der Übersicht
Modell: NVIDIA Titan VNVIDIA Titan V CEO Edition
Straßenpreis: 3.100 Euro-
Webseite: www.nvidia.dewww.nvidia.de
Technische Daten
GPU: GV100GV100
Fertigung: 12 nm12 nm
Transistoren: 21,1 Milliarden21,1 Milliarden
GPU-Takt (Basis): 1.200 MHz1.200 MHz (?)
GPU-Takt (Boost): 1.455 MHz1.455 MHz (?)

Speichertakt:

850 MHz850 MHz (?)
Speichertyp: HBM2HBM2
Speichergröße: 12 GB32 GB
Speicherinterface: 3.072 Bit4.096 Bit
Bandbreite: 652,8 GB/s870,4 GB/s (?)
DirectX-Version: 1212
Shadereinheiten: 5.1205.120 (?)
Tensor Cores: 640640 (?)
Textureinheiten: 320320 (?)
ROPs: 96128
L2-Cache: 4.608 KB6.144 KB
FP16-Rechenleistung: 110 TFLOPS125 TFLOPS
Typische Boardpower: 250 W250 W (?)
SLI/CrossFire: --

Da die Titan V CEO Edition derzeit noch nicht im Handel erhältlich ist, hat NVIDIA auch kaum technische Daten genannt. Das Vorhandensein von 32 GB HBM2 ist bestätigt, daher ergibt sich auch die Aktivierung des vierten Speichercontrollers und daher der besagten ROP-Partition. Zudem nennt NVIDIA eine höhere Rechenleistung von 125 TFLOPS für FP16.

Damit ist die Titan V CEO Edition um etwa 13 % schneller als eine normale Titan V. Die höhere Leistung ist nur durch eine Taktsteigerung oder mehr Shadereinheiten plus Tensor Cores zu erklären. Es wäre also durchaus denkbar, dass hier der Vollausbau der GV100-GPU mit 5.376 Shadereinheiten zum Einsatz kommt und selbst dann müsste der Takt noch etwas höher sein. Während der zusätzliche HBM2 für Spieler kaum interessant ist, dürften AI-Forscher hier genau wie für die Speicherbandbreite mit der Titan V hin und wieder an die Grenzen gekommen sein. Mit einem 4.096 Bit breiten Speicherinterface und nun 32 GB HBM2 dürften diese Grenzen etwas weiter geschoben werden können. Die zusätzlichen ROPs spielen für die Renderingleistung eine wichtige Rolle und daher wäre es auch hier interessant zu sehen, wie sich eine Titan V CEO Edition in den Benchmarks schlägt.

Früher oder später werden wir die technischen Daten der Titan V CEO Edition kennen. Unklar ist, ob diese in der Form auch erhältlich sein wird und was diese dann kosten wird. Die bisher erhältliche Titan V ist mit 3.100 Euro schon nicht günstig.