> > > > AMD Radeon Vega Frontier Edition gegen NVIDIA Titan Xp im Vergleich

AMD Radeon Vega Frontier Edition gegen NVIDIA Titan Xp im Vergleich

Veröffentlicht am: von

Nach der ersten Runde an RYZEN-7 und RYZEN-5-Prozessoren scheint sich bei AMD derzeit alles auf die Grafikkarten mit Vega-GPU zu konzentrieren. Bisher offiziell vorgestellte wurden die Radeon Vega Frontier Edition sowie die Radeon Instinct MI25. Während die Radeon Instinct MI25 einzig in Rechenzentren zum Training von Machine Learning verwendet werden wird, ist die Radeon Vega Frontier Edition eine Mischung zwischen professionellem Bereich und Consumer-Segment.

Zur Radeon Vega Frontier Edition gibt es nun eine erste Vorschau durch PCWorld. Darin inbegriffen sind auch einige neue Leistungswerte im Vergleich zur NVIDIA Titan Xp. Dazu wurden Benchmarks wie SPECviewperf oder Cinebench OpenGL verwendet. Ebenfalls angeschaut wurde aber auch die Spieleleistung in Doom, Prey und Sniper Elite 4. Allerdings gibt es hier keine Vergleichswerte. Da auch Mitarbeiter von AMD zugegen waren, sind die Spieletests in zweierlei Hinsicht interessant. So scheint AMD die Radeon Vega Frontier Edition wirklich in einer Art Zwischenwelt zu sehen – auch für Spieler soll sie interessant sein.

Die für den Vergleich verwendeten Systeme waren gleich ausgestattet:

  • AMD RYZEN 7 1800X
  • 32 GB DDR4-2400
  • SSD
  • Windows 10
  • 3440 x 1440 Pixel Display

AMD verwendete für die drei Spiele drei unterschiedliche Grafik-APIs. Für DOOM wurde Vulkan verwendet, für Prey DirectX 11 und für Sniper Elite 4 DirectX 12. FreeSync war selbstverständlich deaktiviert, auch wenn das Acer-Display dies unterstützt hätte.

SPECviewperf 12.1

CATIA

Punkte
mehr ist besser

SPECviewperf 12.1

Creo

Punkte
mehr ist besser

SPECviewperf 12.1

Solidworks

Punkte
mehr ist besser

Cinebench R15

OpenGL

FPS
mehr ist besser

In den Benchmarks erreicht die Radeon Vega Frontier Edition eine um etwa 30 Prozent höhere Leistung in CATIA und 55 Prozent in Creo aus SPECviewperf. Im Solidworks-Test, ebenfalls Bestandteil von SPECviewperf, sind es sogar 80 Prozent. Im OpenGL-Test von Cinebench R15 ist die Frontier Edition um etwa 15 Prozent schneller als die NVIDIA Titan Xp.

Zu den Spieletests lässt sich eigentlich wenig sagen, da kein direkter Vergleich angestellt wird. Die genauen Einstellungen des jeweiligen Spieles sind nicht bekannt, einzig die Tatsachen, dass sie in der nativen Auflösung des Displays ausgeführt wurden und jeweils die höchsten Einstellungen verwendet wurden, sind bekannt. Ob eine Radeon Vega Frontier Edition nun so schnell wie eine GeForce GTX 1080 Ti ist oder irgendwo zwischen dieser und der GeForce GTX 1080 liegt, bleibt eine offene Frage.

Ein paar interessante Details lassen sich noch aus dem ableiten, was in Nebensätzen gefallen ist oder gar nicht erwähnt wird. So wäre es laut AMD möglich, die Karte mit einer TDP von 300 W auch mit jeweils einem 6-Pin- und einem 8-Pin-Anschluss anstatt zweimal 8-Pin zu betreiben. Wie die Radeon RX Vega nun bestückt sein wird, lässt sich daraus natürlich nicht ableiten.

Die Radeon Vega Frontier Edition soll laut AMD in der Lage sein, Spiele auszuführen, die ideale Leistung soll aber erst mit der Radeon RX Vega erreicht werden. Die Radeon Vega Frontier Edition kann in einem Multi-GPU-System betrieben werden, dies wird für Spiele aber nicht empfohlen.

Die Radeon RX Vega soll am 30. Juli auf der SIGGPRAH 2017 in Los Angeles vorgestellt werden.

Die AMD Radeon Vega Frontier Edition bringt sicherlich ein paar interessante Anhaltspunkte mit sich. Sie soll 1.199 US-Dollar in der luftgekühlten und 1.799 US-Dollar in der wassergekühlten Variante kosten. Die NVIDIA Titan Xp kostet derzeit 1.289 Euro, ist aber auf den Consumer-Treiber limitiert. Wer auch bei der Software wert auf die Quadro-Qualität legt, muss 4.000 Euro für die in etwa gleichwertigen Quadro P6000 hinlegen. Die Radeon Vega Frontier Edition soll sich in beide Bereiche hin öffnen.

Social Links

Diesen Artikel bewerten:

Ø Bewertungen: 3.67

Tags

Kommentare (66)

Diskutiert das Thema in unserem Forum:
AMD Radeon Vega Frontier Edition gegen NVIDIA Titan Xp im Vergleich

Das könnte Sie auch interessieren:

  • 7-nm-GPU und 16 GB HBM2: Die Radeon VII im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD-RADEONVII

    Heute ist es endlich soweit: Es gibt in Form der Radeon VII endlich wieder eine neue Grafikkarte aus dem Hause AMD. Zwar kommt auch hier die bekannte Vega-Architektur zum Einsatz, durch die Kombination einer in 7 nm gefertigten GPU mit 16 GB an extrem schnellen HBM2, ist die Radeon VII aber... [mehr]

  • Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GIGABYTE-RTX2070SUPER

    Mit der Gigabyte GeForce RTX 2070 Super Gaming OC 8G wollen wir uns heute das zweite Custom-Modell der GeForce RTX 2070 Super anschauen. Anstelle von zwei Axiallüftern kommen hier gleich drei zum Einsatz und demnach wird es sicherlich interessant werden zu sehen, wie gut sie sich hinsichtlich... [mehr]

  • Klein aber fein: Die ZOTAC GAMING GeForce RTX 2070 Mini OC Edition im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC_GAMING_RTX2070_MINI_OC_REVIEW-TEASER

    Die aktuellen Grafikkarten der Turing-Generation von NVIDIA sind nicht nur sehr schnell, sondern mit Abmessungen von rund 270 mm auch sehr lang und mit ihren großen Kühlsystemen äußerst mächtig. Wie schon bei den Pascal-Modellen versucht ZOTAC nun auch bei der Turing-Generation wieder mit... [mehr]

  • Zweimal RDNA als Navi: Die Radeon RX 5700 und Radeon RX 5700 XT im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/RADEON-RX-5700XT

    Mit den Karten der Radeon-RX-5700-Serie positioniert sich AMD klar in der Mittelklasse und will dieses umsatzstarke Segment besetzen. Die Details der RNDA-Architektur haben wir uns bereits angeschaut, nun geht es darum was die Hardware leisten kann. Dazu haben wir die Radeon RX 5700 und Radeon RX... [mehr]

  • ZOTAC Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP Extreme im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ZOTAC-RTX2080TI-EXTREME

    Heute wollen wir uns ein weiteres High-End-Modell der GeForce RTX 2080 Ti anschauen. ZOTAC will mit der Gaming GeForce RTX 2080 Ti AMP Extreme ganz oben angreifen und wählt mit den höchsten werksseitig eingestellten Boost-Takt. Neben der Leistung soll die Karte aber auch hinsichtlich... [mehr]

  • Der GeForce-RTX-Overclocking-Guide

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS-ROG-RTX2070

    Die neuen GeForce-RTX-Karten bieten mit den Tensor und RT Cores neue Hardwarekomponenten, die für Ray-Tracing-Effekte und eine Bildverbesserung/Leistungsoptimierung mittels DLSS verwendet werden. Doch wir sprechen auch immer noch von einer klassischen GPU, die zumindest im Falle der GeForce... [mehr]