> > > > Grafikkarten-Preise im April: Viel Bewegung bei AMD

Grafikkarten-Preise im April: Viel Bewegung bei AMD

Veröffentlicht am: von

midrange-comp-logoMit Ausnahme der AMD Radeon Pro Duo, welche erst am vergangenen Dienstag offiziell auf den Markt kam, hat sich in den letzten Wochen kaum etwas auf dem Grafikkarten-Markt getan. Noch immer sind die Fiji- und Maxwell-GPUs die aktuellsten Grafikchips der beiden großen Hersteller. Polaris und Pascal stehen allerdings schon vor der Tür und werfen bereits ihre Schatten voraus. Gerüchten zufolge könnten AMD und NVIDIA die Computex Anfang Juni für die Vorstellung ihrer nächsten Generation nutzen – dafür sprechen auch die teils drastischen Preissenkungen in den letzten Stunden – womöglich hat der Abverkauf der bestehenden Generationen bereits begonnen.

Wir haben einen Blick auf die aktuellen Grafikkarten-Preise geworfen und dabei wie gewohnt die Preise des jeweils günstigsten Anbieters aus unserem Preisvergleich herangezogen. Wir listen hier ausschließlich Modelle, die als lieferbar gekennzeichnet werden.

Die Grafikkarten-Preise bei NVIDIA

Bei NVIDIA hat sich preislich allerdings noch nicht ganz so viel getan wie bei der Konkurrenz. Das aktuelle Flaggschiff der Kalifornier war vor einem halben Jahr fast schon aus den Regalen verschwunden, hält sich dort mit einem Preis von über 2.550 Euro aber noch immer. Die NVIDIA GeForce GTX Titan Z ist noch immer der teuerste 3D-Beschleuniger des Hauses, inzwischen aber überhaupt nicht mehr zu empfehlen. Deutlich attraktiver für Enthusiasten ist die erst kürzlich vorgestellte Radeon Pro Duo der Konkurrenz. Etwas nachgelassen aber hat der Preis für die NVIDIA GeForce GTX 980 Ti. Musste man hier vor wenigen Wochen noch etwa 650 Euro auf den Ladentisch legen, wechselt der GM200-Ableger in diesen Tagen schon für etwa 600 Euro seinen Besitzer. Die Titan X, die fast über die gleiche Spieleleistung verfügt aber auf satte 12 GB GDDR5-Videospeicher zurückgreifen darf und vor allem im Profi-Bereich eine höhere Arbeitsgeschwindigkeit ermöglicht, ist nun auch für unter 1.000 Euro zu haben. In unserem Preisvergleich werden aktuell 998 Euro ausgerufen.

Die GeForce GTX 980 stagniert hingegen bei rund 470 Euro, die kleinere GeForce GTX 970 wurde etwas günstiger. Musste man zum Marktstart noch etwa 330 Euro einplanen, gibt es das Modell in diesen Tagen schon für unter 270 Euro im Handel. Trotz des beschnittenen Speicherausbaus gegenüber der GeForce GTX 980 ist die GeForce GTX 970 damit eine sehr attraktive Karte, zumal es hier verschiedene Boardpartner-Lösungen mit sehr guten Kühlsystemen gibt. Einer unserer Favoriten ist die MSI GeForce GTX 970 Gaming 4G. Wer sich mit Full HD zufriedengibt, der kommt aktuell auch mit einer NVIDIA GeForce GTX 960 zurecht. Sie wird in unserem Preisvergleich schon für 180 Euro angeboten. Eine Stufe darunter gibt es für etwa 145 Euro die GeForce GTX 950.

Unterhalb dieser gibt es innerhalb der GeForce-900-Familie allerdings keine weiteren Modelle mehr, weshalb wir hier die noch immer sehr beliebten GeForce-GTX-750-Ableger auflisten. Für die Ti-Version bezahlt man aktuell 108 Euro, während es die Non-Ti-Version schon für etwa 96 Euro gibt. Darunter sollten sich ambitionierte Spieler aber nicht mehr umsehen, wenngleich es hier noch vier weitere Einsteiger-Modelle gibt. Die GeForce GT 710 bis GeForce GT 740 sind für aktuelle Spiele schlichtweg zu langsam – auch für Preise zwischen 32 und 80 Euro.

Preis aktueller NVIDIA-Grafikkarten

Stand: 29. April 2016

Angaben in Euro

Die Grafikkarten-Preise bei AMD

Waren die ersten Fiji-Grafikkarten auch Wochen nach ihrer offiziellen Vorstellung nur sehr schwer zu bekommen, hat sich die Liefersituation der Radeon R9 Fury und Radeon R9 Fury X deutlich entspannt und das obwohl AMD hier in den letzten Wochen die Preise weiter nach unten korrigiert hat. Musste man für eine Radeon Fury X im August noch rund 740 Euro bezahlen, wechselt die schnellste Fury-Karte inzwischen schon für unter 600 Euro ihren Besitzer. Unser Preisvergleich listet die ersten Modelle bereits ab 591 Euro. Etwas weniger getan hat sich dafür bei der Radeon R9 Fury. Sie kostet aktuell wie schon vor ein paar Wochen 449 Euro. Der kleine Rechenkünstler, die AMD Radeon R9 Nano, basiert ebenfalls auf dem Fiji-Chip, siedelt sich preislich aber zwischen den beiden Fury-Ablegern ein und wird derzeit für etwa 465 Euro angeboten. Auch hier hat es nach einer ersten Preissenkung im Januar einen weiteren Preisrutsch gegeben. 

AMD Radeon R9 Nano
Vor allem die Fiji-Grafikkarten wurden deutlich günstiger

Die Radeon R9 390X und Radeon R9 390 blieben preislich stabil und werden in unserem Preisvergleich für 369 bzw. 309 Euro angeboten. Neuestes Familienmitglied der 300er-Generation ist die AMD Radeon R9 380X, für aktuell gut 220 Euro kostet. Bei der Version ohne das Kürzel "X" spart man etwa 40 Euro ein, die Radeon R7 370 und Radeon R7 360 gibt es für 110 bzw. 100 Euro

AMDs neuester Streich, die Radeon Pro Duo, welche erst am vergangenen Dienstag in den Handel geschickt wurde, gibt es hingegen erst ab 1.549 Euro. Damit ist die Karte schon wenige Tage nach ihrem offiziellen Marktstart etwas im Preis gefallen. AMD selbst hatte noch eine Preisempfehlung von 1.696 Euro angesetzt. Die Verfügbarkeit hat sich in den letzten Stunden leicht verbessert. Sowohl das Modell von Sapphire wie auch das von XFX sind nun – wenn auch noch in sehr homöopathischen Mengen – lieferbar.

Preis aktueller AMD-Grafikkarten

Stand: 29. April 2016

Angaben in Euro

Hardwareluxx-Testspiegel:

Testspiegel aktueller NVIDIA-Grafikkarten
ModellTestbericht
NVIDIA GeForce GTX Titan X Test: NVIDIA GeForce GTX Titan X
NVIDIA GeForce GTX 980 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 980 Ti
NVIDIA GeForce GTX 980 Test: NVIDIA GeForce GTX 980
NVIDIA GeForce GTX 970 Test: NVIDIA GeForce GTX 970
NVIDIA GeForce GTX 960 Test: NVIDIA GeForce GTX 960
NVIDIA GeForce GTX 950 Test: NVIDIA GeForce GTX 950
NVIDIA GeForce GTX Titan Black Test: NVIDIA GeForce GTX Titan Black
NVIDIA GeForce GTX 780 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 780 Ti
NVIDIA GeForce GTX Titan Test: NVIDIA GeForce GTX Titan
NVIDIA GeForce GTX 780 Test: NVIDIA GeForce GTX 780
NVIDIA GeForce GTX 770 Test: NVIDIA GeForce GTX 770
NVIDIA GeForce GTX 760 X2 Test: ASUS ROG MARS 760
NVIDIA GeForce GTX 760 Test: NVIDIA GeForce GTX 760
NVIDIA GeForce GTX 750 Ti Test: NVIDIA GeForce GTX 750 Ti
NVIDIA GeForce GTX 750 Test: NVIDIA GeForce GTX 750

 

Testspiegel aktueller AMD-Grafikkarten
ModellTestbericht
AMD Radeon R9 Fury X Test: AMD Radeon R9 Fury X
AMD Radeon R9 Fury Test: AMD Radeon R9 Fury
AMD Radeon R9 Nano Test: AMD Radeon R9 Nano
AMD Radeon R9 390X Test: AMD Radeon R9 390X
AMD Radeon R9 390 Test: AMD Radeon R9 390
AMD Radeon R9 380X Test: AMD Radeon R9 380X
AMD Radeon R9 380 Test: AMD Radeon R9 380
AMD Radeon R7 370 Test: AMD Radeon R7 370
AMD Radeon R7 360 Test: AMD Radeon R7 360
AMD Radeon R9 295X2 Test: AMD Radeon R9 295X2
AMD Radeon R9 290X Test: AMD Radeon R9 290X
AMD Radeon R9 290 Test: AMD Radeon R9 290
AMD Radeon R9 285 Test: AMD Radeon R9 285
AMD Radeon R9 280X Test: AMD Radeon R9 280X
AMD Radeon R9 280 Test: AMD Radeon R9 280
AMD Radeon R9 270X Test: AMD Radeon R9 270X
AMD Radeon R9 270 Test: AMD Radeon R9 270
AMD Radeon R7 260X Test: AMD Radeon R9 260X
AMD Radeon R7 250 Test: AMD Radeon R7 250
AMD Radeon R7 240 Test: AMD Radeon R7 240

Social Links

Kommentare (16)

#7
customavatars/avatar123122_1.gif
Registriert seit: 12.11.2009
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4572
Sind 2x die Nano oder Fury x nicht besser & Billiger als die Duo Pro Karte? O.o
#8
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Korvettenkapitän
Beiträge: 2075
Zitat MarcsMax;24536043
Sind 2x die Nano oder Fury x nicht besser & Billiger als die Duo Pro Karte? O.o


Wird sich zeigen. Entsprechende Treiberoptimierungen für die neue Karte werden ja sicher noch kommen. Dann wird auch die Leistung noch etwas zulegen, würde ich meinen.

Preislich ist die Karte natürlich ne derbe Hausnummer, aber das kennt man ja von solchen Enthusaisten Lösungen.
#9
customavatars/avatar6543_1.gif
Registriert seit: 17.07.2003
Dresden
ewig Unwissender
Beiträge: 2606
Der Preis für die GTX970 ist völlig falsch. Diese angeblichen 270€ kommen von einem einzigen ausländischen shop. Und selbst der ist falsch, denn im shop selbst zeigt sich, dass die 270€ OHNE steuern sind. Mit Steuern kostet der Spaß dort gleich mal 340€. (sofern ich das jetzt alles auf die schnelle erkennen konnte).
#10
Registriert seit: 18.02.2005
Oldenburg
Fregattenkapitän
Beiträge: 2869
Sind die Preise seit gestern noch einmal gefallen? In anderen Preisvergleichen ist die XFX Fury X schon ab 550€ zu haben und die XFX Fury ab 420€. Und in eurem sind die Preise etwas geringer.
#11
customavatars/avatar110012_1.gif
Registriert seit: 08.03.2009
Osthofen bei Worms (Rh.)
Fregattenkapitän
Beiträge: 2679
Zitat Ossi;24536629
Der Preis für die GTX970 ist völlig falsch. Diese angeblichen 270€ kommen von einem einzigen ausländischen shop. Und selbst der ist falsch, denn im shop selbst zeigt sich, dass die 270€ OHNE steuern sind. Mit Steuern kostet der Spaß dort gleich mal 340€. (sofern ich das jetzt alles auf die schnelle erkennen konnte).


Da hast du nur teilweise recht. Die günstige verfügbare Karte von einem deutschen Händler kostet aktuell ab 288 €.
KFA² GeForce GTX 970 (Black PCB), 4GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, DisplayPort (97NPH6DT6XVZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland

Zwar mehr als die oben angegebenen 270, aber immer noch etwas von den 340 entfernt.
#12
customavatars/avatar119706_1.gif
Registriert seit: 13.09.2009

Bootsmann
Beiträge: 720
viel Bewegung :lol: ja ne is klar
#13
Registriert seit: 14.02.2011
Deutschland
Bootsmann
Beiträge: 717
Zitat Zero-11;24537771
viel Bewegung :lol: ja ne is klar


Schau dir mal die verschiedenen Furies und die GTX970 an, sind alle recht hart gefallen.
#14
Registriert seit: 07.05.2015

Matrose
Beiträge: 23
Zitat Ossi;24536629
Der Preis für die GTX970 ist völlig falsch. Diese angeblichen 270€ kommen von einem einzigen ausländischen shop. Und.


Schon mal was von Preissuchmaschinen gehört?

Aktuell finde ich den "Gigabyte GTX 970 Windforce" für 247,47 bei hardwarehouse.de und für 280,40 versandkostenfrei bei jacob-computer.de oder ein "KFA2 GeForce GTX 970 EX OC Sniper " für 299,- bei Mindfactory.
#15
customavatars/avatar97341_1.gif
Registriert seit: 23.08.2008
Bitz
Anime und Hardware Otaku
Beiträge: 12861
Die 4GB GTX960 soll noch weiter fallen, ist mir noch zu teuer (neu).

Und bei Brüderchen konnte ich die 2te installieren :D
#16
Registriert seit: 25.05.2014

Bootsmann
Beiträge: 748
die Preise werden sicherlich zum Launch von Pascal/Polaris deutlicher fallen.

Ich warte auch ab. Eine Furyx oder 980ti sind zwar sehr stark, aber die neue Generation soll ja deutlich sparsamer werden, wenn man dieses Leistungsniveau erreicht. Das lohnt sich dann bezüglich Kühlung und Lautstärke doch :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Neun Modelle der GeForce GTX 1080 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GTX1080TI-LOGO

Wenn es nach AMD geht, wird NVIDIA mit der Radeon RX Vega bald Konkurrenz im High-End-Segment bekommen. Derzeit ist die Informationslage aber noch etwas undurchsichtig und so bleibt die GeForce GTX 1080 Ti erst einmal die schnellste Grafikkarte am Markt. Einige Modelle haben wir uns schon... [mehr]

ASUS ROG GeForce GTX 1080 Ti Strix OC im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2017/ASUS-ROG-GTX1080TI-STRIX-OC/ASUS_ROG_GEFORCE_GTX_1080_TI_STRIX_OC

Die Inno3D GeForce GTX 1080 Ti X3 Edition war eines der ersten Custom-Designs, welches wir in der Redaktion begrüßen und bereits ausführlich auf den Prüfstand stellen konnten. Während sie noch auf der Platine der Founders Edition basiert und lediglich ein eigenes Kühlsystem aufgeschnallt... [mehr]

Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/GIGABYTE-GTX1080TI-AORUS-LOGO

Bei den Grafikkarten scheint sich derzeit alles auf den High-End-Markt zu konzentrieren, denn besonders NVIDIA ist mit der Titan Xp und den Custom-Modellen der GeForce GTX 1080 Ti hier sehr gut aufgestellt. Heute nun wollen wir uns die Gigabyte GeForce GTX 1080 Ti AORUS einmal genauer anschauen,... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]