> > > > Modding-Contest: Das sind die finalen Projekte

Modding-Contest: Das sind die finalen Projekte

Veröffentlicht am: von

coolermasterSeit dem Start unseres jüngsten Modding-Contests, den wir gemeinsam mit Cooler Master, MSI, AMD und Seagate sowie vielen weiteren Partnern ausriefen, ist einiges passiert. Es wurde geschraubt, gedremelt, lackiert und gebastelt, was das Zeug hält. Die ursprünglichen Gehäuse von Cooler Master, aber auch die 27-Zoll-Monitore von LG, die von den Moddern kreativ in ihr Projekt mit eingebunden werden mussten, sind teilweise nicht wieder zu erkennen. Eingesetzt wurden die unterschiedlichsten Materialien: Angefangen bei Aluminium über Plexiglas bis hin zu Holz und Styropor.

Das liegt sicherlich an der Anpassung des Regelwerks, denn wir hatten bereits vor dem Startschuss angekündigt, die Einbindung des Displays in der späteren Bewertung durch die Jury stärker zu gewichten. Erstmals schafften es nicht alle Teilnehmer ans Ziel. „Leokasi“ hatte sich bereits Anfang Dezember mit einem kurzen Einzeiler ohne Angabe von Gründen zurückgezogen und kam damit der drohenden Disqualifizierung zuvor, die intern aufgrund mangelnder Worklog-Führung bereits besprochen wurde. Eine Nachnominierung war aufgrund des zeitlichen Fortschritts nicht möglich. 

Indirekt disqualifiziert wurde nun auch „modworkx“, der zum Ende seine Arbeiten ebenfalls nicht ausreichend protokollierte und uns obendrein keine finalen Bilder zur Verfügung stellte. Weder per E-Mail, noch per Telefon war eine Kontaktaufnahme möglich. Derweil war er mit seinem Mod „On The Fly“ durchaus eindrucksvoll gestartet und zeigte vielversprechende Fortschritte. Sein Gehäuse hatte er zunächst komplett entkernt und mit winzigsten Zierelementen bestückt, die aus einer satinierten Plexiglas-Scheibe gelasert, entsprechend lackiert und aufgrund ihrer filigranen Abmessungen mithilfe einer Pinzette angebracht werden mussten. Für die Seagate-Festplatten baute er eine eigene Halterung, um diese besser zur Schau zu stellen.

Raceface – The Gold Rush

Dafür leisteten die verbleibenden drei Teilnehmer umso mehr und hielten die Messlatte bis zum Ende auf einem hohen Niveau, vor dem wir definitiv den Hut ziehen und größten Respekt zollen.

„Raceface“ verwandelte sein Gehäuse im wahrsten Sinne des Wortes in eine Goldmine. In mühevoller Handarbeit bastelte er sich aus kleinen, lackierten Holzstückchen ein aufwendiges Schienen-Netz zusammen, über das zwei kleine Loren laufen. Die Schienen führen sogar aus dem Gehäuse heraus, über 100 m Holzstäbchen wurden von „Raceface“ am Ende verbaut. Das Gestein im Inneren und Äußeren des Gehäuses fertigte er aus Styropor an, überzog es mit Gips und lackierte es entsprechend. Zahlreiche Dekorationen von kleinen Bäumen und Büschen angefangen bis hin zu echten Steinchen und einem handgefertigten Zugbrunnen ist alles mit dabei. 

Passend dazu überarbeitete er die Kühlsysteme des Mainboards und der Grafikkarte und verpasste selbst dem CPU-Kühler den Gesteins-Look. Obendrein sorgen zahlreiche RGB-LEDs für eine stimmungsvolle Beleuchtung. Der Standfuß des Monitors wurde ebenfalls mit einer Berg- und Wald-Landschaft verziert und mit einer Seilbahn mit dem PC-Gehäuse verbunden. Die Detailverliebtheit ist sehr beachtlich.

Yargen – The Black Raven

„Yargen“ hingegen hat sein Projekt unter den Namen „The Black Raven“ seinem Lieblingsspiel „Star Citizen“ gewidmet, für das er auch professionell in einem Clan spielt. Dabei orientierte er sich am Aegis-Dynamics-Sabre-Raven-Raumgleiter, einem der kleinsten Raumschiffe im Spiel und ein Ein-Mann-Jäger mit entsprechender Bewaffnung. Der Innenraum wurde gesprüht und von Hand gemalt, die Front hingegen foliert, weswegen der Modder sich einen eigenen Plotter angeschafft hatte. Das Design ist einer der Basisversionen nachempfunden und selbst die Hardware-Komponenten wurden farblich aufeinander abgestimmt. Ein Highlight ist außerdem die Schwarzlicht-Beleuchtung im Inneren. Hier hat "Yargen" einen weiteren Raumgleiter mit Schwarzlichtfarben bemalt, womit dessen Bemalung besonders zur Geltung kommt. Über den USB-Tastatur-Port und eine Fernbedienung kann das Schwarzlicht selbst im ausgeschalteten Zustand des PCs ein- und ausgeschaltet werden. 

Das Gehäuse dient als Landebahn und Hangar zugleich, die Raumgleiter wurden aufwendig per 3D-Druck gefertigt und auch der LG-Monitor wurde farblich dem Gesamtkonzept angepasst und bekam eine schicke Lichtschutzblende spendiert, um Streulicht zu verwenden. Die Idee dahinter: Star Citizen ist ein dunkles Spiel, dessen Atmosphäre bei Sonnenlicht aus der Umgebung schnell zerstört wird. 

Brometheus – There Will be Cake

Auch „brometheus“ hat sein Projekt einem seiner Lieblingsspiele gewidmet und das Gehäuse kurzer Hand in die bekannten Würfel von Valves Portal 1 und 2 verwandelt. Hierfür fertigte er einen massiven Rahmen aus Aluminium, in dem er die gesamte Hardware verbaute. An den Ecken kommen in stundenlanger Handarbeit aus Papier gefertigte, mit Spritzfüller lackierte und mit Sandpapier geschliffene Zierbauteile zum Einsatz, die den Würfel letztendlich in seine bekannte Form bringen. Direkt unter der Hardware gibt es den Kuchen samt brennender Kerze aus dem Abspann des Spiels. Über zwei Seitenscheiben aus Plexiglas kann man einen Blick in das Innere werfen. Eine stilvolle Beleuchtung rundet das Gesamtpaket weiter ab. 

Der Gewinner darf sein Gehäuse im Februar auf der DreamHack 2019 in Leipzig ausstellen und zusammen mit der Hardwareluxx-Redaktion die Zeit auf der Messe verbringen. In der kommenden Woche werden wir die Entscheidung der Jury, die sich auch in diesem Jahr aus Hardwareluxx-Mitarbeitern und Community-Mitgliedern zusammensetzt, veröffentlichen. 

Zu den Worklogs

Vorläufiger Ablauf:

  • Bewerbungsphase bis 14. Oktober 2018 20:00 Uhr
  • Start am 29. Oktober 2018
  • Ende der Bearbeitungszeit ist am 12. Januar 2019, 20:00 Uhr
  • Abstimmung der Jury (Hardwareluxx-Redaktion / Foren-User) bis 16. Januar 2019, 23:00 Uhr
  • Wenige Tage später erfolgt die offizielle Bekanntgabe des Gewinners
  • Ausstellung des Gewinner-Mods auf der DreamHack 2019

Wer weitere Inspiration sucht, kann sich die Bilder der Gewinner-Mods aus den letzten Jahren anschauen:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (16)

#7
Registriert seit: 01.12.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Das mit dem Monitor ist eine Sache für sich ;) Dadurch dass der Monitor kaum zu öffnen ist, reduzieren sich die Möglichkeiten etwas zu ändern schon sehr. Ob ein zusätzlicher Standfuß als Mod gilt, will ich jetzt nicht festlegen.
Ich denke der Zeitraum an sich passt schon, was überdacht werden könnte, ist der Zeitraum in dem der Wettbewerb stattfindet. Dezember ist einfach weitgehend ein "toter" Monat, da dort jeder Trachtenverein, Schießverein, Firma, usw. ihre Weihnachtsfeiern macht, und man da sehr gebunden ist. Dann kommen die Feiertage, an denen es auch schwierig ist, etwas zu machen, und dann kommt Neujahr. Also so wirklich was voran gehen tut da nicht, und so hat man von fast drei Monaten bis das Zeug alles da ist und man wirklich arbeiten kann noch 1-2 Monate Bearbeitungszeit. Das muss man halt erstmal schaffen, da etwas gutes hinzubekommen.
#8
Registriert seit: 11.01.2015

Kapitänleutnant
Beiträge: 1552
Am Anfang des Contests wurde darüber geschimpft, dass eine 1070ti mit einem FreeSync-Monitor kombiniert wurde. Im Endeffekt hat man da hellseherische Fähigkeiten bewiesen :D
#9
customavatars/avatar197279_1.gif
Registriert seit: 11.10.2013

Vizeadmiral
Beiträge: 7558
Zu den zwei anderen möchte ich gar nichts sagen, aber an euch drei Glcükwunsch zu den schönen Projekten. Jedes hat seinen Reiz und seine stärken. Ich selber würde mich schwer tun einen Gewinner zu wählen.
#10
Registriert seit: 01.12.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Danke für das Lob, es ist immer schön wenn die Arbeit gut ankommt :) Für die Bewertung gibt es ja ein Punktesystem, da werden ja unterschiedliche Kriterien bepunktet, das macht die Wahl dann etwas weniger subjektiv :)
#11
customavatars/avatar266196_1.gif
Registriert seit: 20.01.2017

Bootsmann
Beiträge: 583
Schließe mich an, alles tolle Projekte, vor allem haben alle 3 jeweils ihr Motto sehr gut umgesetzt. Allein die 3 kompensieren die 2 Ausfälle, danke für euren Einsatz :hail:
#12
Registriert seit: 11.01.2015

Kapitänleutnant
Beiträge: 1552
Hoffentlich klappt das mit der Bekanntgabe diesmal schneller als beim letzten Mal.

PS: Schön, dass der Contest diesmal so eine positive Resonanz hat. Beim letzten Mal gab es ja primär Kritik.
#13
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1974
Beim letzten Contest wurde primär "worst contest ever" geschrien :D

Nunja, zumindest haben alle 5 Teilnehmer die Projekte fertiggestellt bzw. zumindest Final Bilder gezeigt (bis auf 1 Teilnehmer der halbfertige Bilder gezeigt hat und seitdem dem Forum ferngeblieben ist).

Einen richtigen Totalausfall gab es nicht, nur einen halben ;) Ob man aber jemals den fertigen Tisch sehen wird, eher unwahrscheinlich..
#14
customavatars/avatar95659_1.gif
Registriert seit: 25.07.2008
Hamburg-City-Deluxx
Mod - On
Beiträge: 3510
I hope so.
Dann weiß man wann und ob man das Case einpacken soll oder nicht.
#15
Registriert seit: 01.12.2016

Hauptgefreiter
Beiträge: 161
Jo, vor dem Problem stehen wir im Moment alle ;) Erstmal noch nen Gehäuse-Transport bauen bei Bedarf...nunja, die Zeit wird es Zeigen ;)
#16
customavatars/avatar227006_1.gif
Registriert seit: 28.08.2015
Nürnberg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1974
Ich wäre dafür, dass Platz 1 bis 3 ausgestellt wird :D So ist jeder ein Gewinner!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!