> > > > Dancop mit ersten Overclocking-Tests zur NVIDIA Titan Xp

Dancop mit ersten Overclocking-Tests zur NVIDIA Titan Xp

Veröffentlicht am: von

nvidia-titanxpSeit dem Wochenende liefert NVIDIA die ersten Titan Xp an die Vorbesteller aus. Einer der besten Overclocker der Welt und aktives Mitglied in unserem Forum, Dancop alias Daniel Schier, hat gestern seine NVIDIA Titan Xp bekommen und auch gleich erste Tests damit vollzogen. Diese fanden allesamt mit dem Referenzmodell und dem damit vorgesehenen Luftkühler statt. Natürlich aber wird Dancop die Karte auch mit einer Wasser- und LN2-Kühlung testen.

Als Vergleichskarte schnappte sich Dancop die ASUS ROG Strix GeForce GTX 1080 Ti, die mit einem speziellen BIOS versehen worden ist. Dieses sorgt dafür, dass die Karte immer den voreingestellten Boost-Takt hält. Einschränkungen wie ein Power-, Spannungs- oder Temperaturlimit gibt es nicht. Auch sämtliche Sicherheitsmechanismen sind ausgeschaltet. Ein solches BIOS ist ausschließlich dazu vorgesehen, von Nutzern verwendet zu werden, die wissen was sie tun. Die Karte läuft daher konstant mit 2.000 MHz.

Das übrige Testsystem bestand aus den folgenden Komponenten:

  • ASUS Maximus 9 Apex
  • Seasonic Prime Platinum 1200W
  • Intel 7700K, mit Thermal Grizzly Kryonaut und geköpft mit dem der8auer Delid Die Mate 2
  • Samsung 960Pro 512GB Raid 0
  • G.Skill TridentZ 4000C19 (XMP)

Bevor wir uns die Vergleichswerte anschauen, ein paar Worte zum Verhalten der NVIDIA Titan Xp. In den Werkseinstellungen erreicht die Karte sehr schnell das Power-Target und taktet nicht höher als 1.721 MHz. Bereits eine einfache Erhöhung des Power-Targets sorgt dafür, dass die Titan Xp mit 1.810 MHz arbeitet.

In Folge dessen hat Dancop den Takt von GPU und Speicher erhöht und ist letztendlich bei +120 % Power-Target, 100 % Spannung bei einem GPU-Offset von 220 MHz und einem Speicher-Offset von +800 MHz gelandet. In den Diagrammen ist der Zugewinn am besten sichtbar.

Futuremark 3DMark

Fire Strike - GPU Score

Futuremark-Punkte
Mehr ist besser

Dancop wird in den nächsten Tagen weitere Tests machen und die Karte dabei auch mit Wasser und LN2 kühlen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar82971_1.gif
Registriert seit: 20.01.2008
Kraichgau
HWLUXX OC-Team
Extrem-OC Anfänger
Beiträge: 20308
Zu der strix sei noch gesagt, dass sie diese 2000mhz At stock, auch mit dem originalen Bios, boostet.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
#2
customavatars/avatar73342_1.gif
Registriert seit: 22.09.2007

Admiral
Beiträge: 16643
Dauerhaft oder nur als spitzenwert? Anno 2070 ist ja immer so ne Belastungsprobe, afaik?
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29813
In unseren Tests konnte sie diesen Takt nicht erreichen –*zumindest nicht im Auslieferungszustand: https://www.hardwareluxx.de/index.php/artikel/hardware/grafikkarten/42310-asus-rog-geforce-gtx-1080-ti-strix-oc-im-test.html
#4
customavatars/avatar82971_1.gif
Registriert seit: 20.01.2008
Kraichgau
HWLUXX OC-Team
Extrem-OC Anfänger
Beiträge: 20308
Genau... Dauerhaft eben nicht, aber verglichen mit der fe halt weitaus höher.

Gesendet von meinem ONEPLUS A3003 mit Tapatalk
#5
customavatars/avatar201451_1.gif
Registriert seit: 03.01.2014
Niederösterreich
Kapitänleutnant
Beiträge: 1815
Warum wird beim Testsystem im Detail erwähnt welche WLP verwendet, und wie sie geköpft wurde, aber Angaben zum Kühler fehlen. Schon etwas schwachsinnig, und Werbeschaltungen kann man auch weniger offensichtlich gestalten.
#6
customavatars/avatar176645_1.gif
Registriert seit: 02.07.2012
sympathisch hanseatisch
Stabsgefreiter
Beiträge: 335
Jap, Meine 1080Ti Strix OC boostet bis 1999Mhz wenn Sie kalt ist. wenn die Betriebstemperatur von ca. 70°C erreicht ist, stehen 1970Mhz auf der Uhr.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]