1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Hardware
  6. >
  7. Arbeitsspeicher
  8. >
  9. RAM per PCIe-5.0-Interface: Samsung zeigt CXL-Memory-Erweiterungsmodul

RAM per PCIe-5.0-Interface: Samsung zeigt CXL-Memory-Erweiterungsmodul

Veröffentlicht am: von

samsung cxl ram-modul logoDie PCIe-Schnittstelle ist nicht mehr wegzudenken und stellt die Basis für zahlreiche Erweiterungskarten dar. Neben Grafikkarten werden auch Storage-Controller, dedizierte Soundkarten oder USB- und Netzwerk-Controller über den PCIe-Standard an das System angebunden. Wenn man hingegen an die Erweiterung des Arbeitsspeichers über PCIe gedacht hat, so war dies bisher nicht möglich. Die Betonung liegt auf "war", denn mit dem CXL-Standard wird nun das möglich sein und Samsung arbeitet bereits an einem solchen Modul.

CXL ist die Abkürzung für Compute Express Link und wurde im März 2019 in der Revision 1.0 in Kooperation mit einigen führenden Herstellern, wie Cisco, Dell, HPE, Intel und auch Google für Data-Center-Systeme ins Leben gerufen. Weiterentwickelt wurde der offene Standard in der Version 1.1 (Juni 2019) und inzwischen liegt seit November 2020 auch die aktuelle Version 2.0 vor. Als Grundlage verwendet CXL den PCIe-Standard, um weitere Funktionen zu ermöglichen, die der PCIe-Standard alleine nicht bieten kann. Dabei wird CXL in vier intrinsische Funktionen unterteilt: CXL.io (Input/Output), CXL.memory, CXL.cache und ab CXL 2.0 auch CXL.security für die Unterstützung von Persistent Memory und besseres PCIe-Switching.

Mithilfe der intrinsischen Funktion CXL.memory und dem damit möglichen Memory-Puffer lässt sich ein spezielles PCIe-Erweiterungsmodul nicht schlicht als große RAM-Disk verwenden, sondern als gewöhnlichen Arbeitsspeicher. Als mögliches Einsatzgebiet wird die Limitierung der regulären RAM-Kapazitäten durch den Memory-Controller im Prozessor in Rechenzentren genannt. Durch ein solches CXL.memory-Modul lässt sich der nutzbare Arbeitsspeicher deutlich erweitern und wird über PCIe-Lanes vom Prozessor entsprechend performant angebunden.

Nachdem Intel für die Saphire-Rapids-Plattform CXL 1.1 über PCIe 5.0 den Anfang machte, kündigte Microchip zwei XpressConnect-Chips als PCIe-5.0-Retimer (PCIe 5.0 x8 und PCIe 5.0 x16) an, die mit CXL kompatibel sind. Samsung hat nun ein erstes CXL-Memory-Erweiterungsmodul mit der Bezeichnung "CXL Memory Expander" in Ausicht gestellt, das über einen PCIe-5.0-x16-Link angebunden wird und mit 32 GT/s (Gigatransfer pro Sekunde) und fast 64 GB/s brutto die Basis für die RAM-Erweiterung dienen soll. Ähnlich, wie es bei Ergänzungen von Storage bereits gängig ist, soll es mit Hilfe von CXL-memory-Modulen auf gleiche Weise möglich sein, den Arbeitsspeicher um mehrere Terabyte zu erweitern. Im Inneren des Samsung-CXL-Memory-Expander werden moderne DDR5-Chips verbaut, allerdings sind keine weiteren Details zur Taktfrequenz bekannt. Der DDR5-Speicher wird hinter einen kompatiblen Puffer-Controller gekoppelt und dieser wiederum an das PCIe-Interface.

Intels kommende Sapphire-Rapids-Plattform soll Xeon-Prozessoren mit bis zu 56 Kernen, 112 Threads, einem Octa-Channel-Interface mit DDR5-SDRAM und beachtlichen 80 PCIe-5.0-Lanes bieten. CXL wird in der Version 1.1 für bis zu vier x16-Geräte unterstützt. Demnach ließe sich der Arbeitsspeicher bei Bedarf ordentlich erweitern. Erwartet werden Intels neue Xeon-Prozessoren auf Basis des Sockel LGA4677 frühestens ab Ende 2021. Wann Samsung die finale Version des CXL-Memory-Expander veröffentlicht, ist nicht bekannt. Es ist jedoch gut möglich, dass Samsung einen Start für Ende 2021 oder Anfang 2022 angepeilt hat.

Social Links

Das könnte Sie auch interessieren:

  • G.Skill Trident Z Neo 32 GB im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_GSKILL_TRIDENT_Z_NEO

    Speichermodule vom Hersteller G.Skill sind bei vielen Moddern sehr beliebt, und auch in der Community trifft man auf viele Systeme, die mit Speicher aus der TridentZ-Serie ausgestattet sind. Wir haben uns mal ein 32-GB-Kit der Trident Z Neo-Serie aus dem Regal gegriffen und es durch unseren... [mehr]

  • Antec Katana 16 GB DDR4-3200 im Test

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_ANTEC_KATANA

    Mit den Katana-Arbeitsspeichermodulen hat Antec seine ersten Arbeitsspeichermodule auf den Markt gebracht, die sich hauptsächlich an Gamer und Designbewusste Käufer richten. In unserem Test werden wir die neuen Riegel genauer unter die Lupe nehmen und herausfinden, ob die Leistung genauso scharf... [mehr]

  • G.SKILL Trident Z Neo DDR4 nun mit DDR4-4000 für Ryzen-5000-Serie

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL

    Passend zu den neu erschienen AMD Ryzen Prozessoren der 5000-Serie, stellte G.SKILL eine eigens auf die neuen Prozessoren abgestimmte Variante seiner Trident Z Neo-Serie vor. Die neuen Kits machen dabei von dem verbesserten Arbeitsspeicher-Support bei den neuen Ryzen-5000-Modellen Gebrauch, was... [mehr]

  • Corsair spricht über die Vorteile von DDR5

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/PREVIEW_CORSAIR_DOMINATOR_PLATINUM

    Ende des Jahres werden die ersten Desktop- und Server-Plattformen auf den neuen DDR5-Arbeitsspeicher wechseln. Intel dürfte in dieser Generation den ersten Schritt machen – vor AMD, denn sowohl mit Alder Lake als auch Sapphire Rapids dürfte man früher dran sein als der Konkurrent mit... [mehr]

  • G.Skill stellt neue Low-Latency DDR4-Kits vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/GSKILL_TRIDENTZ_RGB

    G.Skill hat neue Speicherchips vorgestellt, die sich vor allem durch ihre niedrigen Latenzen auszeichnen sollen. Angeboten werden die Kits als DDR4-4000 CL16 mit 32 GB (2x 16 GB) und als DDR4-4400 CL16  mit16 GB (2x 8 GB). Als Basis dienen einmal mehr die B-Die-Speicherchips von Samsung,... [mehr]

  • TeamGroup präsentiert DDR5-RAM mit 4.800 MHz für Endkunden

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/TEAMGROUP-2019

    In einer Pressemittelung kündigt TeamGroup das baldige Erscheinen von DDR5-Arbeitsspeicher-Chips für den breiten Markt an. Die ersten Module sollen demnach eine Kapazität von 16 GB bei einer Taktfrequenz von 4.800 MHz bieten. Weiterhin heißt es, man arbeite mit großen... [mehr]