> > > > AMD Radeon Pro Duo: Erste Benchmarks, schlechte Verfügbarkeit

AMD Radeon Pro Duo: Erste Benchmarks, schlechte Verfügbarkeit

Veröffentlicht am: von

amd radeon pro duoAm vergangenen Dienstag schickte AMD seine lang erwartete Dual-GPU-Grafikkarte auf Fiji-Basis ins Rennen. Wirklich verfügbar ist die AMD Radeon Pro Duo aber auch wenige Tage nach ihrem Markstart nicht. In unserem Preisvergleich werden gerade einmal zwei Modelle geführt, die beide ab 1.599 Euro angeboten werden. Weder das Modell von Sapphire, noch der Ableger von XFX sind allerdings lieferbar.

Ein weiteres Anzeichen auf einen einfachen Paper-Launch ohne breite Verfügbarkeit offenbart ein Blick in die internationale Presselandschaft, denn ausführliche Testberichte sind im Internet noch immer Mangelware. Nicht nur wir konnten unsere Leser zum Marktstart der Radeon Pro Duo nicht mit handfesten Leistungsanalysen versorgen, auch andere große deutsche und internationale Medien mussten darauf verzichten. Unsere Suche nach einem Testmuster blieb bislang erfolglos – die neue Dual-GPU-Grafikkarte von AMD ist nirgends zu bekommen.

Etwas mehr Glück hatten Kollegen in Asien. Auf Expreview.com findet sich ein erster Test der AMD Radeon Pro Duo, der immerhin schon einen ersten Blick auf die Leistungsfähigkeit der Karte gewährt. Viele Vergleichstests zu anderen Modellen gibt es zwar nicht, jedoch zeigt der Test auf, dass beiden Fiji-Chips durchaus gut skalieren. Gegen die hauseigene Radeon R9 Fury X, welche bislang das Topmodell von AMD darstellte, hat die neue Radeon leichtes Spiel und rechnet etwa 36 bis 78 % schneller. Im Schnitt liegt der Vorsprung der beiden Fiji-Chips trotz der reduzierten Taktraten gegenüber einer einzelnen Radeon R9 Fury X bei gut 50 %. Dies gilt jedoch nur für Benchmarks in Full-HD-Auflösung. In 4K-Tests kann die Radeon Pro Duo ihr Leistungspotential noch weiter entfalten und überholt das bisherige Flaggschiff sogar um durchschnittlich 60 %.

Einen ähnlichen Leistungsvorsprung zeigen die Benchmarks von Expreview.com gegenüber einer NVIDIA GeForce GTX 980 Ti, wobei der Vorsprung der AMD-Karte in 1080p auf nur etwa 33 % zurückfällt. Getestet wurden neben synthetischen Benchmarks wie 3DMark oder ComputeMark auch aktuelle Spieletitel wie Tom Clancy’s The Division, Crysis 3, Rise of the Tomb Raider, Grand Theft Auto 5 und The Witcher 3. Im Übrigen geht der Takt der beiden Grafikchips je nach Benchmark von runden 1.000 auf bis zu 760 MHz herunter.

Die neue AMD Radeon Pro Duo führt die Charts im Expreview-Test aber auch bei der Leistungsaufnahme an. Im 3D-Betrieb genehmigt sich die Doppelherz-Grafikkarte zusammen mit den restlichen Komponenten des Testrechners 293 W, während sich das gleiche System mit einer AMD Radeon R9 Fury X mit 266 W zufriedengibt. Eine NVIDIA GeForce GTX 980 Ti liegt mit einem Gesamtwert von 272 W zwischen den beiden AMD-Modellen. Auch im normalen Windows-Betrieb ist die neue Radeon nicht sonderlich sparsam. Dafür stimmen dank der Wasserkühlung die Temperaturen, die sich je nach Leistungszustand zwischen 37 und 54 °C bewegen.

Der komplette Test in chinesischer Sprache findet sich direkt unter diesem Link.

Die AMD Radeon Duo Pro im Vergleich
Modell NVIDIA GeForce GTX 980 Ti AMD Radeon R9 Fury X AMD Radeon Pro Duo
Preis ab 600 Euro ab 560 Euro ab 1.599 Euro
Homepage www.nvidia.de www.amd.de www.amd.de
Technische Daten
GPU G200 Fiji XT 2x Fiji
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 8 Milliarden 8,9 Milliarden 2x 8,9 Milliarden
GPU-Takt (Base Clock) 1.000 MHz - -
GPU-Takt (Boost Clock) 1.075 MHz 1.050 MHz 1.000 MHz
Speichertakt 1.750 MHz 500 MHz 500 MHz
Speichertyp GDDR5 HBM HBM
Speichergröße 6 GB 4 GB 2x 4 GB
Speicherinterface 384 Bit 4.096 Bit 2x 4.096 bit
Speicherbandbreite 336,6 GB/s 512,0 GB/s 2x 512,0 GB/s
DirectX-Version 12 12 12
Shadereinheiten 2.816 4.096 2x 4.096
Textureinheiten 176 256 2x 256
ROPs 96 64 2x 64
Typische Boardpower 250 W 275 W 350 W

Social Links

Kommentare (47)

#38
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2805
Die Karten sind in erster Linie für den Einsatz in OEM-Server gedacht.
#39
Registriert seit: 26.04.2015

Bootsmann
Beiträge: 699
@markus88: Selbst auf dem Bild das du angehängt hast: Schau mal, da blasen 2 Lüfter direkt da rein! Passiv heist, das die ohne auskommen, aber Hauptsache man macht einen auf Schlau ohne Ahnung..... Oder kann ich, nach deiner Theorie hier, meine EVGA 980ti jetzt auch passiv kühlen, wenn ich den lüfter anstelle auf der Karte, auf eine Halterung im Gehäuse montiere? (Dann ist sie auch "passiv")..... :wall:
#40
Registriert seit: 08.11.2015

Banned
Beiträge: 1381
Zitat RoBBe07;24534563
Die Karten sind in erster Linie für den Einsatz in OEM-Server gedacht.


Wenn die wie Don geschrieben hat, nur ne 1/16FP64 Leistung haben, bezweifel ich daß. Aber Nvidia hat's da beim GM200 nicht anders besser, also was weiß ich...
#41
customavatars/avatar120848_1.gif
Registriert seit: 04.10.2009
Eisscholle hinten links
Fregattenkapitän
Beiträge: 2805
Aussage Hwluxx zur Vorstellung der Karten.

Gesendet von meinem E6653 mit Tapatalk
#42
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8756
AMD Radeon Pro Duo im Hands-on-Test: 3D-Mark-Werte, Lautstärke, 8K-VSR und mehr
#43
Registriert seit: 21.04.2013

Banned
Beiträge: 2070
The AMD Radeon Pro Duo Review | PC Perspective
#44
customavatars/avatar48631_1.gif
Registriert seit: 03.10.2006
WOB
Admiral
Beiträge: 8756
Wenn man bedenkt das die Pro DUO durchweg langsamer ist mit diesen Frametimes und da zu noch so viel kostet.



#45
Registriert seit: 09.03.2016

Banned
Beiträge: 91
Also Durchlauferhitzer gibt es auch deutlich günstiger als 1500eur
#46
Registriert seit: 21.06.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 926
Der kann dafür kein acad oder wasauchimmer

[ATTACH=CONFIG]360108[/ATTACH]
#47
Registriert seit: 13.01.2010
Hessen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4320
https://www.caseking.de/sapphire-radeon-pro-duo-8192-mb-high-bandwidth-memory-hbm-gcsp-149.html?sPartner=185&utm_source=geizhals&utm_medium=cpc&utm_campaign=geizhals&campaign=psm/geizhals

Hier lagernd!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Von ASUS bis ZOTAC: Vier Modelle der GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/NVIDIA-GTX1050TI-ROUNDUP/NVIDIA_GTX1050TI_4ER_ROUND_UP-TEASER

Seit Ende Oktober gibt es die aktuelle Pascal-Generation von NVIDIA auch für unter 200 Euro. Tatsächlich bekommt man hier nicht nur viel Leistung fürs Geld, sondern obendrein einen sehr effizienten 3D-Beschleuniger, wie unser Launch-Test zur NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti pünktlich zum Marktstart... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 56 und Vega 64 im Undervolting-Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Unser Test der Radeon RX Vega 64 und Vega 56 hat gezeigt: AMD liefert eine Leistung auf dem Niveau der GeForce GTX 1080 und GeForce GTX 1070, erkauft wird dies aber mit einer deutlich zu hohen Leistungsaufnahme. Derzeit hat AMD bei den Vega-Karten noch viele Baustellen, die vor allem den Treiber... [mehr]

Zwei Modelle der NVIDIA GeForce GTX 1050 Ti im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/EVGA-GTX-1050TI-SC/EVGA_ZOTAC_GTX1050TI_AUFMACHER

Am vergangenen Dienstag rundete NVIDIA sein Pascal-Aufgebot nach unten hin ab und kündigte mit der GeForce GTX 1050 Ti und GeForce GTX 1050 die bislang kleinsten Ableger unter den Pascal-Grafikkarten an. Ab heute werden die neuen Einsteiger-Karten zu Preisen ab 125 bzw. 155 Euro im Handel... [mehr]

MSI GeForce GTX 1060 Gaming X im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/MSI-GTX-1060-GAMING-X/MSI_GEFROCE_GTX_1060_GAMING_X-TEASER

Ob von ASUS, EVGA, Inno3D oder Gigabyte – von nahezu allen großen Grafikkarten-Herstellern konnten wir bereits ein oder mehrere Modelle auf Basis der GeForce GTX 1060 testen. Gefehlt in unserer Liste hat allerdings noch MSI. Das holen wir nun mit einem Test zur MSI GeForce GTX 1060 Gaming X... [mehr]

AMD Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/AMD_RADEON_RX_VEGA_64_56_TEST

Nun endlich ist es soweit: Was vor gut einem Jahr mit einer ersten Ankündigung begann und ab Ende 2016 konkret wurde, findet nun sein finales Ende in den ersten Tests der Radeon RX Vega 64 und RX Vega 56. AMD ist als einziger Konkurrent zu NVIDIA geradezu zum Erfolg verdonnert. Die Ansprüche an... [mehr]

Ab Werk die schnellste: ZOTAC GeForce GTX 1080 Ti AMP! Extreme Edition im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/ZOTAC-GTX1080TI-EXTREME-LOGO

Einige Modelle der GeForce GTX 1080 Ti konnten wir uns ja bereits anschauen und damit lässt sich auch ein erster Eindruck zusammenfassen: Die GeForce GTX 1080 Ti ist in der Founders Edition eine gute Karte, die Custom-Modelle beschleunigen sie noch etwas und bieten zudem eine bessere und leisere... [mehr]