> > > > NVIDIA zeigt Titan V CEO Edition mit 32 GB HBM2

NVIDIA zeigt Titan V CEO Edition mit 32 GB HBM2

Veröffentlicht am: von

nvidia-titanvAuf der Computer Vision and Pattern Recognition Konferenz in Salt Lake City hat NVIDIAs CEO Jen-Hsun Huang 20 Titan V an AI-Forscher verteilt. Dies wäre zunächst einmal keinerlei Meldung wert, allerdings handelt es sich nicht um eine normale Titan V wie wir sie im Test hatten, sondern um eine Titan V CEO Edition. Es soll sich dabei um eine Limited Edition handeln, die aber nicht nur aufgrund der Verpackung einen Unterschied ausmacht, sondern auch hinsichtlich der technischen Daten.

So verfügt eine normale Titan V über 12 GB HBM2, die über ein 3.072 Bit breites Speicherinterface angebunden sind und bei einem Takt von 850 MHz auf eine Speicherbandbreite von 652,8 GB/s kommen. Die Titan V CEO Edition hingegen verwendet 32 GB HBM2, die über ein 4.096 Bit breites Speicherinterface angebunden sind. Damit aktiviert NVIDIA bei dieser Titan V den vierten Speichercontroller und ROP-Block. Bei einem Speichertakt von weiterhin 850 MHz steigt die Speicherbandbreite damit auf 870,4 GB/s. Unklar ist, ob der Takt auch wirklich bei 850 MHz verbleibt und ob der GPU-Takt ebenfalls identisch ist.

Mit der Titan V CEO Edition wird auch diese mit einer GV100-GPU bestückte Karte auf ein Speicherniveau gehoben, welches wir bisher nur von den Tesla- und Quadro-Karten kennen. Anstatt 4Hi-Stacks mit jeweils 4 GB kommen nun also auch hier 8Hi-Stacks mit 8 GB pro HBM2-Chip zum Einsatz.

Nun stellt sich zusätzlich die Frage, ob NVIDIA hier auch die GV100-GPU im Vollausbau verwendet oder es bei den 5.120 Shadereinheiten und 640 Tensor Cores bleibt. Mit 84 SMs kommt der Vollausbau der GV100-GPU auf 5.376 Shadereinheiten und 672 Tensor Cores sowie 336 Textur-Einheiten. An jeden Speicher-Controller angekoppelt sind 768 KB L2-Cache, so dass die Titan V CEO Edition auf 6.144 KB L2-Cache kommt, während die normale Titan V nur 4.608 KB L2-Cache zu bieten hat.

Die technischen Daten der NVIDIA Titan V in der Übersicht
Modell: NVIDIA Titan VNVIDIA Titan V CEO Edition
Straßenpreis: 3.100 Euro-
Webseite: www.nvidia.dewww.nvidia.de
Technische Daten
GPU: GV100GV100
Fertigung: 12 nm12 nm
Transistoren: 21,1 Milliarden21,1 Milliarden
GPU-Takt (Basis): 1.200 MHz1.200 MHz (?)
GPU-Takt (Boost): 1.455 MHz1.455 MHz (?)

Speichertakt:

850 MHz850 MHz (?)
Speichertyp: HBM2HBM2
Speichergröße: 12 GB32 GB
Speicherinterface: 3.072 Bit4.096 Bit
Bandbreite: 652,8 GB/s870,4 GB/s (?)
DirectX-Version: 1212
Shadereinheiten: 5.1205.120 (?)
Tensor Cores: 640640 (?)
Textureinheiten: 320320 (?)
ROPs: 96128
L2-Cache: 4.608 KB6.144 KB
FP16-Rechenleistung: 110 TFLOPS125 TFLOPS
Typische Boardpower: 250 W250 W (?)
SLI/CrossFire: --

Da die Titan V CEO Edition derzeit noch nicht im Handel erhältlich ist, hat NVIDIA auch kaum technische Daten genannt. Das Vorhandensein von 32 GB HBM2 ist bestätigt, daher ergibt sich auch die Aktivierung des vierten Speichercontrollers und daher der besagten ROP-Partition. Zudem nennt NVIDIA eine höhere Rechenleistung von 125 TFLOPS für FP16.

Damit ist die Titan V CEO Edition um etwa 13 % schneller als eine normale Titan V. Die höhere Leistung ist nur durch eine Taktsteigerung oder mehr Shadereinheiten plus Tensor Cores zu erklären. Es wäre also durchaus denkbar, dass hier der Vollausbau der GV100-GPU mit 5.376 Shadereinheiten zum Einsatz kommt und selbst dann müsste der Takt noch etwas höher sein. Während der zusätzliche HBM2 für Spieler kaum interessant ist, dürften AI-Forscher hier genau wie für die Speicherbandbreite mit der Titan V hin und wieder an die Grenzen gekommen sein. Mit einem 4.096 Bit breiten Speicherinterface und nun 32 GB HBM2 dürften diese Grenzen etwas weiter geschoben werden können. Die zusätzlichen ROPs spielen für die Renderingleistung eine wichtige Rolle und daher wäre es auch hier interessant zu sehen, wie sich eine Titan V CEO Edition in den Benchmarks schlägt.

Früher oder später werden wir die technischen Daten der Titan V CEO Edition kennen. Unklar ist, ob diese in der Form auch erhältlich sein wird und was diese dann kosten wird. Die bisher erhältliche Titan V ist mit 3.100 Euro schon nicht günstig.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (44)

#35
customavatars/avatar184868_1.gif
Registriert seit: 18.12.2012

Hauptgefreiter
Beiträge: 193
Sind keine Gerüchte. 300k Pascal Chips wurden zurückgegeben. Die bei nvidia werden diese nun selbst verbauen und als Standard-Version vertreiben.
Würde sagen nun ziemlich ungewiss dass nun August erste Standard Versionen von der neuen geforce Architektur kommen.
Und ob es überhaupt und in welcher Form eine 1180 ti geben wird, habe ich Vermutungen im Post #5 verfasst.
#36
customavatars/avatar273211_1.gif
Registriert seit: 14.08.2017
Am Heck
Stabsgefreiter
Beiträge: 371
Und die Moral von der Geschicht kauf nur selten oder nischts. Is ja nur Hobby und ned lebensnotwendig von dem her... lieber für 3k Urlaub als ne V
#37
customavatars/avatar281911_1.gif
Registriert seit: 13.02.2018

Korvettenkapitän
Beiträge: 2205
Das muss NVIDIA wissen, die Ti ist aktuell eigentlich alles was ich brauche. Interessant wäre eine neue Ti eigentlich erst mit dem passenden Monitor.

Ob ich mich mit meiner Hardware mit anderen messen kann ist mir scheißegal, das hört sich für mich eher nach einem 10-Jährigen an. Wichtig ist dass sie meine Bedürfnisse befriedigt. Genau dafür kaufe ich sie schließlich auch. Zudem weiß ich dass mein jetziger PC besser als 98 % vom Rest ist, die meisten die ich kenne spielen immer noch auf 1080p.

Übrigens sehe ich die Titan V nicht als Gamermodell, die ist ganz klar für "professionelle" Anwendungen außerhalb der Quadroreihe gedacht, auch wenn sich manche Gamer die das Geld dafür haben eine zulegen.

Dass irgendwann wieder eine Ti kommen wird steht fest, außer die Welt geht zwischenzeitlich unter oder NVIDIA geht pleite (Das will ich erleben...). Im schlimmsten Fall kommt sie dann erst 2020. Solange habe ich erstmal Ruhe mit der alten Ti, wer nicht auf die letzten 5 % notgeil ist und bereit ist dafür enorme Verluste hinzunehmen wird das ähnlich sehen. Dann stehen hoffentlich auch passende Monitore zur Verfügung. Mein aktueller Monitor sollte bis dahin das Beste sein was bei nativem 4K möglich ist (keine UW-Fakeauflösungen).
#38
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 30664
Eine der Titan V CEO Edition ist auf eBay aufgetaucht: 5.000 US-Dollar Startgebot ;)

NVIDIA Titan V CEO Edition | 1 of only 20 | THE FASTEST, BEST GPU IN THE WORLD | eBay
#39
customavatars/avatar101093_1.gif
Registriert seit: 21.10.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 487
Der Link geht nicht, für wieviel ist die denn verkauft worden? :bigok:
#40
Registriert seit: 13.01.2010
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5482
Wurde wieder raus genommen, weil es Ärger mit NVIDIA gab. Wollte mitbieten :)
#41
customavatars/avatar101093_1.gif
Registriert seit: 21.10.2008

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 487
Was wäre dein Maximalgebot gewesen? :fresse:
#42
Registriert seit: 13.01.2010
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5482
Sage ich nicht :) aber mit 32GB wäre sie mir paar Euro wert gewesen. ;)
#43
Registriert seit: 09.09.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 6532
Zitat even.de;26373747
Was das in den letzten Jahren an Preisen aufgerufen wird ist der Blanke Wahnsinn...


Stimme ich dir zu... bei wem man sich dafür bedanken kann ist ja bekannt.
#44
Registriert seit: 13.01.2010
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 5482
Zitat mastergamer;26422572
Stimme ich dir zu... bei wem man sich dafür bedanken kann ist ja bekannt.


Ja. AMD
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

NVIDIA Titan V: Volta-Architektur im Gaming-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NVIDIA-TITANV

In der letzten Woche hatte NVIDA noch eine Überraschung für uns parat: Die brandneue NVIDIA Titan V wurde vorgestellt. Damit gibt es das erste Consumer-Modell mit der neuen Volta-Architektur, das auch für Spieler interessant sein kann, in erster Linie aber auch professionelle Nutzer ansprechen... [mehr]

Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+ im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAPPHIRE-VEGA

Heute ist es endlich soweit: Wir können uns das zweite Custom-Design der Radeon RX Vega anschauen. Dabei handelt es sich um die Sapphire Radeon RX Vega 64 Nitro+, die besonders durch die Kühlung auf sich aufmerksam machen will. Drei Slots, drei Axiallüfter und sogar eine spezielle... [mehr]

Mega-Roundup: 14 aktuelle GeForce-Grafikkarten in 11 Blockbuster-Spielen...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GPU_BLOCKBUSER_VGL_ZOTAC-TEASER

In Kooperation mit Zotac Auch in diesem Jahr veranstalteten die Spielepublisher wieder ein regelrechtes Feuerwerk an neuen Videospielen. Vor allem in den letzten Wochen des Jahres wurden zahlreiche neue Triple-A-Titel veröffentlicht, wie beispielsweise ein neues "Call of Duty",... [mehr]

Die GeForce RTX 2080 Ti und RTX 2080 Founders Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/GEFORCERTX2080

Heute nun ist es endlich soweit und wir präsentieren die vollständigen Leistungsdaten und Messwerte zu den beiden ersten Karten der GeForce-RTX-20-Serie von NVIDIA. Nach der Vorstellung der Pascal-Architektur im Mai 2016 sind die neuen Karten für NVIDIA in vielerlei Hinsicht ein... [mehr]

Die ersten Custom-Modelle der GeForce GTX 1070 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1070TI-LOGO

Nach der Vorstellung aller Details dürfen wir heute die Leistungswerte der GeForce GTX 1070 Ti veröffentlichen. Dabei stand uns dieses Mal keine Founders Edition zur Verfügung, die nur von NVIDIA verkauft wird, dafür aber einige Custom-Modelle. Diese stammen aus dem Hause ASUS, Inno3D und... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 im mGPU-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

In den letzten Tagen war es so weit. Wir hatten endlich Hard- und Software zusammen, um die Radeon RX Vega 64 im mGPU testen zu können. Zum einen halten wir die ASUS ROG Strix Radeon Vega 64 OC Edition in Händen, zum anderen hat AMD den Radeon Software Crimson ReLive Edition 17.9.2... [mehr]