> > > > Neue SSDs: Samsung 860 Evo, 970 Evo und 980 Pro tauchen erstmals auf

Neue SSDs: Samsung 860 Evo, 970 Evo und 980 Pro tauchen erstmals auf

Veröffentlicht am: von

samsungSamsung wird bald vermutlich neue SSDs auf den Markt bringen. Zumindest deuten dies Datenbanken an. Neben einer 860 Evo für den Mittelklasse-Bereich, sollen auch eine 970 Evo und 980 Pro für den High-End-Bereich geplant sein.

Die 860 Evo soll die bekannte 850 Evo als Nachfolger ersetzen. Das Laufwerk wird vermutlich wieder im 2,5-Zoll-Gehäuse daherkommen und auf einen SATA-Anschluss mit 6 Gb/s zurückgreifen. Aufgrund der Limitierung seitens des Anschlusses sind hier keine schnelleren Geschwindigkeiten zu erwarten. Bei der 860 Evo dürfte Samsung lediglich Modellpflege betreiben und setzt vermutlich auf einen neuen 3D-TLC-NAND-Speicher aus der eigenen Produktion. Dieser soll in den Produktionskosten geringer ausfallen und mehr Speichervolumen bieten. Dadurch soll der Preis entsprechend geringer ausfallen. Konkrete Informationen gibt es an dieser Stelle jedoch nicht. Als Kapazitäten sind derzeit fünf Varianten im Gespräch. Angefangen von 4 TB, über 2 und 1 TB bis hin zu 500 und 250 GB Kapazität.

Die Samsung 970 Evo und 980 Pro hingegen werden vermutlich als M.2-SSD in den Handel kommen und die aktuelle 960 Evo respektive 960 Pro ablösen. Während die 980 Pro das Flaggschiff der Serie werden dürfte, könnte die 970 Evo als etwas günstigere Version starten. Auch hier kommt vermutlich der neuste 3D-TLC-NAND von Samsung zum Einsatz. Außerdem wird über das NVMe-1.2-Protokoll spekuliert sowie einen neuen Polaris-v2-Controller.

Noch gibt es quasi keine genauen technischen Daten der kommenden SSDs. Die Vorstellung soll auch erst während der CES 2018 im Januar in Las Vegas erfolgen. Bis dahin hat Samsung noch ein paar Tage, um die Laufwerke zu finalisieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (31)

#22
customavatars/avatar260782_1.gif
Registriert seit: 10.10.2016

Bootsmann
Beiträge: 654
Toll grad alle Platten fürs neue Sys zusammen da kommen schon die Nächsten grml



Vllt 2020 gibts ne neue Platte ^^
#23
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2451
Installier auf jeder Platte das selbe. Starte das OS per Zufall von einer der drei. Du wirst den unterschied nicht bemerken.

Und das ist doch gut so. Ich einer mich mit Grauen zurück an Zeiten in denen man die HDD gewechselt hat und den unterschied deutlich spürte. Jedes Mal. Weil die Dinger halt immer noch lahm waren. Danke SSDs, das ist vorbei!
#24
customavatars/avatar105480_1.gif
Registriert seit: 31.12.2008
FFM
Admiral
Beiträge: 27541
ich denke die 1tb ist das datengrab. ziemlicher overkill. selbst eine sata ssd wäre übertrieben aber gut.

die 500er ist wohl für games und die 950 pro fürs os?
#25
customavatars/avatar260782_1.gif
Registriert seit: 10.10.2016

Bootsmann
Beiträge: 654
Für mich ging es einfach nur bei der Neuanschaffung um was schönes neues zu kaufen. Die 512er ist für das Sys inkl Programme. eine 480GB Sata SSD kommt noch mit dran.

Ich will einfach so wenig kabel wie es geht im PC haben, darum das meiste über M.2. Beim nächsten neukauf sind die 970er oder 980er vllt schon in 2TB bezahlbar.
#26
customavatars/avatar11544_1.gif
Registriert seit: 26.06.2004
HH
Korvettenkapitän
Beiträge: 2500
Zitat DDbom;25891839
Für mich ging es einfach nur bei der Neuanschaffung um was schönes neues zu kaufen ...

Das ist dir mit 950pro und 850evo auch gelungen. Die neueren Modelle bieten nur geringfügig optimierten Flash und Controller. Relevante Leistungszuwächse sind aber nicht mehr möglich, da die Geschwindigkeit des NAND-Flash bei Read-Zugriffen und die Bandbreite der Schnittstellen (SATA/PCIex4) im Grunde ausgereizt sind.
#27
customavatars/avatar260782_1.gif
Registriert seit: 10.10.2016

Bootsmann
Beiträge: 654
wo ist da bitte eine 850evo ? xD

Ja bei M.2 geht es ja auch darum das es schön kompakt ist.
#28
customavatars/avatar11544_1.gif
Registriert seit: 26.06.2004
HH
Korvettenkapitän
Beiträge: 2500
Ich bin mangels präziserer Angaben von deiner Signatur ausgegangen. War das falsch?
#29
customavatars/avatar260782_1.gif
Registriert seit: 10.10.2016

Bootsmann
Beiträge: 654
ja.

960Pro und 960 Evo und die 950Pro.

eine Seite zurück sieht du das... So ist das wenn man nur die Hälfte liest ;)
#30
customavatars/avatar11544_1.gif
Registriert seit: 26.06.2004
HH
Korvettenkapitän
Beiträge: 2500
Von deinen Beiträgen die Hälfte zu lesen ist eigentlich unmöglich ;); mein Browser hat es trotzdem geschafft, das verlinkte Bild unterschlagen, sorry.
#31
customavatars/avatar260782_1.gif
Registriert seit: 10.10.2016

Bootsmann
Beiträge: 654
xD alles gut
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Seagate IronWolf 10 TB und BarraCuda Pro 10 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SEAGATE_10TB_TEASER

Auch wenn HGST vor kurzem noch größere Laufwerke vorgestellt hat, so hat Seagate mit seinen bereits seit einigen Monaten erhältlichen 10-TB-Modellen momentan die Nase vorn, wenn es um den größtmöglichen Speicherplatz bei 3,5-Zoll-Festplatten geht. Dabei hat es Seagate durch die Verwendung... [mehr]

Mittelklasse mit NVMe: Samsung SSD 960 EVO 1 TB im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SAMSUNG-960EVO/TEASER

Mit der Samsung SSD 960 PRO hat der koreanische Hersteller die zurzeit schnellste Consumer-SSD mit NVMe-Interface im Angebot. Dies lässt man sich allerdings auch entsprechend bezahlen, sodass das hochpreisige Laufwerk nicht für alle Bedürfnisse die richtige Wahl ist. Etwas günstiger, dafür... [mehr]

Western Digital Blue SSD im 2,5-Zoll- und M.2-Format im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLUE-SSD/TEASER

Ungefähr ein Jahr ist es her, dass Western Digital die Übernahme von SanDisk bestätigt hat. Die Früchte dieser Übernahme sind für Endverbraucher gedachte SATA-SSDs, die sich in das bekannte, farblich sortierte Namensschema von Western Digital einfügen. Den Anfang machen dabei eine Green-... [mehr]

M.2-SSD Corsair MP500 mit NVMe und Phison-Controller im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/CORSAIR-MP500/TEASER

Die MP500 SSD ist das neue Flaggschiff von Corsair und soll laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 3.000 MB/s beim Lesen und 2.400 MB/s beim Schreiben erreichen. Damit würde das Laufwerk in der High-End-Klasse spielen und das bisherige Spitzenfeld angreifen. Mit Phison-Controller und... [mehr]

ADATA XPG SX8000 SSD mit 256 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ADATA-SX8000/TEASER

Mit der ADATA SX8000 haben wir heute eine weitere SSD aus der Klasse der NVMe-Laufwerke im M.2-Format im Test. ADATA setzt dabei auf einen Controller von Silicon Motion, wie wir ihn schon bei der Intel SSD 600p gesehen haben. Beim Speicher verbaut ADATA aktuellste Technik in Form von... [mehr]

Western Digital Black SSD mit 512 GB und NVMe im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/WD-BLACK-SSD-NVME/TEASER

Die auf Farben bezogene Namensgebung von Western Digital unterscheidet im Wesentlichen zwischen drei Varianten: Grün für besonders sparsame, günstige und meistens auch etwas langsamere Laufwerke, blau für den Mainstream-Markt und schwarz für die schnellsten Laufwerke, die Western Digital... [mehr]