1. Hardwareluxx
  2. >
  3. News
  4. >
  5. Consumer Electronic
  6. >
  7. Konsolen
  8. >
  9. Nintendo Switch: Neues Major-Update der Firmware ohne Major-Updates

Nintendo Switch: Neues Major-Update der Firmware ohne Major-Updates

Veröffentlicht am: von

nintendo-switchOhne große Vorankündigung hat Nintendo am Dienstagabend ein neues Firmware-Update für die Nintendo Switch veröffentlicht. Warum das quasi heimlich, still und leise passierte, wird beim Blick in die Release-Notes ersichtlich. Denn trotz des großen Versionssprungs auf die nächste Major-Version gibt es keinerlei nennenswerten Neuigkeiten.

Mit dem letzten Versionssprung machte Nintendo die Switch fit für die im September gestarteten Onlinedienste, die endlich eine Cloudspeicherung der Spieledaten ausgewählter Titel ermöglichten, ältere SNES-Spiele beinhalten und Multiplayer-Unterstützung bieten, den es seitdem nur noch im Abo gegen eine Gebühr in Höhe von 3,99 Euro monatlich oder 19,99 Euro jährlich gibt. Mit vergangenen Firmware-Updates rüstete man unter anderem eine Video-Capture-Funktion oder eine Übertragungsfunktion der Nutzerdaten auf eine neue Konsole nach, die durchaus einen größeren Versionssprung rechtfertigen konnten. Die am Dienstagabend veröffentlichte Version 7.0 hätte jedoch durchaus nur die Versionsnummer 6.3 tragen können, denn größere Änderungen bringt das Major-Update nicht mit sich.

Wirklich neue Funktionen vermisst man gänzlich, Nintendo hat lediglich sechs neue Icons aus „New Super Mario Bros. Deluxe“ für die Nutzer-Avatars hinzugefügt und weitere Sprachen implementiert. Die Nintendo Switch versteht ab sofort auch Chinesisch, Koreanisch und Taiwanesisch. Natürlich wollen die Japaner wieder eine Reihe von Stabilitäts-Updates und Fehlerbehebungen integriert haben, ohne dabei jedoch genau auf die Verbesserungen einzugehen. Die Joy-Con-Controller bekamen ebenfalls ein Firmware-Update, dessen Neuerungen jedoch wie immer unbekannt bleiben. Sie müssen manuell über das Einstellungs-Menü der Nintendo Switch aktualisiert werden.

Das Update auf Version 7.0 ist zwingende Voraussetzung für die weitere Nutzung der kostenpflichtigen Online-Inhalte. Auch „Super Smash Bros. Ultimate“, das als wichtiger Plattformer im Dezember exklusiv für die Nintendo Switch veröffentlicht wurde, erfordert die neue Firmware-Version für das ebenfalls gestern Abend erschienene 2.0-Update. Dieses integriert die Piranha-Pflanze, die Vorbesteller und Frühkäufer des Spiels noch bis zum 31. Januar gratis erhalten können. 

Preise und Verfügbarkeit
Nicht verfügbar Nicht verfügbar Nicht verfügbar