> > > > Apple TV 4K: 4K-Wiedergabe beschränkt sich auf Streams

Apple TV 4K: 4K-Wiedergabe beschränkt sich auf Streams

Veröffentlicht am: von

apple-logo

Apple hat mit dem neuen Apple TV 4K eine neue Streaming-Box vorgestellt, die im Gegensatz zu den bisherigen Generationen erstmals auch Inhalte in Ultra HD, HDR und sogar Dolby Vision unterstützt. Interessant ist dabei unter anderem, dass Apple deswegen auch alle Inhalte, egal ob sie nativ 4K und HDR bieten oder eben nicht, passend konvertiert. Das habe man laut Apple so gehandhabt, damit die Benutzererfahrung konstant bleibe.

Ein Vorteil für Bestandskunden: Bereits gekaufte HD-Inhalte werden, sofern die Studios den Film auch in 4K anbieten, automatisch von HD zu 4K mit einem Upgrade versehen – ohne Mehrkosten. Außerdem kosten die neuen 4K-Versionen der Filme beim Neukauf das gleiche wie bisher die HD-Versionen. Jetzt ist allerdings seitens Apple auch bestätigt worden, dass die Sache dann doch einen kleinen Haken hat.

So sind nur die HD-Versionen herunterladbar. Die 4K-Varianten wiederum können am Apple TV 4K nicht heruntergeladen werden. Sie stehen ausschließlich als Streams zur Verfügung. Das ist etwas ärgerlich für diejenigen, denen eine ausreichend schnelle Internetverbindung fehlt. Denn für 4K-Streaming werden natürlich höhere Bandbreiten benötigt. Ein Download hätte hier Abhilfe schaffen können. Es ist wohl davon auszugehen, dass sich die jeweiligen Vertriebe nicht mit einer Downloadoption für die 4K-Inhalte anfreunden konnten. Möglich ist auch, dass Apple so gehandelt hat, weil die 4K-Inhalte lokal viel Speicherplatz benötigen würden. Das Ergebnis bleibt das gleiche: Am Apple TV 4K können die Ultra-HD-Inhalte zwar gestreamt, nicht aber heruntergeladen werden. Das sollten Interessierte vor dem Kauf im Kopf behalten.

Social Links

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar41069_1.gif
Registriert seit: 03.06.2006
Baden-Württemberg
Vizeadmiral
Beiträge: 6183
Herunterladbar sofern man ein Netflix Abo hat. Dachte das könnte man sowieso nur als Stream empfangen...
#4
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 1022
Und soweit ich verstanden habe kann das Teil keine 24p. Für mich das absolute KO Kriterium.
Diese blöde Ruckelei tue ich mir nicht mehr an.

Und dazu keine Unterstützung der aktuellen Soundformate...

Zu diesem Preis ist das gebotene absolut unterirdisch.
#5
customavatars/avatar155070_1.gif
Registriert seit: 10.05.2011
Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2202
werde wohl auch auf die neue FireTV Box warten und mir die holen...echt schade!
#6
Registriert seit: 31.03.2011

Bootsmann
Beiträge: 591
Doch, das Apple TV 4k kann 24 Hz. Leider kein auto refresh rate switching, aber das können ja praktisch keine dieser Boxen.
#7
customavatars/avatar155070_1.gif
Registriert seit: 10.05.2011
Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2202
ja aber was will man mit 24hz...60hz wäre besser
#8
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1085
24p ist cinematic, 60FPS ist nur was für actionvideos. In Filmen wirkt es billig.
#9
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Fregattenkapitän
Beiträge: 2674
Verstehe den Reiz von ruckeligen 24p nicht, aber gut, das fällt wohl unter der Irrationalität der Filmkunst. Im Spiel will jeder 144Hz und im Film tuns dann plötzlich nur 24?
Genauso sinnig wie die diversen "Film"-Modi für die Fernseher, bei dem das Bild total an Kontrast und Helligkeit verliert und so düster und müde aussieht wie im Kino. Das sieht ja soviel "natürlicher" aus, wenn mich die Sonne im Film mit lächerlichen 120cd/m^2 anlacht.

Und 60 wirken nicht billig, sondern realistischer, oder siehst du das reale Leben auch in 24p? Genauso lächerlich wie dieses 21:9 gesülze, weil es ist ja soooviel immersiver, wenn ich 25% meiner bezahlten 16:9 Bildfläche verliere.

Youtube macht für 4K nur noch VP9, vermutlich hat das ATV dafür keinen Beschleuniger an Bord. Finde das Problem liegt viel eher an Youtube, jetzt schon so nen neumodischen Codec zu nutzen, der erst ab der Skylake Grafik wirklich unterstützt wird. Wirklich sehr rücksichtsvoll, gerade bei einem Mainstream-Angebot wie Youtube.

Aber gut, das brandneue ATV sollte bei dem Preis VP9 natürlich unterstützen, das ist schon etwas arm.
#10
customavatars/avatar50569_1.gif
Registriert seit: 31.10.2006

Oberbootsmann
Beiträge: 1022
Es können auch gerne 48p oder 72p sein. Solange Zwischenbilder vermieden werden, den darum geht es hier.

Aber dafür müsste man sich mit dem Thema tiefer beschäftigen, wenn ich schon sehe, dass du 144hz Gamer Monitore gegen 24p Modus im Film vergleichst...

Mfg
ssj3rd
#11
Registriert seit: 24.05.2012
Ilmenau
Fregattenkapitän
Beiträge: 2674
Zitat ssj3rd;25852445
Es können auch gerne 48p oder 72p sein. Solange Zwischenbilder vermieden werden, den darum geht es hier.

Aber dafür müsste man sich mit dem Thema tiefer beschäftigen, wenn ich schon sehe, dass du 144hz Gamer Monitore gegen 24p Modus im Film vergleichst...

Mfg
ssj3rd


Dir ist aber bewusst, dass ich hier die Filmindustrie kritisiere, die immer noch an 24p festhält und mich nicht über Wiedergabegeräte beschwere, die Zwischenbilder berechnen?
Youtube spielt auch schon länger in 60p und das finde deutlich angenehmer als das Dauergeruckel in 24-30p, da ist es völlig egal ob Film oder Spiel.
#12
customavatars/avatar15909_1.gif
Registriert seit: 03.12.2004
Witten, Siegen, Frankfurt
Admiral
Beiträge: 9292
Zitat
Youtube macht für 4K nur noch VP9, vermutlich hat das ATV dafür keinen Beschleuniger an Bord. Finde das Problem liegt viel eher an Youtube, jetzt schon so nen neumodischen Codec zu nutzen, der erst ab der Skylake Grafik wirklich unterstützt wird.



Irnonie?

Apple hat mit dem APTV 4K ein unfertiges Produkt abgeliefert. Hoffen wir einfach das die durch paar Updates die Fehler wieder beheben können.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]