1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Grafikkarten
  8. >
  9. AMD stellt Radeon-Instinct-Serie inklusive MI25 mit Vega-GPU vor

AMD stellt Radeon-Instinct-Serie inklusive MI25 mit Vega-GPU vor

Veröffentlicht am: von

Im Rahmen der Vorstellung der Server-Prozessoren EPYC hat AMD auch weitere Details zu den GPU-Beschleunigern der Radeon-Instinct-Serie veröffentlicht. Mit dieses richtet sich AMD ausdrücklich an Anwendungen im Bereich Deep Learning, Machine Learning, Artificial Intelligence und viele weitere Synonyme für die eigentlich nahezu identischen Anforderungen an die Hardware.

Bereits im Dezember des vergangenen Jahres sprach AMD erstmals über Radeon Instinct und präsentierte auch gleich die drei ersten Karten, die nun ab dem 3. Quartal auch den Weg in den Handel finden sollen. Die Modelle Radeon Instinct MI6, MI8 und MI25 sind vorerst auch die einzigen drei GPU-Beschleuniger in diesem Bereich, die gegen NVIDIAs Tesla-Karten sowie gegen Intels Xeon Phi antreten sollen.

Nun hat AMD die finalen technischen Daten der drei Karten veröffentlicht. Die drei Modelle repräsentieren auch sehr schön die drei letzten GPU-Generation bei AMD, denn die Radeon Instinct MI25 basiert auf der neuen Vega-Architektur, während die MI8 noch auf eine Fiji-GPU setzt. Die kleinste Karte, die Radeon Instinct MI6 verwendet eine Polaris-GPU.

Während die Radeon Instinct MI25 mit ihrer Rechenleistung für das Training von Deep-Learning-Netzwerken vorgesehen ist, sollen die beiden kleinere Modelle Ergebnisse aus diesen liefern – das sogenannten Inferencing.

AMD Radeon Instinct
Modell Radeon Instinct MI6 Radeon Instinct MI8 Radeon Instinct MI25
GPU Polaris 20 Fiji Vega 10
Shadereinheiten 2.304 4.096 4.096
GPU-Takt 1.236 MHz 1.000 MHz 1.512 MHz
Speicher 16 GB GDDR5 4 GB HBM1 16 GB HBM2
Speichertakt 1.750 MHz 500 MHz 473 MHz
Speicherbandbreite 224 GB/s 512 GB/s 484 GB/s
FP64-Rechenleistung 0,358 TFLOPS 0,512 TFLOPS 0,786 TFLOPS
FP32-Rechenleistung 5,7 TFLOPS 8,2 TFLOPS 12,3 TFLOPS
FP16-Rechenleistung 5,7 TFLOPS 8,2 TFLOPS 24,6 TFLOPS
Int8-Rechenleistung - - -
TDP 150 W 175 W 300 W

An dieser Stelle interessant ist natürlich der Vergleich gegen den direkten Konkurrenten NVIDIA.

AMD Radeon Instinct im Vergleich gegen NVIDIAs Tesla-Karte
Modell Radeon Instinct MI25 Tesla V100
GPU Vega 10 GV100
Shadereinheiten 4.096 5.120
GPU-Takt 1.512 MHz 1.370 MHz
Speicher 16 GB HBM2 16 GB HBM2
Speichertakt 473 MHz 878 MHz
Speicherbandbreite 484 GB/s 900 GB/s
FP64-Rechenleistung 0,786 TFLOPS 7 TFLOPS
FP32-Rechenleistung 12,3 TFLOPS 14 TFLOPS
FP16-Rechenleistung 24,6 TFLOPS 28 TFLOPS
Int8-Rechenleistung - 112 TFLOPS
TDP 300 W 250 W

AMDs Radeon Instinct MI25 wird gegen NVIDIAs Tesla V100 antreten müssen, die in zwei Varianten erhältlich ist. Wir haben die beiden PCI-Express-Varianten miteinander verglichen. Hinsichtlich der Rechenleistung liegt NVIDIA mit der Tesla V100 vor der AMD-Konkurrenz – in bestimmten Bereichen sogar deutlich, wie beispielsweise der FP64-Rechenleistung. Derzeit gibt es keinerlei Informationen zur Int8-Rechenleistung der Radeon-Instinct-Serie, die im Deep-Learning-Segment eine wichtige Rolle spielt.

Auch die Inferencing-Karten wollen wir gegenüberstellen:

AMD Radeon Instinct im Vergleich gegen NVIDIAs Tesla-Karte
Modell Radeon Instinct MI6 Tesla P4 Radeon Instinct MI8 Tesla P40
Shadereinheiten 2.304 2.560 4.096 3.840
Speicher 16 GB GDDR5 8 GB GDDR5 4 GB HBM1 24 GB GDDR5
Speicherbandbreite 224 GB/s 192 GB/s 512 GB/s 346 GB/s
FP64-Rechenleistung 0,358 TFLOPS - 0,512 TFLOPS -
FP32-Rechenleistung 5,7 TFLOPS 5,5 TFLOPS 8,2 TFLOPS 12 TFLOPS
FP16-Rechenleistung 5,7 TFLOPS - 8,2 TFLOPS -
Int8-Rechenleistung - 22 TFLOPS - 47 TFLOPS
TDP 150 W 50 / 75 W 175 W 250 W

Derzeit kennen wir noch keine Preise der drei Radeon-Instinct-Karten. Verfügbar sein sollen sie ab dem dritten Quartal. Allesamt verzichten die Karten auf eine aktive Kühlung auf der Karte selbst und werden stattdessen über die Belüftung im Serverrack gekühlt. Da es sich um reine GPU-Beschleuniger handelt, verzichtet AMD auch auf die Display-Ausgänge.

Ende Juli wird AMD die Radeon RX Vega vorstellen, die dann auch für Spieler interessant ist. Mit der Radeon Vega Frontier Edition hat AMD eine erste Workstation-Karte mit Vega-GPU bereits vorgestellt und liefert diese in homöopathischen Mengen und zu Preisen von 1.799 US-Dollar auch aus.

Datenschutzhinweis für Youtube



An dieser Stelle möchten wir Ihnen ein Youtube-Video zeigen. Ihre Daten zu schützen, liegt uns aber am Herzen: Youtube setzt durch das Einbinden und Abspielen Cookies auf ihrem Rechner, mit welchen Sie eventuell getracked werden können. Wenn Sie dies zulassen möchten, klicken Sie einfach auf den Play-Button. Das Video wird anschließend geladen und danach abgespielt.

Ihr Hardwareluxx-Team

Youtube Videos ab jetzt direkt anzeigen