> > > > Radeon RX Vega geht in Ungarn und den USA auf Tour

Radeon RX Vega geht in Ungarn und den USA auf Tour

Veröffentlicht am: von

amd-vega-logo

Nachdem es in den vergangenen Tagen mehrfach neue Informationen zur Radeon RX Vega gab (siehe Grafikkarten-News), meldet sich nun noch einmal AMD zu Wort. Bis auf eine erneute Ankündigung weitere Informationen zur SIGGRAPH 2017 Ende Juli hat sich AMD in jüngster Vergangenheit etwas zurückgehalten.

Unter dem Motto "Radeon RX Vega is on its way - but before that, we’re bringing it to you." – Radeon RX Vega ist auf dem Weg, aber vorher bringen wir sie zu euch - hat AMD eine kleine Präsentationstour angekündigt. Im Rahmen der Tour soll potenziellen Käufern die Möglichkeit geboten werden, auf der Radeon RX Vega zu spielen. Ob sich daraus auch neue Leistungswerte oder Einschätzungen der Leistung ableiten lassen, bleibt abzuwarten. Laut AMD soll das Hauptargument für die Tour das Erlebnis als solches sein.

Der erst Stopp findet am 18. Juli im Akvárium Klub in Budapest, Ungarn, zwischen 14:00 und 19:00 Uhr statt. Danach geht es vom 21. bis 23. Juli auf die PDXLAN in Portland, USA. Dort soll es einen Radeon-RX-Vega-Bereich geben. Letzte Station der Tour wird dann die SIGGRAPH 2017 in Los Angeles sein. Dann soll es auch weitere Details zur Karte geben – "We know you’ve been waiting for Radeon RX Vega and we can’t wait to unveil it to you all."

Leider wird es keine Station der Tour in Deutschland geben, wenn die Gamescom nur ein paar Wochen früher stattgefunden hätte, wäre dies sicherlich eine Möglichkeit gewesen die Radeon RX Vega auch hier vorzuführen. Gespannt sind wir dennoch, denn AMD will einige weitere Updates und Fotos von der Tour veröffentlichen. Eventuell lässt sich hier dann auch ein Blick auf die Karte erhaschen.

In der Zwischenzeit noch einmal eine Übersicht der Meldungen der vergangenen Tagen:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (19)

#10
Registriert seit: 23.09.2009

Korvettenkapitän
Beiträge: 2315
Zitat [HOT];25686660
Die haben in Ungarn den RX wohl gegen ne normale 1080 antreten lassen, sehr schlechtes Zeichen. Ich denke, dass der neue Rasterizer einfach kaputt ist und es zu spät war, das zu korrigieren.


Fängst du jetzt hier den gleichen misst wie im 3dcenter an? Wir wissen rein garnichts, was da in Ungarn gezeigt wurde. Weder welche Vega es war, noch wieviel FPS Vega geliefert hat. Beide Systeme liefen wohl mit Sync... Aber ja, es muss etwas gleich kaputt sein... hör doch auf so eine Panik zu schieben, in ein paar Tagen wissen wir endlich mehr.
#11
Registriert seit: 04.04.2013

Leutnant zur See
Beiträge: 1270
#12
customavatars/avatar11466_1.gif
Registriert seit: 22.06.2004

Banned
Beiträge: 3250
Bei Vega gehts um smoothes Gaming für einen bezahlbaren Preis mit [email protected] Das hat AMD schon länger gesagt und nun auch gezeigt. Fury-X ist wie 1070/1080 etwas zu schwach für 4k.
#13
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19262
Es gibt heute schon spiele in denen selbst die 1080ti zu lahm für 4k bei ultra settings und 60fps ist.

Vega müsste dann eine gute Schippe oben drauf packen, wenn man damit die nächsten zwei Jahre in 4k zocken möchte.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
#14
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8771
Zitat vinacis_vivids;25690519
Bei Vega gehts um smoothes Gaming für einen bezahlbaren Preis mit [email protected] Das hat AMD schon länger gesagt und nun auch gezeigt. Fury-X ist wie 1070/1080 etwas zu schwach für 4k.


Ah deswegen wurde ein Freesync Monitor verwendet um es smooth zu bekommen.
Wurde etwa kein Gsync für die 1080 bereit gestellt.;)
#15
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5797
Zitat sTOrM41;25690560
Es gibt heute schon spiele in denen selbst die 1080ti zu lahm für 4k bei ultra settings und 60fps ist.

Vega müsste dann eine gute Schippe oben drauf packen, wenn man damit die nächsten zwei Jahre in 4k zocken möchte.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk


Wenn man nicht sinnbefreit alle regler nach rechts ballert reicht die ti für 60 frames mit g syc für smoothes 4K zocken . Sollte vega für weniger kohle das mit freesinc auch können ist die karte gekauft.
#16
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 19262
Zitat Motkachler;25690642
Wenn man nicht sinnbefreit alle regler nach rechts ballert reicht die ti für 60 frames mit g syc für smootes 4K zocken . Sollte vega für weniger kohle das mit freesinc auch können ist die karte gekauft.
Wer definiert eigentlich was sinnbefreit ist und was nicht?

Man könnte jetzt auch einbringen das 8 Millionen Pixel bei 27 Zoll sinnbefreit sind.

Die 1080ti Packt in Andromeda 4k mit hohen (nicht ultra!) Settings ohne AA zb nur 50fps.
Für stabile 60 müsste man dann wohl die settings auf Mittel reduzieren.
Mass Effect Andromeda Pc 4K GTX 1080 TI Frame Rate Performance Test - YouTube

Selbiges gilt zb auch für Quantum Break, Mafia 3 und Wildlands, und du kannst dir sicher sein dass es in naher Zukunft noch aufwändigere Titel gibt ;)

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
#17
Registriert seit: 26.09.2007
Kärnten/Österreich
Fregattenkapitän
Beiträge: 2564
mit sync reichen auch 35-40 fps um ein smoothes Gamingerlebnis in 4K zu haben zumindest bei der Fury und dem Freesync Monitor war das so - nur hat man mit der fury am schluss nur noch sehr selten über 25 fps erreicht in 4K darum bräuchte ich unbedingt ti Leistung von Amd - damit das auch in 4K was taugt - ansonstens wars das wohl auf längere Zeit mit mir und Amd Grakas - leider, den ich bin nicht unbedingt der glühende Nvidia Fan aber was soll man machen wenn man die benötigte Leistung nur dort erhält - ich hoffe halt immer noch das Vega überraschen kann ...
#18
customavatars/avatar76352_1.gif
Registriert seit: 05.11.2007
Mittelfranken
Flottillenadmiral
Beiträge: 5797
Zitat ilovebytes;25690712
mit sync reichen auch 35-40 fps um ein smoothes Gamingerlebnis in 4K zu haben zumindest bei der Fury und dem Freesync Monitor war das so - nur hat man mit der fury am schluss nur noch sehr selten über 25 fps erreicht in 4K darum bräuchte ich unbedingt ti Leistung von Amd - damit das auch in 4K was taugt - ansonstens wars das wohl auf längere Zeit mit mir und Amd Grakas - leider, den ich bin nicht unbedingt der glühende Nvidia Fan aber was soll man machen wenn man die benötigte Leistung nur dort erhält - ich hoffe halt immer noch das Vega überraschen kann ...


Genauso siehts aus mit nem guten freesinc moni reicht das und wenn vega RX das bringen würde wäre alles gut. Ich hab jetzt notgedrungen ne 1080 und nen freesinc 4k moni wirklich glüchlich bin ich damit nicht.
Ohne freesinc ist das zocken in 4k alles andere als smooth.
Eine graphik score von 31 873 in 3 Dmark 11 packt meine 1080 OC 1900 mhz jedenfalls nicht ca nur ca 30300 graphik score vega 1.630 MHz Generic VGA video card benchmark result - Intel Core i7-6700K,Gigabyte Technology Co., Ltd. Z170N-Gaming 5
wenn der fertige RX treiber besser ist könnte das ne überaschung geben
#19
Registriert seit: 06.10.2008

Kapitän zur See
Beiträge: 3537
ggrrr hätte das der bot früher gesagt hätte ich hinfahren können.
Zitat
Die Europa Tour beginnt in Ungarn, dann Bulgarien, Rumänien, usw.
Wo hast du die anderen Länder gefunden? Im Link stehen nur die USA und Ungarn.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]