> > > > Samsung soll GPU für seine Smartphone-SoCs künftig selbst entwickeln

Samsung soll GPU für seine Smartphone-SoCs künftig selbst entwickeln

Veröffentlicht am: von

samsungDas südkoreanische Unternehmen Samsung wird künftig bei seinen mobilen Prozessoren der Exynos-Serie die Grafikeinheit wohl selbst entwickeln. Zumindest geht dies aus den Stellenausschreibungen bei LinkedIn hervor. Demnach sucht Samsung neue Mitarbeiter, um eine GPU selbst zu entwickeln, die in Smartphones, Tablets und anderen mobilen Geräten eingesetzt werden soll.

Es gibt schon länger Gerüchte, dass Samsung die Exynos-SoCs mit einer selbstentwickelten GPU ausstatten könnte. Bisher hatte das Unternehmen jedoch keine Bestätigung in diese Richtung abgegeben. Mit der Stellenausschreibung bestätigt sich das Gerücht allerdings und es wird wohl nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die ersten mobilen Prozessoren mit einer Grafikeinheit aus der eigenen Entwicklung produziert werden.

Bisher hatte Samsung bei den Exynos-Chips auf die Lizenzierung der Mali-GPU von ARM zurückgegriffen. Doch dies scheint den Ansprüchen von Samsung nicht mehr zu genügen, weshalb eine eigene Entwicklung starten soll. Der größte Kontrahent Apple ist diesen Schritt ebenfalls schon gegangen und setzt bei seinen mobilen A-Prozessoren wie dem aktuellen A11 Bionic ebenfalls auf eine eigene Grafikeinheit.

Die Arbeiten an einer eigenen GPU seien bereits gestartet und derzeit würde das Team aus einige Spezialisten von ehemaligen Mitarbeitern von Qualcomm, AMD und auch NVIDIA bestehen. Um die Entwicklung voranzutreiben , sollen nun noch weitere Mitarbeiter hinzustoßen. Allerdings soll zum Einstieg in diesen Markt lediglich die Mittelklasse mit einer GPU aus der eigenen Entwicklung ausgestattet werden. Erst mit der Zeit sei dieser Schritt auch bei den High-End-Geräten geplant.

Mit diesem Schritt möchte Samsung sich sicherlich auch unabhängiger machen und nicht mehr auf die Entwicklungsschritte anderer Unternehmen angewiesen sein. Mit der eigenen Entwicklung kann das Tempo selbst bestimmt werden und die Grafikeinheit auch auf das eigene System angepasst werden. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (7)

#1
Registriert seit: 14.12.2006
Norwegen, Oslo
Oberbootsmann
Beiträge: 1000
Ich sehe Patentprobleme kommen... mal sehen wie lange es geht, bis Intel, AMD, nVidia und ARM Klagen einreichen.
#2
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 5073
PowerVR war wohl zu unattraktiv, nachdem Apple viele Mitarbeiter abgeworben hat.

Es ist der richtige Schritt um nachhaltig unabhängig zu sein von der Konkurrenz.
Zitat naibaf7;26368397
Ich sehe Patentprobleme kommen... mal sehen wie lange es geht, bis Intel, AMD, nVidia und ARM Klagen einreichen.

Interessant, könntest du das erläutern? Welche Patente im Speziellen und warum diese vier Unternehmen. Warum werden die Lizenzen nicht ausreichen von ARM?
#3
Registriert seit: 08.05.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1301
weil samsung EIGENE gpus entwickeln will, was bedeutet dass da nichts mehr von ARM kommt. arm wird sagen " keine gpu, aber unsere patente wollt ihr? klar gerne, wir sind derzeit 4.2mrd an der börse wert, wir machen einfach einen freundshaftspreis. machma einfach 4.5 gerade und nur ist"
#4
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12597
Dazu müsste ARM aber beweisen dass das wirklich Technologie aus den eigenen Chips, in Samsung Projekt steht.
Allein dass es die selben Mitarbeiter sind, reicht nicht, denn die sind mit persönlichen Verträgen belegt, nichts weitergeben zu dürfen.

GPUs sind nicht so durch eine Architektur restriktiert wie am PC Markt wo x86 Lizenzen erfordert.
Eine GPU bietet dem System nur eine API als Schnittstelle (auf Desktops z.B. DX, OpenGL, Vulcan). Was dahinter ist, kann egal wie entwickelt werden, und erfordert somit keine Lizenzen.

Oder hat ARM ein Patent auf diese API?
#5
Registriert seit: 16.11.2008

Matrose
Beiträge: 14
Zitat DeckStein;26368488
weil samsung EIGENE gpus entwickeln will, was bedeutet dass da nichts mehr von ARM kommt. arm wird sagen " keine gpu, aber unsere patente wollt ihr? klar gerne, wir sind derzeit 4.2mrd an der börse wert, wir machen einfach einen freundshaftspreis. machma einfach 4.5 gerade und nur ist"


Eigentlich stellt ARM garkeine eigenen Chips her. Sie vergeben ALLEINIG Lizenzen. Daher werden die sich nicht weniger freuen wenn Samsung wirlich Lizenzen von ARM benötigt und erwirbt um damit selber zu Produzieren. ARM kann in dem Fall nur gewinnen. Anders sieht es aus, wenn Sie selber was entwickeln oder das eben nicht von ARM lizensiert ist.
#6
Registriert seit: 08.05.2018

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1301
und genau da liegt der haken. etwas eigenes einfach so entwickeln ohne bestehende (und damit patentierte oder anderweitig geschützte) techbologie zu nutzen ist kniffelig.
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 12597
Naja, warten wirs ab. Wir reden schließlich von einem Unternehmen mit ordentlich Ressourcen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

  • Apple verkauft kein iPhone X, SE und 6S mehr und verzichtet auf Adapter

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_XS

    Mit der Vorstellung des iPhone XS, des iPhone XS Max und vor allem des iPhone XR hat Apple nicht nur seine nächste Smartphone-Generation eingeläutet, sondern auch sein bestehendes Produktportfolio umgekrempelt – teilweise sehr junge und noch immer beliebte Modelle sind komplett von der... [mehr]

  • 90 Hz und 8 GB RAM: ASUS will Gamer mit dem ROG Phone ansprechen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/ASUS_ROG_PHONE

    Mit dem Start von PUBG Mobile ist das Spielen auf dem Smartphone wieder in den Mittelpunkt des Interesses gerückt. Zwar gab es in den vergangenen Jahren mehrfach den Versuch, Gaming und Handy zu kombinieren, wirklich ausgereift waren die Ansätze nicht. Das änderte sich teilweise mit... [mehr]

  • Komplett randloses Smartphone Lenovo Z5 wird am 5. Juni vorgestellt

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/LENOVO

    Laut Informationen von The Verge das neue Lenovo Z5 am 5. Juni offiziell vorstellen. Das Smartphone soll sich vor allem durch sein randloses Display auszeichnen. Laut durchgesickerten Informationen soll das Display nämlich 95 % der Front einnehmen, womit in diesem Fall tatsächlich von einem... [mehr]

  • Apple stellt das iPhone XS und iPhone XS Max vor

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/APPLE_IPHONE_X

    Über zwei Milliarden iOS-Geräte hat Apple in den letzten Jahren ausgeliefert. Am Abend präsentierte der Konzern während seiner Keynote am Firmencampus in Cupertino nicht nur die neue Apple Watch Series 4, sondern auch seine nächste iPhone-Generation, welche noch im Laufe dieses... [mehr]

  • Tester des Galaxy Fold haben mit ausfallenden Displays zu kämpfen (Update)

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/SAMSUNG-GALAXYFOLD

    Seit einigen Tagen haben bekannte YouTube-Größen und Instagram-Influencer die Möglichkeit, sich das Galaxy Fold von Samsung anzuschauen. Ab dem 26. April kann das erste verfügbare Smartphone mit Falt-Display vorbestellt werden. Die Auslieferung und der freie Verkauf sollen dann bereits wenige... [mehr]

  • Huawei und Honor: Bootloader lässt sich bei neuen Modellen nicht mehr...

    Logo von IMAGES/STORIES/2017/HUAWEI_P20_PRO_02

    Einer der großen Vorteil von Android-Smartphones ist aus Sicht von Fans die Möglichkeit, das vom Hersteller ausgelieferte Software-Paket gegen ein Custom ROM zu tauschen. Voraussetzung hierfür ist allerdings unter anderem ein offener oder entsperrbarer Boatloader. Auch deshalb genoss Huawei... [mehr]