> > > > Teurer NAND: Apple hebt Preise für das iPad an

Teurer NAND: Apple hebt Preise für das iPad an

Veröffentlicht am: von

ipad pro Gestern spielte das iPad keine Rolle, denn der Fokus lag auf der Apple Watch Series 3 mit LTE, dem Apple TV 4K und natürlich dem iPhone 8, iPhone 8 Plus sowie auf dem iPhone X mit OLED-Display und Face ID. Doch es gibt auch Neuigkeiten zum iPad Pro – wenngleich dies keine gute Nachrichten sind. Apple hebt die Preise aufgrund der gestiegenen NAND-Preise an.

Das iPad ist von den gestiegenen Preisen nicht betroffen. Vielmehr wird das iPad Pro teilweise deutlich teurer. Vor allem die hohen Speicherkapazitäten machen Apple offenbar Probleme.

  • iPad Pro 10,5" 256 GB WLAN: vorher 829 jetzt 899 Euro
  • iPad Pro 10,5" 256 GB LTE: vorher 989 jetzt 1.059 Euro
  • iPad Pro 10,5" 512 GB WLAN: vorher 1.049 jetzt 1.119 Euro
  • iPad Pro 10,5" 512 GB LTE: vorher 1.209 jetzt 1.279 Euro
  • iPad Pro 12,9" 256 GB WLAN: vorher 999 jetzt 1.079 Euro
  • iPad Pro 12,9" 256 GB LTE: vorher 1.159 jetzt 1.229 Euro
  • iPad Pro 12,9" 512 GB WLAN: vorher 1.219 jetzt 1.289 Euro
  • iPad Pro 12,9" 512 GB LTE: vorher 1.379 jetzt 1.449 Euro

Der Aufpreis beläuft sich also auf etwa 70 Euro. Apple hat bisher nicht bestätigt, dass die Anhebung des Preises mit der schlechten Verfügbarkeit von NAND-Speicher zu tun hat – dies ist eine reine Vermutung. In der Vergangenheit hat Apple die Preise schon häufiger angehoben, dann aber wegen des Wechselkurses zwischen US-Dollar und Euro.

Apple dürfte aber auch langfristige Verträge mit seinen Speicheranbietern haben. Insofern wird man auf eventuelle Lieferengpässe vorbereitet gewesen sein. Die genauen Gründe der Preisanhebung bleiben also zunächst einmal im Dunkeln.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2378
Ich würde ja lachen, wenn es nicht so traurig wäre...
#2
customavatars/avatar151613_1.gif
Registriert seit: 11.03.2011
Leipzig
Kapitän zur See
Beiträge: 3846
Dank Apple macht das Samsung nun auch so, weil ja trozdem gekauft wird :bigok:
#3
customavatars/avatar342_1.gif
Registriert seit: 17.07.2001

Flottillenadmiral
Beiträge: 4732
... und so lange es gekauft wird, dann ist doch alles gut... oder?
#4
customavatars/avatar39948_1.gif
Registriert seit: 10.05.2006

Korvettenkapitän
Beiträge: 2378
Wenn ihnen die Verkäufe reichen. Ich bin nicht unter den Käufern...
#5
Registriert seit: 10.03.2017

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 428
"Apple hat bisher nicht bestätigt, dass die Anhebung des Preises mit der schlechten Verfügbarkeit von NAND-Speicher zu tun hat – dies ist eine reine Vermutung."

Was denn nun? Die Überschrift suggeriert etwas anderes.

Angenommen es läge offiziell am NAND, so wäre das direkt als glatte Lüge entlarvt. Oder kosten 256GB genauso so viel wie 512GB? Die Preiserhöhung ist ja exakt dieselbe. Wenn ja, warum streicht man nicht die 256er Version und bietet die 512er günstiger an? Weil die Marge dann nur noch bei 800€ läge? Typisch.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Huawei MediaPad M3 Lite 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_LITE_10

Apple und Samsung auf den Plätzen eins und zwei, Huawei dahinter: Was bei Smartphones schon etwas länger der Fall ist, gilt seit dem ersten Quartal auch für Tablets. Denn dank eines Plus' von von einem Drittel innerhalb eines Jahres konnten die Chinesen Amazon und Lenovo überholen. Damit sich... [mehr]

Huawei MediaPad M3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_MEDIAPAD_M3_TEASER_KLEIN

Weihnachten naht und damit auch ein neues MediaPad: Nachdem Huawei sich beim Sprung von Generation 1 zu 2 Zeit gelassen hat, kommt mit dem MediaPad M3 die dritte Auflage nun nach fast genau einem Jahr in den Handel. Die Hände in den Schoß gelegt hat man nicht, wie die technischen Daten zeigen. Ob... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 angeblich mit Intel Kaby Lake und 512 GB Speicherplatz

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsoft wird 2017 das Surface Pro 5 auf den Markt bringen. Dabei soll natürlich auch ein technisches Upgrade gegenüber dem Pro 4 (noch im Bild) eintreten. Genauere Details glänzten bisher durch Abwesenheit. Jetzt sind Informationen durchgesickert, laut denen Microsoft seinen Brückenschlag... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5: Vorstellung wohl im April

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT

Aktuellen Gerüchten zufolge plant Microsoft für den April 2017 ein Event rund um Windows 10. Auf der Veranstaltung soll es nach aktuellem Wissensstand aber ausdrücklich nicht um das kommende Creators Update gehen. Vielmehr rechnen die meisten Quellen derzeit damit, dass die Redmonder... [mehr]

Neues Tablet Honor Pad 3 taucht auf

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/HONOR

Huawei hat 2016 mit seinem MediaPad M3 ein Tablet veröffentlicht. Es war nicht der erste Exkurs des chinesischen Herstellers in den Tablet-Markt und vermutlich auch nicht der letzte. Allerdings ist Huawei mit der Veröffentlichung von Tablets etwas zögerlicher, als bei Smartphones. Nun ist jedoch... [mehr]

Microsoft Surface Pro 5 mit Kaby Lake aber weiter mit proprietärem...

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MICROSOFT-SURFACE-BOOK

Das Microsoft Surface Pro 4 hat mittlerweile schon wieder rund anderthalb Jahre auf dem Buckel. Für ein mobiles Endgerät ist das schon eine ganze Zeit, so dass bald mit einem Nachfolger zu rechnen sein sollte. Zwar stellte Microsoft im Oktober 2016 neue Surface-Gerätschaften, wie den... [mehr]