> > > > Ethereum-Miner mieten Boeing 747, AMD profitiert

Ethereum-Miner mieten Boeing 747, AMD profitiert

Veröffentlicht am: von

amd-ryzen-pro AMDs Grafikkarten sind für das Berechnen der Kryptowährung Ethereum derart gefragt, dass professionelle Miner selbst ganze Boeing-747-Jumbo-Jets mieten, um die Karten geliefert zu bekommen.

Zumindest erklärte dies Marco Streng, der Geschäftsführer von Genesis Mining, gegenüber Quartz. Wie Quartz berichtet, bucht Genesis Mining Flugzeuge, um neue Grafikkarten schnellstmöglich an Rechenzentren, beziehungsweise "Mining-Farmen" ausgeliefert zu bekommen. Täglich würden 36.000 Einheiten neues Ether verteilt, basierend auf der Berechnungsleistung eines Miners, auch Hash Rate genannt.

Die Kosten für die Berechnung von Ether seien seit Anfang des Jahres gleich geblieben, während der Wert der Kryptowährung sich jedoch vervielfacht hat. Dadurch ist das Interesse aller möglichen Personen an Ethereum sehr groß geworden, die Grafikkarten von AMD und NVIDIA somit knapp.

Im Juni stieg der Wert von Ethereum von 10 US-Dollar am Anfang des Jahres auf bis zu 400 US-Dollar im Juni. Danach trat allerdings ein starker Wertverlust ein. Bei stabilen Rechenkosten sind die Gewinne explodiert. AMD selbst rechnet allerdings nicht mit einer anhaltend starken Nachfrage durch Mining, der X86 und Grafikkonzern fokussiert sich lieber auf PC Gamer.

Auf dem Höhepunkt der Wertentwicklung von Ethererum hatten wir bereits einen Blick darauf geworfen, ob es sich noch lohnt einzusteigen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (12)

#3
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1251
ich stelle mir vor ich hätte ein eigenes haus mit solarzellen aufm dach unf seit es das eeg nicht mehr gibt und ich nicht einspeisen will zumindest in der warmen jahreszeit strom im Überfluss.
hallo in no time abbezahlte solarzellen :D
dazu noch n ordentlich großen akku, damit man auch die nacht über zumindest halbwegs schürfen kann.
#4
customavatars/avatar104885_1.gif
Registriert seit: 23.12.2008
Oldenburg
Obergefreiter
Beiträge: 98
Zitat Splater;25717067
10$ Anfang des Jahres, bis 400$ im Juni. Aua.. :mad:


Bin gespannt, wann auch diese Blase platzt und die Hardwarepreise wieder normal werden.
#5
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9756
Zitat Splater;25717067
10$ Anfang des Jahres, bis 400$ im Juni. Aua.. :mad:


Und das meiste Geld verdient haben damit mal wieder Spekulanten-Schmarotzer, die ohnehin mehr als genug haben.
#6
customavatars/avatar121197_1.gif
Registriert seit: 11.10.2009
Franken
Oberbootsmann
Beiträge: 842
Warum Schmarotzer? Was hält dich davon ab, ~100€ in irgendwas zu investieren und darauf zu hoffen, dass es irgendwann durch die Decke schießt? Natürlich gilt auch hier wieder: nur mit Geld machen, dessen Verlusst man verkraften kann.
#7
customavatars/avatar104885_1.gif
Registriert seit: 23.12.2008
Oldenburg
Obergefreiter
Beiträge: 98
Mir stellt sich eine Frage:

Was passiert, wenn die Währung einbricht? Verlieren die Grafikkarten dann nicht alle an Wert und der Gebrauchtmarkt wird überschwemmt? Oder habe ich einen Denkfehler?
#8
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5777
Zitat dinxt;25720017
Mir stellt sich eine Frage:

Was passiert, wenn die Währung einbricht? Verlieren die Grafikkarten dann nicht alle an Wert und der Gebrauchtmarkt wird überschwemmt? Oder habe ich einen Denkfehler?


Ne kein Denkfehler so wirds auch kommen.
#9
customavatars/avatar26488_1.gif
Registriert seit: 21.08.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2418
Zitat dinxt;25720017
Mir stellt sich eine Frage:

Was passiert, wenn die Währung einbricht? Verlieren die Grafikkarten dann nicht alle an Wert und der Gebrauchtmarkt wird überschwemmt? Oder habe ich einen Denkfehler?


Japp spätestens bis Herbst wird das kommen.
#10
Registriert seit: 10.11.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2507
Zitat Chaser84;25720718
Japp spätestens bis Herbst wird das kommen.


Und weil Du Dir so sicher bist, hast Du sicher einen Kredit aufgenommen um mit Shorten von ETH ein Vermögen zu verdienen?
#11
customavatars/avatar258366_1.gif
Registriert seit: 29.07.2016

Bootsmann
Beiträge: 746
Alles reine Spekulation.

Gesendet von meinem SM-G950F mit Tapatalk
#12
customavatars/avatar3709_1.gif
Registriert seit: 13.12.2002
Bayern
Vizeadmiral
Beiträge: 7309
Zitat estros;25716335
Solang du in Ländern dieses Business aufziehst mit geringen Stromkosten, wird sich das weiterhin lohnen. Für dortige Hardwarefreaks sicher ein Traum Job.

Jup, von den Strompreisen anderer Länder träumen wir :)

Wobei der Industrietarif (ab ca 500MWh) mit um die 11 Cent da lang nicht soweit weg ist, wie die 23-30Cent der armen Kleinnutzer :)

... geschrieben von unterwegs (Handy)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]