> > > > Filmindustrie am Scheideweg: Ist digitaler Vertrieb die Zukunft?

Filmindustrie am Scheideweg: Ist digitaler Vertrieb die Zukunft?

Veröffentlicht am: von

Vom 27. bis zum 31. März fand in den USA in Las Vegas im Caesars Palace die CinemaCon statt. Dabei handelt es sich um ein jährlich stattfindendes Event für Unternehmen und Partner aus der Industrie. Auf der Tradeshow der National Association of Theatre Owner werden wichtige Themen diskutiert, welche nicht nur das Kino, sondern auch die Filmindustrie an sich betreffen – häufig weit über die USA hinaus.

Das war auch dieses Jahr der Fall. So ist speziell der digitale Bereich aktuell ein Thema, das Kinobetreibern Kopfzerbrechen bereitet und Filmstudios fasziniert. Da auf einen Nenner zu kommen, ist schwierig. Beispielsweise planen, zunächst nur für die USA, sieben große Hollywood-Studios ihre Filme bereits weniger als drei Wochen nach Kinostart auch digital zum Streamen anzubieten. Für diese schnelle Verfügbarkeit soll dann ein recht hoher Preis anfallen, im Gespräch sind wohl 30 US-Dollar pro Film. Träfe man sich dann aber mit mehreren Freunden daheim mit TV / Beamer mit Ultra HD und großer Bilddiagonale und würde sich den Preis teilen, könnte das durchaus für einige Heimkino-Enthusiasten sehr interessant sein. Kinobesitzer sind natürlich weniger angetan von dem Konzept.

Auf der CinemaCon sprach David Hollis, ausführender Vizepräsident für den Vertrieb an Kinos, als einer der wenigen Redner dann auch kritisch über den aktuellen Status Quo. So stimme es zwar, dass die Einnahmen der Kinos konstant bleiben, bzw. sogar leicht steigen, das verdecke allerdings, dass die Besucherzahlen in US-Kinos seit Jahren stagnieren. Gestiegene Ticketpreise würden das nur verschleiern.

Allgemein gab sich die Kinoindustrie zwar, getreu dem amerikanischen Motto „Keep Smiling“, euphorisch im Bezug auf die Zukunft, doch der Streaming-Boom wirkt sich eben auch auf das klassische Kino aus und nicht nur auf den Verkauf optischer Datenträger. So sind die Möglichkeiten Filme zu konsumieren heute mannigfaltiger denn je. Da jeder Zuschauer aber nur ein begrenztes Zeitkontingent mitbringt, verändert sich die Kinolandschaft ebenfalls. Das ist auch in der sinkenden Risikobereitschaft der Industrie zu erkennen, die sich immer stärker auf bekannte Marken und große Franchises mit vielen Fortsetzungen fokussiert – siehe beispielsweise das Marvel Cinematic Universe (MCU) oder die anhaltende Welle von Remakes und Reboots.

Das Kino soll nun durch Techniken wie HDR und Dolby Vision, im Heimkino bereits durch neue Ultra-HD-Fernseher etabliert, wieder an Reiz gewinnen. Auch Virtual Reality behalten die Kinobetreiber und Filmstudios im Blick, selbst wenn die Potentiale langfristig noch ungewiss sind. Am Ende könnte es aber darauf hinauslaufen, dass die Kinos von Morgen mehr anbieten als nur konventionelle Filme.

Sollte es in Kinos VR-Lösungen geben, welche die Erfahrungen zuhause deutlich übertreffen, könnte hier ein großer Markt entstehen. Denn nicht jeder will sich für mehrere Hundert Euro eine VR-Brille für daheim kaufen, die am Ende vielleicht nur sporadisch genutzt wird. Hier könnten der Event-Charakter des Kinos und die Techniken für Virtual Reality eventuell gut miteinander harmonieren. Seien wir auf die Zukunft gespannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 2.33

Tags

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8418
Schwierige Sache das alles. Einerseits sehe ich ein, dass ein Heimkino-Release fünf Monate nach Kinostart nicht mehr zeitgemäß ist. Ich hätte mir auch schon öfters gewünscht, einen Film schneller zuhause ansehen zu können - z.B. wenn ich kein zweites mal ins Kino gehen möchte oder der Film in meinen Augen generell "nichts fürs Kino" ist.

Auf der anderen Seite muss man sagen, wenn es jetzt schon drei Wochen nach Kinostart ein Streamingangebot gibt, dann heißt das im Umkehrschluss: Es gibt nach drei Wochen auch schon 1080p Webrips. Bisher müssen die Downloader genauso wie die Käufer monatelang auf den BD-Release warten, denn die ekelhaften Camrips schauen sich wirklich nur wenige Schmerzbefreite an. Sich den Film nach wenigen Tagen im Kino schon in ordentlicher Qualität kostenlos und quasi konsequenzlos aus dem Netz ziehen zu können, das hievt die Betrugsmöglichkeiten ja auf ein ganz neues Level, wie viel mehr Leute das dann wohl machen :eek:

Am Ende des Tages will ich einfach nicht, dass das Kino bzw. die Kinokultur stirbt :( Mein Heimkino gehört schon zu den besseren und das ist auch alles cool und so, aber es kann keinen Kinobesuch ersetzen, das ist einfach unmöglich.


Zitat oooverclocker;25445844
Eine interessante Ansicht... Die Besucherzahlen stagnieren, bleiben also auf gleichem Niveau, und die Einnahmen bleiben auch konstant. Dann kann es doch eigentlich keine Preissteigerung geben, oder rechne ich jetzt falsch? Besucher x Preis = Einnahmen. Und erst recht keinen Grund, sich zu beklagen.
Nein, die Kosten für die Kinos steigen, daher sind stagnierende Besucherzahlen = schlecht = Preiserhöhung. Mal abgesehen von dem üblichen Kram (steigende Energiekosten usw.), unter denen jeder leidet, mussten die Kinos in letzter Zeit verstärkt in Technik investieren Schritt halten zu können und last but not least spielen große Distributoren/Studios ihre Macht aus. Man muss sich nur mal ansehen was Disney abzieht, der Drecksverein ist einfach nur pervers. Aber da trotzdem jeder Depp den nächstens Star Transformer Film sehen will, muss man da halt mitspielen oder es bleiben einem die Zuschauer weg.

Zitat BF2-Gamer;25445898
- Parken: 5,00 Euro
- 1 Sitzplatz: 15,80 Euro (oder 10,80 Euro ganz vorne... NIEMALS!)
- 1x Cola: ~ 5,00 Euro
- 1x Popcorn: ~ 7,00 Euro
- 1x Snack: ~ 5,00 Euro

Normal bestelle ich noch 20er Nuggets usw dazu... :D Unter 100,00 Euro geht es einfach nicht. Es sei denn, ich bringe alles selber mit. Dann wären es nur ~ 35,00 - 40,00 Euro für meine Frau und mich + das Zeug.

Ich dachte auch erst so "Wtf 100€", aber gut, so viel weniger ist es bei mir auch nicht. Ich gebe im UCI 30€ pro Nase aus (Ticket + Futter), das ist auch schon viel. Ab drei Filmen pro Monat lohnt sich schon die UCI Unlimited Card, solltest du dir mal ansehen, das ist eigentlich ein ziemlich cooles Angebot. Ich gehe aber immer nur extra für 3D Filme ins UCI, mein kleines Stammkino ist ansonsten günstiger und zeigt alle Filme in Englisch.
#17
Registriert seit: 22.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1780
Mittlerweile gehen wir nun noch 1x pro Quartal ins Kino wegen den Kindern. Die Karte hat man mir schon angeboten. Hätte es die mal damals gegeben...

Ich würde mir einen "Kino-Receiver" wünschen, wo man eine Grundgebühr (Miete) zahlt (z.B. 10 Euro pro Monat). Wie bei der Horizon von Unitymedia kann man damit nichts "abfangen" (HDD/USB) und der "Key" ist fest im Gerät eingebaut und kann nicht manipluliert werden. Das wäre was für uns!

Aber ich stimme dir zu @Lord. Die Kinokultur soll erhalten bleiben, aber nicht wie es jetzt ist. Die ~ 5,00 Euro Cola schmeckt nach Pisse (PostMix) und der Becher ist nach spätestens 60 Minuten derart aufgeweicht, dass ein falscher Handgriff (oben) dazu führt, dass die ganze Gülle auf deiner Hose landet. Obwohl UCI mein Lieblingskino ist, fühle ich mich jedesmal verarscht.
#18
customavatars/avatar148454_1.gif
Registriert seit: 20.01.2011

Leutnant zur See
Beiträge: 1062
Die Kinokultur kannst auch erhalten, in dem du zu Hause mit Freunden nen Beamer an die Wand wirfst und ordentliches Zeug für alle bereit stellst.

Ich habs mit Kumpeln so gemacht, Filme zu gucken die alle auf Grund von Zeitmangel nicht angeguckt haben. Beamer an, snacks raus, Couchgesurfe und ne richtig gemütliche Atmo, die kaum ein Kino erreichen kann.

Vor allem die Spasten-freie Zone gefällt mir an sowas und nach dem Film kann man gleich noch ein Event hinten dran werfen, wie Grillen im Garten oder was auch immer man toll findet.

Ich bin seit 3 Jahren nicht mehr in einem großen Kino gewesen, hab dafür aber die Kleinkunstszene für mich entdeckt mit Mini-Kinos für max 10 Leute oder so.

Auch: Ich finds total angenehm, einen film pausieren zu können, kurz auf die Toilette zu gehen und dann die Leertaste zu drücken, um einfach weiterzumachen.
#19
customavatars/avatar54828_1.gif
Registriert seit: 01.01.2007
Exil
Der Saft ist mit euch!
Beiträge: 8418
Hab ich ja, aber wie gesagt, das ist nicht mit Kinoatmosphäre vergleichbar. Schon das ganze Drumherum nicht, aber ne 200m² Leinwand hab ich auch nicht (dazu müsste ich neubauen :fresse:) und beim Ton muss ich mit den Nachbarn aufpassen...

Außerdem ist "mit Kumpels auf der Couch "Männerfilme" schauen und dabei einen saufen", um es mal überspitzt auszudrücken, auch nicht so unbedingt das was ich unter Kinokultur verstehe. Klar, kann man schon mal machen, ist nichts böses dabei. Ich möchte aber auch Filme mit anderen, "richtigen" Filmfans sehen können wo ein Tarantino nicht das höchste der Gefühle ist. Unabhängig vom normalen Programm versuche ich jedes Jahr auch Filmfestivals zu besuchen, z.B. das Fantasy Film Fest.

Das ist einfach geil sich einen Indie Horrorstreifen aus Korea anzuschauen mit 300 Leuten die auch Bock auf solche Filme haben, immer ne ganz besondere Atmosphäre. Und dazwischen in der Lounge abhängen und über Filme fachsimpeln, auch mal mit Leuten die man sonst nicht ständig sieht, zu sowas aber zusammenkommen weil sie Filme zelebrieren. Das ist Kinokultur für mich. Zuhause rumhocken und nen ollen Stream schauen ersetzt das nicht mal im Ansatz.

Und gerade die kleinen Kinos, die eher auf mehr Möglichkeiten abseits der Blockbuster setzen, haben ja schon seit Jahren riesige Probleme sich über Wasser zu halten und so einige mussten schon schließen. Die typischen Multiplexanlagen werden wohl einiges abfedern und noch Jahre leben können, aber wie gesagt, um "das Kino" als solches mache ich mir langfristig gesehen echte Sorgen.

Zitat BF2-Gamer;25446068
Ich würde mir einen "Kino-Receiver" wünschen, wo man eine Grundgebühr (Miete) zahlt (z.B. 10 Euro pro Monat). Wie bei der Horizon von Unitymedia kann man damit nichts "abfangen" (HDD/USB) und der "Key" ist fest im Gerät eingebaut und kann nicht manipluliert werden. Das wäre was für uns!
Naja aufhalten kannste damit auch nichts, dann schleift man ein halt Capturegerät durch die Signalkette. Es reicht ja schon wenn es nur ein paar Szeneleute gibt, die Hardware dafür haben und dann ein Release machen. Wenn irgendwo einmal eine hochauflösende Quelle vorhanden ist, dann landet der Film definitiv sofort im Netz. Das ist halt leider so, wird man nicht verhindern können.
#20
Registriert seit: 27.12.2006
NRW
Leutnant zur See
Beiträge: 1087
Zitat BF2-Gamer;25446068

Aber ich stimme dir zu @Lord. Die Kinokultur soll erhalten bleiben, aber nicht wie es jetzt ist. Die ~ 5,00 Euro Cola schmeckt nach Pisse (PostMix) und der Becher ist nach spätestens 60 Minuten derart aufgeweicht, dass ein falscher Handgriff (oben) dazu führt, dass die ganze Gülle auf deiner Hose landet. Obwohl UCI mein Lieblingskino ist, fühle ich mich jedesmal verarscht.


Kinokultur? Was soll das sein? Die Idioten die hinten gegen die Sitze treten, der 2m Mann der vor einem sitzt, der unliebsame Sitznachbar der dir die Lehne klaut, die Fressgeräusche der unkultivierten Mitmenschen, die Müllberge und die klebrigen Böden nach der Vorstellung oder die 20min Werbung vor dem Film?
Kino ist einfach das letzte. Teuer ohne Ende und keine gute Atmosphäre.
Vor 20 Jahren war Kino toll, heute ist es einfach obsolet geworden.
#21
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Zitat BF2-Gamer;25445898
Ich weiss nicht wo Du wohnst, aber in UCI (Düsseldorf), kannste dir für 4,00 Euro höchtens das Klo angucken. :lol:

- Parken: 5,00 Euro
- 1 Sitzplatz: 15,80 Euro (oder 10,80 Euro ganz vorne... NIEMALS!)
- 1x Cola: ~ 5,00 Euro
- 1x Popcorn: ~ 7,00 Euro
- 1x Snack: ~ 5,00 Euro

Normal bestelle ich noch 20er Nuggets usw dazu... :D Unter 100,00 Euro geht es einfach nicht. Es sei denn, ich bringe alles selber mit. Dann wären es nur ~ 35,00 - 40,00 Euro für meine Frau und mich + das Zeug.


Ist aber noch ein weiter Weg von den paar Positionen bis 100 EUR. Mir würden dazu jetzt auch nur Witze einfallen, die Deine Frau oder Dich beleidigen könnten. Also lasse ich es lieber. :D
#22
Registriert seit: 22.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1780
Ich kenne die Preise nicht aus dem Kopf. Aber unter 100,00 Euro kommen wir nie weg... Im Endeffekt kaufen wir für bis zu 60,00 Euro "Dinge", die wir bei Real für 5-6 Euro bekommen würden. Wir möchten auch nicht verzichten oder bescheissen (eigene Sachen mitbringen).

Daher würde ich einen "Kino-Stream" begrüßen und endlich könnte ich die Popcorn-Maschine benutzen, die ich auf eBay ersteigert habe. :D

PS: Immer Nett sein! ;)
#23
Registriert seit: 16.02.2017
Dort wo ich mich wohl fühle!
Oberbootsmann
Beiträge: 974
Zitat junkb00ster;25446723
Kinokultur? Was soll das sein? Die Idioten die hinten gegen die Sitze treten, der 2m Mann der vor einem sitzt, der unliebsame Sitznachbar der dir die Lehne klaut, die Fressgeräusche der unkultivierten Mitmenschen, die Müllberge und die klebrigen Böden nach der Vorstellung oder die 20min Werbung vor dem Film?
Kino ist einfach das letzte. Teuer ohne Ende und keine gute Atmosphäre.
Vor 20 Jahren war Kino toll, heute ist es einfach obsolet geworden.


Ja, so empfindet das Jeder anders, ich ziemlich ähnlich wie du.

Ich fühl mich zuhause am wohlsten, keine Kreaturen, Pause, wann ich möchte, Lautstärke wie ich möchte, kein Gestank, keine Schlangen, guter Sound, gutes Bild, keine doofen Sitznachbarn uvm...
#24
customavatars/avatar135030_1.gif
Registriert seit: 22.05.2010
Potsdam
Bootsmann
Beiträge: 660
über 100 euro? Also ich finde Kino ja auch teuer, aber wir landen nicht ansatzweise in diesem Bereich :fresse:
#25
customavatars/avatar11756_1.gif
Registriert seit: 08.07.2004
Neuss
Korvettenkapitän
Beiträge: 2117
Zitat junkb00ster;25446723
Kinokultur? Was soll das sein? Die Idioten die hinten gegen die Sitze treten, der 2m Mann der vor einem sitzt, der unliebsame Sitznachbar der dir die Lehne klaut, die Fressgeräusche der unkultivierten Mitmenschen, die Müllberge und die klebrigen Böden nach der Vorstellung oder die 20min Werbung vor dem Film?...

Du hast den Stinker vergessen, der nur an Weihnachten duscht (sofern es sich um ein Schaltjahr handelt). :bigok:
Ich gehe max. einmal im Jahr ins Kino und bereue es jedes Mal.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Der neue Amazon Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung im Test

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2017/AMAZON_FIRE_TV__STICK_2017_LOGO

Amazon bringt den neuen Fire TV Stick nach Deutschland. Der überarbeitete Streaming-Stick ist nicht nur leistungsstärker, er wird jetzt auch gleich mit Alexa-Sprachfernbedienung ausgeliefert und soll so ein Stück Zukunft ins Wohnzimmer bringen. Für den Test haben wir uns Verbesserungen und... [mehr]

Corsair Void Pro Headsets im Test - für Dauerspieler

Logo von IMAGES/STORIES/2017/CORSAIR_VOID_PRO-TEASER

Passend zur Gamescom erweitert Corsair sein Sortiment an Headsets um die neuen Void-Pro-Modelle. Wir konnten uns schon vor der offiziellen Veröffentlichung ausführlich mit Corsair Void Pro RGB Wireless und Void Pro Surround auseinandersetzen. Wie gut die Headsets sind, das klärt unser... [mehr]

Student festgenommen: Illegales Streaming des Pay-TV-Anbieters Sky abgeschaltet

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2013/SKY

Über die inzwischen abgeschaltete Webseite mystreamz.cc war es bis vor Kurzem noch möglich, Inhalte des Pay-TV-Anbieters Sky ohne offizielles Abonnement anzusehen. Die Webseite ist inzwischen nicht mehr erreichbar und wie die Ermittler mitteilen, wurde in diesem Zusammenhang auch ein... [mehr]

Medion Life P18117: Full-HD-TV ab 22. April bei Aldi Süd im Angebot

Logo von IMAGES/STORIES/2017/MEDION

Ultra HD und 4K etablieren sich zwar bereits in der Mittel- und Oberklasse für Fernseher als Standard, tatsächlich gibt es in jenen Bereichen im Grunde schon bei den großen Herstellern keine 1080p-Geräte mehr, doch im Einstiegssegment finden immer noch Full-HD-TVs den Weg in den Handel. Dazu... [mehr]

Sony-Fernseher erhalten endlich Android TV 6.0

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/SONY

Sony will nächste Woche endlich auch in Europa ein wichtiges Update für seine Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV veröffentlichen: Aktuell sind viele Modelle der Jahre 2015 / 2016 leider noch bei Version 5.1 (Lollipop) stehen geblieben. In den USA wurden die Fernseher allerdings bereits... [mehr]

SD bleibt stabil: Netflix erhöht Preise für HD und UHD (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/2017/NETFLIX_100

Im Juli war es noch eine Vermutung, nun hat Netflix Tatsachen geschaffen: Zumindest in Deutschland und den USA wird die Nutzung des Streaming-Dienstes teurer. Allerdings differenziert das Unternehmen zwischen Bestandskunden und neuen Nutzern. Denn erstere Gruppe muss zumindest teilweise vorerst... [mehr]