> > > > Wassergekühlte Variante der Radeon Vega Frontier Edition in den USA lieferbar (Update)

Wassergekühlte Variante der Radeon Vega Frontier Edition in den USA lieferbar (Update)

Veröffentlicht am: von

Nachdem die luftgekühlte Variante der Radeon Vega Frontier Edition nun in einigen ausgewählten Ländern seit einigen Tagen lieferbar ist, scheint dies nun auch für die wassergekühlte Variante zuzutreffen. Der US-Shop SabrePC listet nun auch die Radeon Vega Frontier Edition Liquid Cooled als lieferbar.

Zur Radeon Vega Frontier Edition gibt es bereits einige Berichte und Leistungsmessungen:

AMD Radeon Vega Frontier Edition
Modell luftgekühlt wassergekühlt
GPU Vega 10 Vega 10
Shadereinheiten 4.096 4.096
GPU-Takt 1.382 MHz 1.382 MHz
Boost-Takt 1.600 MHz 1.600 MHz
Speicher 16 GB HBM2 16 GB HBM2
Speichertakt 945 MHz 945 MHz
Speicherbandbreite 483,84 GB/s 483,84 GB/s
FP64-Rechenleistung 0,819 TFLOPS 0,819 TFLOPS
FP32-Rechenleistung 13,1 TFLOPS 13,1 TFLOPS
FP16-Rechenleistung 26,2 TFLOPS 26,2 TFLOPS
Int8-Rechenleistung - -
TDP 300 W 375 W

Beide Varianten basieren auf der Vega-GPU und verwenden 4.096 Shadereinheiten, organisiert in 64 New Compute Units. Ebenfalls gemein ist ihnen der Grafikspeicher mit einer Kapazität von 16 GB. Einziger technischer Unterschied ist neben der Kühlung die Tatsache, dass AMD die Thermal Design Power von 300 auf 375 W erhöhen kann. Dies dürfte auch dafür sorgen, dass die wassergekühlte Variante den Boost-Takt länger halten kann. Es gibt aber noch andere Gründe, wie z.B. niedrigere Temperaturen und die Tatsache, dass die Karte vermutlich deutlicher leiser ist. Die luftgekühlte Variante kann unter Volllast nicht gerade mit einer niedrigen Lautstärke punkten.

Weitere Details zur Architektur findet ihr in unserem ausführlichen Artikel zur Vega-Architektur. Die wassergekühlte Variante der Radeon Vega Frontier Edition kostet in den USA 1.489,99 US-Dollar zuzüglich Steuern.

Wir danken unserem Leser Walter für diesen Hinweis!

Update:

Offenbar haben die ersten Lieferungen der wassergekühlten Radeon Vega Frontier Edition ihre Käufer erreicht. Benchmarks gibt es noch keine, auf dem Papier sollen sich die beiden Varianten aber auch nicht unterscheiden – bis auf die Thermal Design Power. Der Käufer ba1b0a spricht aber davon, dass auch seine Karte meist mit 1.440 MHz GPU-Takt läuft und am Power-Limit hängt. Erst wenn dieses auf +50 % gesetzt wird, kann die Karte meist die 1.600 MHz halten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (28)

#19
customavatars/avatar179024_1.gif
Registriert seit: 29.08.2012

Flottillenadmiral
Beiträge: 4751
Zitat fideliovienna;25677600
Woher hast du die 250W bei 1600MHz?
Sie hat bei 1,075V und 1600MHz noch ~50W mehr gezogen als Stock (~1440MHz und 1,2V), wenn ich mir die Zahlen ansehe

Die lagen in meiner Erinnerung und die ist manchmal nicht ganz zuverlässig. Da ich jetzt gerade keine Zeit habe, nochmal nach dem Artikel zu suchen, glaube ich das einfach.
#20
Registriert seit: 27.04.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 241
scheinbar beeindruckt es die Konkurrenz nicht, die NV Preise steigen und steigen... Vielleicht weil die wissen, dass die sich nicht auf ein Preiskampf einlassen müssen... Wer kauf ein vergammelten Döner nur weil es 2€ billiger ist...
#21
customavatars/avatar104207_1.gif
Registriert seit: 12.12.2008
Wien
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1452
Zitat oooverclocker;25677631
Die lagen in meiner Erinnerung und die ist manchmal nicht ganz zuverlässig. Da ich jetzt gerade keine Zeit habe, nochmal nach dem Artikel zu suchen, glaube ich das einfach.

Ich hab mir den Test jetzt mal ganz durchgelesen und im Artikel auf der HP steht leider etwas anders als die Detailinfos dazu die im PCGH-Forum gepostet wurden.
Auf der HP passt das ganz gut was Du schreibst, im Schnitt bei 250W und Peaks bis ~290W (beim Undervolting haben sie aber keine Verbräuche mehr offiziell gepostet.

Im Forum sieht das auf Nachfrage auf einmal so aus:
Zitat
Ein paar Undervolting-Ergebnisse unter Compute-Volllast:

ComputeMark 2.1, 300 Sekunden MandelS (burn test demo) in 1200p:

1.200 mV (default PT): PC zieht ~380 Watt
1.200 mV, +50 % PT: PC zieht ~540 Watt nach 30 Sekunden, dann habe ich abgebrochen :ugly:
1.100 mV, +20 % PT: PC zieht ~460 Watt
1.075 mV, +20 % PT: PC zieht ~430 Watt
1.075 mV, +50 % PT: PC zieht ~430 Watt
1.050 mV, +50 % PT: PC zieht ~415 Watt


Keine Ahnung woher die Diskrepanz kommt
Gamers Nexus kommt mit seiner Hybridkühlungslösung der Vega FE bei 1700MHz auf 400W reiner Verbrauch der Grafikkarte (Link dazu in dem Post von mir)
#22
Registriert seit: 10.03.2005

Leutnant zur See
Beiträge: 1156
fakt ist "damn vega needs a lot of power"

bei den verbräuchen muss 1080ti leistung her, eher custom, die sind ja nicht so weit weg. die halten ja meist bloß stabil was die fe nach paar min. nicht mehr schafft
#23
customavatars/avatar267226_1.gif
Registriert seit: 12.02.2017

Gefreiter
Beiträge: 47
Zitat fubuman05;25677680
scheinbar beeindruckt es die Konkurrenz nicht, die NV Preise steigen und steigen... Vielleicht weil die wissen, dass die sich nicht auf ein Preiskampf einlassen müssen... Wer kauf ein vergammelten Döner nur weil es 2€ billiger ist...


Troll?
Das dürfte eher dem aktuellen Ethereum Mining Boom geschuldet sein, der sich bis ins nvidia Portfolio durchschlagt, weil AMD Karten einfach kaum bis garnicht zu bekommen sind.
#24
customavatars/avatar38507_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6215
Zitat fideliovienna;25677338
AMD hat also einen zusätzlichen Wert begonnen zu definieren, interessant, wusste ich wirklich nicht.
Macht halt nicht wirklich Sinn dann noch einen Peak Engine Clock anzugeben

Als Sicherheitsnetz kann das durchaus noch Sinn machen. Hängt halt auch von diversen Faktoren ab, zB der Fertigung.

Zitat fideliovienna;25677338
D.h. keine AMD-Karte boostet über den angegeben Wert?

Zumindest bei einem PT von 100%, ja. Da sollte die FE nicht über 1600 MHz gehen. Wie es bei einem PT von >100% ausschaut, keine Ahnung.


Zitat fubuman05;25677680
scheinbar beeindruckt es die Konkurrenz nicht, die NV Preise steigen und steigen... Vielleicht weil die wissen, dass die sich nicht auf ein Preiskampf einlassen müssen... Wer kauf ein vergammelten Döner nur weil es 2€ billiger ist...

Preise steigen bei AMD genauso. Schon mal was von Mining gehört? :rolleyes: Mittlerweile sind die AMD Karten so stark vergriffen, dass Miner sogar zu gammeligen Nvidia Kareten greifen müssen. Aber stimmt, die vergammelte DX11 Architektur von Nvidia würde ich mir auch nicht mehr kaufen. Zum Glück ist Vega 'ne richtige DX12 Architektur. /Ironie
#25
Registriert seit: 27.04.2017

Hauptgefreiter
Beiträge: 241
Zitat King Loui;25677823
Troll?
Das dürfte eher dem aktuellen Ethereum Mining Boom geschuldet sein, der sich bis ins nvidia Portfolio durchschlagt, weil AMD Karten einfach kaum bis garnicht zu bekommen sind.


ne kein Troll, ich warte nach wie vor sehnsüchtig auf die RX... aber viel versprechend sieht es ja momentan nicht aus... naja sind ja nur noch 2-3 Wochen...

Ich denke nicht, dass die TI so sehr beliebt ist was das Thema Mining angeht... die 1070 oder so verstehe ich ja noch...
#26
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29566
Bei PCPerspective ist die wassergekühlte Variante der Radeon Vega Frontier Edition eingetroffen. Die ersten Ergebnisse dürften nicht lange auf sich warten lassen.

https://twitter.com/ryanshrout/status/885877426919804928
#27
customavatars/avatar52827_1.gif
Registriert seit: 02.12.2006
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4905
der typ auf reddit hat sie mal mit etwas OC gebenched im timespy

Result
#28
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29566
Offenbar hat die FE mit Wasserkühlung zwei BIOS-Positionen. Default auf 300 W TDP.

Zitat
OH HEY EVERYONE. The default setting on the BIOS switch on Vega FE WC is 300w, not 375w. Hours of testing down the drain!


Ryan Shrout auf Twitter:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Drei Custom-Modelle der GeForce GTX 1060 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060/GTX1060_ROUNDUP_TEST-TEASER

Anders als bei der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 trudelten wenige Stunden nach unserem Test zur Founders Edition der NVIDIA GeForce GTX 1060 schon die ersten Boardpartner-Karten mit teils höheren Taktraten, eigenem Kühlsystem und überarbeitetem Platinenlayout ein. Sie dürften... [mehr]

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

NVIDIA GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 im SLI

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/PASCAL-SLI/GTX1080-SLI-LOGO

Die beiden aktuell schnellsten Single-GPU-Karten GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070 liefern eine ausreichende Leistung für die höchsten Auflösungen und Qualitätseinstellungen. Allerdings müssen dabei hin und wieder ein paar Einschränkungen gemacht werden. Um diesen aus dem Weg zu gehen,... [mehr]

PowerColor Radeon RX 480 Red Devil im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/POWERCOLOR-RX480/POWERCOLOR-RX480REDDEVIL-LOGO

Mit der Radeon RX 480 will AMD zurück zu alter Stärke und hat daher über Monate hinweg die PR-Trommel geschlagen. Letztendlich dabei herausgekommen ist eine sehr gute Karte für einen niedrigen Preis, die aber nicht in allen Bereichen zu überzeugen weiß. Wohl größtes Manko der Karte sollte... [mehr]

Drei Modelle der GeForce GTX 1060 von ASUS, EVGA und Inno3D im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/3X-GTX1060-2/GTX1060_ROUNDUP2-TEASER

Nach einer kurzen Unterbrechung durch die AMD Radeon RX 470 und Radeon RX 460 machen wir weiter mit dem nächsten Schwung verschiedener Custom-Modelle zur NVIDIA GeForce GTX 1060. Während die Eigenlösungen der AMD-Partner teilweise noch immer auf sich warten lassen, ist man bei der Konkurrenz... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]